Unseriöser Verkauf bei eBay

    • Unseriöser Verkauf bei eBay

      Hallo Leute,
      ich bin stinksauer. Ich habe gestern bei eBay die Auktion 163809686839 gewonnen. Bestandteil der Auktion
      war ein Mason Team incl. Flint Limited und Honour alternate.
      Inclusive Versand für 62,— Euro, 3-2-1-meins... dachte ich... freute mich wie Bolle...
      Als ich dann eine halbe Stunde später bezahlen wollte ging das plötzlich nicht. Der Verkäufer, ein Belgier, hatte
      den Verkauf annulliert. Ich schrieb ihn erbost an. Antwort: ich habe die Figuren am Wochenende bereits jemandem anderen, aus Deutschland, Hamburg, auf einer Guild Ball Veranstaltung verkauft.
      Obwohl er wusste, das die Auktion bei eBay noch läuft!!!!! Schon mal was von einem verbindlichen Rechtsgeschäft gehört?
      In Belgien wohl nicht. Hier verkauft man eine Ware mal eben zweimal. Verträge? Nicht so wichtig. Ebay bietet ja die Annullierung an. Denkste, Vertrag gilt weiter... Die Lösung wäre gewesen, dem „anderen Käufer“ zu sagen, entweder Du bietest mit, oder Du bekommst die Figuren, wenn keiner bietet (das wäre seriös gewesen)! Aber das ist wohl zu viel Seriösität.

      Also, wenn hier jemand ist, der MEINE Figuren gekauft hat, viel Spaß damit...
      Ich denke eher, der erzielte Preis war dem Verkäufer zu gering.
    • Dadurch, dass du dein Geld noch hast nur eben keine Puppen ist das Drama nicht so wahnsinnig groß.
      Klar freut man sich, wenn man eine Auktion gewinnt, aber die Ware dann nicht kommt. Aber außer Zeit und vielleicht einem Schnäppchen hast du nicht so viel Verlust gemacht.
      Borka: "After all that I need a beer!". He is misunderstood, they bring him a bear, and he's too embarrassed to send it back, and here we are.
    • allesmeinz wrote:

      Schon mal was von einem verbindlichen Rechtsgeschäft gehört?
      Ist ja kein verbindliches Rechtsgeschäft. Er hat entsprechend von seinem Widerrufsrecht gebraucht gemacht, dir ist kein Schaden entstanden. Das ist nicht unseriös, das ist durch die Ebay AGB´s abgedeckt, auch wenn du dich drüber ärgerst.
      Ist natürlich auch dein gutes Recht hier deinem Ärger Luft zu machen, sicher kann man da über moralische Aspekte diskutieren, aber rechtlich sauber ist es.

      allesmeinz wrote:

      Hier verkauft man eine Ware mal eben zweimal.
      Da du kein Geld bezahlt hast, offenkundig nicht.

      bnf wrote:

      Ich hab letzte Woche einen sehr unbefriedigenden Yufka Döner gegessen.
      Ich musste vorletzte Woche sogar einen Lahmacun wegschmeißen, weil die Hygene in dem Laden so unter aller Sau war, dass ich den nach einigen Nachdenken nicht mehr essen wollte... HIER kommen die WIRKLICH traurigen Geschichten ans Licht.
      Linux is like a Tipi - no Gates, no Windows, Apache inside
    • Ynnead wrote:

      allesmeinz wrote:

      Schon mal was von einem verbindlichen Rechtsgeschäft gehört?
      Ist ja kein verbindliches Rechtsgeschäft. Er hat entsprechend von seinem Widerrufsrecht gebraucht gemacht, dir ist kein Schaden entstanden. Das ist nicht unseriös, das ist durch die Ebay AGB´s abgedeckt, auch wenn du dich drüber ärgerst.Ist natürlich auch dein gutes Recht hier deinem Ärger Luft zu machen, sicher kann man da über moralische Aspekte diskutieren, aber rechtlich sauber ist es.

      allesmeinz wrote:

      Hier verkauft man eine Ware mal eben zweimal.
      Da du kein Geld bezahlt hast, offenkundig nicht.
      Das ist falsch, durch den Verkauf über ebay ist durchaus ein verbindliches rechtsgeschäft zustande gekommen, der Verkäufer hat auch kein Widerrufsrecht, wenn überhaupt kann er dies dem Käufer einräumen, das muss er aber nicht.
      Folglich könnte der Käufer auf die Lieferung bestehen oder auch auf Schadensersatz klagen, was sich in diesem Fall natürlich nicht lohnt. Im Recht ist er trotzdem.
    • Ynnead wrote:

      Ist ja kein verbindliches Rechtsgeschäft. ... Das ist nicht unseriös, das ist durch die Ebay AGB´s abgedeckt, auch wenn du dich drüber ärgerst.
      Ich interpretiere die AGB etwas anders. Um Missverständnisse auszuschließen zitiere ich mal besagte AGB.
      §6 Angebotsformate und Vertragsschluss
      ...
      2 Stellt ein Verkäufer mittels der eBay-Dienste einen Artikel im Auktions- oder Festpreisformat ein, so gibt er ein verbindliches Angebot zum Abschluss eines Vertrags über diesen Artikel ab. ...

      Desweiteren von eBay zum Thema "Angebot abbrechen"

      Angebote bei eBay sind verbindlich. Bei vorzeitigem Beenden des Angebots mithilfe des Formulars für das vorzeitige Beenden von Angeboten
      durch Sie als Verkäufer kommt zwischen Ihnen und dem Höchstbietenden
      grundsätzlich ein Vertrag zustande. Dies ist nur dann nicht der Fall,
      wenn ein berechtigter Grund dafür vorliegt, das Angebot zu beenden und
      die vorliegenden Gebote zu streichen.
      ...

      Nicht berechtigt sind Sie zum Beispiel in den folgenden Fällen:
      • Sie möchten den Artikel anderweitig verkaufen, verschenken oder sonst weitergeben oder haben dies bereits getan.
      • Sie haben sich zwischenzeitlich gegen einen Verkauf entschieden.


      Ich habe keine abschließende Meinnung zu dem Thema und müsste sie auch nicht teilen, falls ich eine hätte ;) Ich möchte nur verhindern, dass hier andere den selben Fehler machen wie der Verkäufer in diesem Fall scheinbar.
    • allesmeinz wrote:

      Meine Intention war eigentlich, Euch vor ähnlichen Enttäuschungen zu bewahren.
      Wie genau soll das funktionieren? Sollen wir aufhören, Ebay (u.ä.) zu benutzen? Oder einfach nicht mehr von Belgiern kaufen, weil die alle Betrüger sind? Dein Post ist da nicht sehr aufschlussreich, wie man ähnliche Erfahrungen vermeidet.

      Ich glaube eher, du wolltest deiner Wut Luft machen.
      Ist ja auch verständlich. Aber was sollen wir dazu groß sagen? Dich bemitleiden? Nö, da trauere ich lieber meinem Döner hinterher.
      Das hier ist kein Ebay Support und wir können den Kerl auch nicht zwingen, dir die Sachen doch zu verkaufen.
      Du bist im Recht, aber trotzdem hilflos. Dumme Sache. Haben die meisten von uns hier sicher schon mal erlebt.
      Ein gewisser Teil der Internet Nutzer verhält sich eben nicht aufrichtig. Wenn das wirklich deine erste Erfahrung dergleichen war, dann hast du immerhin dein Geld behalten und wurdest nicht komplett abgezockt und betrogen.
      A LITTLE BIT OF THE BUBBLY