Frage bezüglich der Gussqualität der Plastik-Kits von verschiedenen Fraktionen

    • Frage bezüglich der Gussqualität der Plastik-Kits von verschiedenen Fraktionen

      Hallo,

      Nochmal eine Frage von mir an die Community.

      Da ich nun die Chance hatte ein paar Khador Miniaturen in den Händen zu halten bin ich ein wenig... sagen wir mal ernüchtert was deren Qualität angeht. Ich weiss zwar, dass aufgrund von Kosten die Qualität der Battlegroup Modelle nicht die beste sein soll, aber ich habe neben der Battlegroup auch noch eine Heavy Warjack Box dazu bekommen und festgestellt, dass die selben Qualitätsprobleme der Battlegroup Box auch dort zu finden sind (Mold Slips an den selben Stellen, Mold Lines an drei Seiten eines Teils... wie man das hinbekommt will ich mir ehrlich gesagt nichtmal vorstellen...).

      Nun wüsste ich gerne welche Fraktionen in Bezug auf Plastik (ich lasse hier Resin und Metall mal aussen vor) eine bessere Qualität bieten als das was ich bei den Warjacks erleben durfte. Denn ich bin ehrlich... ich habe wenig Lust für ein Medium Size Kit 2-3 Stunden Cleanup pro Kit einzuplanen, damit ich danach eine vernünftige Bemalung auf das Modell bringen kann.

      Ich hoffe ihr könnt mir da ein wenig Auskunft geben.
    • Qualität schwankt bei diesem Material aus dem Hause PP leider sehr. Extrem viele Gussgrate, häufig kleinere Verschiebungen, sehr oft verwaschene Details.
      Damit muss man umgehen können.
      Bei Metallpuppen wirst Du auch öfter mal Gussgrate sehen (sehr unterschiedlich) oder ein paar unausgearbeitete Stellen (meistens unten, wo es nicht stört). Selten Verschiebungen.
      Beim Resin hast Du die gleichen Probleme: viele, hauchdünne Grate, manchmal Verschiebungen, aber super scharfe Details.
      Die wenigen Hartplastikbausätze dagegen sind echt ein Träumchen gewesen. Hier und da eine Gussgrate, aber sonst okay.

      Erwarte nicht, dass dir die Bausätze keine Arbeit machen.
      I could even learn how to swag like you.
    • Neodamus wrote:

      Erwarte nicht, dass dir die Bausätze keine Arbeit machen.
      Das tue ich sicher nicht, aber ich hab schon mit den verschiedensten Materialien gearbeitet und von verschiedenen Herstellern (wobei ich zugebe, dass mir Resin noch am liebsten ist), daher weiss ich dass es zum Beispiel aufgrund der zweiteiligen Formen und des Gussverfahrens bei Resin und Metall (grade bei Metall) immer eine Moldline geben muss (egal wie klein dieser nun ausfällt), weil schlicht und ergreifend an einer Stelle die beiden Teile der Form zusammen liegen müssen.

      Was mich halt extrem stark verwundert hat ist bei den besagten Warjack Modellen (unabhängig davon aus welcher Box sie stammten), dass die Modelle zum einen extreme Moldlines aufweisen und zum anderen drei Moldlines (Seite 1, Seite2, Top) auf einem Teil, was ich halt persönlich so eben garnicht nachvollziehen kann. Daher rührt auch meine Frage ob es bei anderen Fraktionen oder Bausätzen aus Plastik anders aussieht. Dass die Qualität bei den Injection Molds besser ist steht eh ausser Frage (sprich allem was PP so in Sprues produziert).
    • Wie gesagt, mich hat die Qualität der Battlegroup weniger irritiert (da war ich drauf vorbereitet) als viel mehr die Qualität der eigentlichen Heavy Warjack Box, die halt genauso unschön war.

      Aber wenn sich das bei den älteren Modellen wirklich so durchzieht muss ich überlegen ob ich dem Steampunk erlege und einfach Crucible Guard als Fraktion nehme.... Jacks im Gussrahmen + Resin... klingt da verlockend!
    • Neodamus wrote:

      Ich habe Grymkin Kürbismänner und Cage Ragers in den Händen gehalten. Waren genauso blöd.
      Die waren grauenvoll. Die Dreadrots und die Hollowmen waren echt fies. Vorallem so Dinge wie die Mistgabeln/Waffen.
      Gerne geht der Grat einfach mitten über Details oder über andere prominente Stellen (z.B. mitten durchs Gesicht oder über den Kopf/durch Vertiefungen, wo man das nur schwerer wegbekommt).

      Es ist absolut durchwachsen. Mal hat man Glück und mal nicht. Hatte schon Sachen, da hätte ich mich ne Stunde mit dem Dremel dransetzen können (wenn ich weniger faul wäre :P ) und welche, wo praktisch nichts zu tun war. Hängt vom Modell und der Gratlotterie ab.

      Meine GW Nighthaunt sind was das angeht deutlich besser. Haben dafür aber Lücken ohne Ende, weil die Verbindungen der einzelnen Teile öfter nicht so richtig durchdacht war, finde ich.

      Weiß nicht, obs bessere Modelle mit weniger Grat gibt, aber das wäre nichtmal für mich ein Auswahlkriterium für die Fraktion. Wäre schon froh, die Sachen überhaupt zu haben :D
    • Um es kurz zu machen:
      Wenn du gut gegossene Modele willst ist PP im Großen und Ganzen nicht dein Hersteller.

      Die Gussgqualität ist durchschnittlich, es gibt viele Modelle in die man noch unverhältnismäßig viel Zeit zum Clean-Up investieren muss.
      Tendenziell sind neure Modelle besser, es ist aber keine Garantie.
      Es hat vermutlich eher mit der Abnutzung der Formen zu tun.
      mfg. Autarch L.

      knowledge is power
    • Vieles was hier steht ist leider einfach nicht richtig. PP verwenden verschiedene Materialien für ihre Produkte. Ein Produkt besteht aus einer der folgenden Materialkombinationen:
      - Zinn
      - Zinn/Resin
      - Resin
      - Plastik
      - "Weiches" Resin

      Letzteres Material ist Müll und wird nahzu ausschließlich für die Releases von Anfang bis Ende Mk2 verwendet. Darunter fallen leider alle Battle Boxes, was einen sehr schlechten ersten Eindruck macht.

      Ergo: informier dich über das Material, bevor du kaufst. Wenn es sich um dieses weiche Resin handelt, wird das Modell viel Aufwand brauchen um gut auszuehen. Bei den anderen ist alles in Ordnung.

      The post was edited 1 time, last by zich ().

    • Vaux wrote:



      Aber wenn sich das bei den älteren Modellen wirklich so durchzieht muss ich überlegen ob ich dem Steampunk erlege und einfach Crucible Guard als Fraktion nehme.... Jacks im Gussrahmen + Resin... klingt da verlockend!
      Wenn Du möchtest kann ich Dir ein paar Fotos von Crucible Guard Bausätzen und Figuren schicken. Ich habe noch einiges da das ungebaut ist.
    • Ich hatte schon einige PP kits in der Hand und finde persönlich dass das Khador heavy Jack Kit (Juggernaut und Co) wirklich das schlimmste ist. Es ist wirklich kaum möglich die Moldlines auf den Beinen und am Rücken zu entfernen.
      Andere PP Restic Sachen waren aufwändig etwas nervig aber nicht so schlimm wie dieses spezifische Kit! Meine ganz subjektive Meinung und nein Nyss hunter habe ich nie gekauft :)