[Falconers] ein kleines Fazit nach 3 intensiven Wochen

    • [Falconers] ein kleines Fazit nach 3 intensiven Wochen

      Nachdem ich nun einige Erfahrung mit den Falkner sammeln konnte (siehe Battlereports und Turnierreports von mir), wird es Zeit für ein kleines Fazit.
      Insgesamt habe ich 3 Turniere mit Falknern gespielt und Zuhause mit Freunden und meiner Liebsten ca. 20 Spiele gemacht.

      Ich hab gestern auch nochmal drüber nachgedacht, was mir in den letzten WOchen mit am meisten Probleme bereitet hat und tatsächlich war es gegen Brewer, Blacksmiths, Butcher etc. immer ein und dasselbe: Die Momentumgenerierung! Alle Modelle von Falknern sind extrem eindimensional was die Generierung von Momentum anbelangt. So macht RUndaas effektiv nur schaden mit Momentum wo er einen Push eingebaut hat. Hearn nur push/kd, Frelsi dmg, Devana dmg, ikaros tackle/ und push dodge, einzig minerva ist ne mini Ausnahme mit kd/playbook. Mataagi ist net wirklich gut, aber er kann auch mal angreifen für playbook mom. Das bedeutet, dass ich sehr häufig in die Situation kam, wo ich eine bestimmte Aktion machen muss, aber die kein momentum generiert und ich dadurch ein völlig anderes Ergebnis wählen muss, was mir wiederum gar nichts bringt und das zusätzliche Risiko birgt counterattacked zu werden oder nen Fehlschlag dabei zu haben.
      Beispiel: Minerva mit 2 Zoll Reichweite steht vorm Tor und will das winning goal machen, hat aber kein Tackle mit momentum. Sprich ich muss mit 3 Influence tacklen, dann kd schicken oder GB result haben (geht auch in anderer Reihenfolge) und dann aufs Tor schießen. Oder: Devana steht im Scrum und muss da raus. Sie hat nicht einen einzigen dodge...nur pushes. Sprich entweder ich schicke die Modelle vom Gegner zuerst KD (was nicht easy ist mit falknern) oder ich muss alle wegpushen, was mit 1 Zoll melee nicht easy ist. Nächste Situation: Ich kann mit Hearne was killen, aber er hat NUR auf der 5 (mit 5 tac) nen mom dmg result. Ziemlich unlukrativ. Und die niedrige Tac macht es wirklich ultra schwer gegen high armor modelle. Da man Devana ja immer zuletzt aktivieren will gegeh sehr häufig Züge ins Land, wo man einfach gar kein Momentum generiert und der Gegner freie Bahn hat zu tun und zu lassen, was er will und wie er es will. Auch Harrier legen gibt solange keinen Bonus, bis man Rundaas oder Devana aktiviert. Also 1 inf weg, kein mom und keinen Vorteil (ausser für Ikaros).
      Insgesamt haben mir die Falkner wirklich viel Spaß gemacht, ich fürchte allerdings, dass sie nicht mehr als ein "one trick pony" sind und sobald man 1-2 modelle verloren hat und man an devana und die andere crew rankommt um zu kden oder druck zu machen und devana zu binden (was nicht soooo schwer ist, wenn man sie in Runde 2 engaged wo noch keine harrier liegen), wird es wirklich sehr, sehr schwer für die Vogelfreunde.
      Nichtsdestotrotz sind ihre Stärken auch klar erkennbar. Der first strike ist nahezu immer gut geeignet um 1-2 Modelle rauszunehmen. Wer hier nicht wrappen kann, verliert eine MENGE an Schadenspotential und auch an Momentum. Der Output von Devana ist extrem hoch und kann einige Modelle einfach dahinschmelzen. Auch Rundaas als erste Aktivierung in der zweiten Runde kann extrem dolle wehtun und ne Menge Schaden anrichten.
      Insgesamt bleibt man aber eine fragile Gilde, die nach dem ersten Schlag (der heftig ist) extrem an Power verliert und man einfach sehr, sehr viel setup braucht um den Schaden zu verursachen, den andere Gilden nicht nur einfacher, sondern auch flexibler und ohne soviel Setup hinbekommt. Air Mail als Trick mit ranged tackle ist ganz nett, aber es gab selten Situationen wo man dies wirklich gut anwenden konnte, da meist resilience modelle hinten vor dem Tor den Ball hatten (was für 4 influence ne teure Angelegenheit ist) oder man hat das Tor kassiert und dann war es egal und jeder hätte passen können. Da hatte ich mir mehr versprochen.

      Es war ne sehr coole Erfahrung und hat extrem viel Spaß gemacht, aber ich denke ich werde jetzt erstmal was anderes spielen . Soviel zu meinem Fazit der Falkner
    • So ähnlich spricht auch unser örtlicher Falkner. Starker Start, gegen Ende bzw. schon ab der Mitte geht der Dampf aus.

      Ich finde das rework dennoch sehr gelungen. Ja, sie sind eindimensional, das was sie da machen machen sie sehr gut. Durch air mail haben sie jetzt zumindest mehr Möglichkeiten, ihren Spielstil zu variieren. Nicht top tier, aber durchaus spielbar.

      The post was edited 1 time, last by Luebbi ().