Konkurrierendes "Gelände"

  • Konkurrierendes "Gelände"

    Lustiger Threadtitel.

    Mit Barnabas 1 kann ich 5" AoE Shallow Water erzeugen. Die darf kein Modell berühren, soweit so gut.

    Was passiert aber eigentlich, wenn ich die nun auf anderes Gelände platziere oder sogar auf einen gegnerischen Gelände-Effekt? Überschreibt das Wasser dann das vorherige Gelände oder sind alle Gelände-Effekte kumulativ?

    Z.B. könnte ich das Wasser auf schwierigem Gelände (ob vom Gegner erzeugt durch einen ähnlichen Effekt oder normales Spielgelände) platzieren. Meine Minions sind großteilig amphibisch, haben aber kein Pathfinder.
    Die Frage tauchte bisher nicht wirklich auf, daher weiß ich nicht, was hier die Lösung ist.

    Kann ich mit solchen Gelände AoEs anderes Gelände "überschreiben" oder hätte die Pfütze dann sämtliche Geländeregeln auch von dem Gelände darunter (z.B. anderes schwieriges Gelände oder Hazards)?
  • DeadRabbit wrote:

    so weit ich weis, darf sich Gelände nicht berühren. Du darfst deinen Spell also nicht mit einem anderen Gelände überlappend legen.
    Ist leider falsch.
    Steamroller Tischaufbau sagt, kein Gelände auf anderem Gelände und viele Themen Force Geländestücke verlangen einen gewissen Abstand. Gibt aber keine Grundregel dagegen.
    Burning Earth z.B. darf über anderem Gelände liegen.

    Hat mit dem Zauber aber alles nichts zutun. Wenn der Zauber keinen Mindestabstand vorschreibt, kannst du den Effekt auch mitten auf anderes Gelände legen.
    Bringt dich aber auch nicht weiter, weil dann einfach beide Geländetegeln gleichzeitig gelten. Swamp Pit auf einem Haus oder Wald lässt dich also nicht einfach durch laufen, du musst das Haus nachwievor beachten

    The post was edited 1 time, last by Hjard ().

  • Die Geländeregeln gelten nur beim Tischaufbau, ansonsten sagen die spells etwaige Einschränkungen. Siehe Siege1s Foxhole: may not touch an obstruction or obstacle. Es auf elevation zu legen ist zb voll ok und beschert +6def gg Beschuss.

    Auch cancelt ein Spell Effekt nicht den anderen.