Knockdown, blind and entirely helpless

    • Knockdown, blind and entirely helpless

      Vor ein paar Monaten fragte einer der Dänen an, ob ich mit ein paar verrückten nach Arhus zum Teamturnier kommen wolle. Natürlich wollte ich und nach ein paar Personalsortierereien fanden sich @Jester und @Gwydionin meinem Kader. Der Teamname (siehe titel) war schnell und möglichst unbürokratisch gewählt.

      Die Listen finden sich hier: Dänen sind komisch

      Ich fahre gleich los um Jester von der S-Bahn abzuholen, dann kaufen wir noch Schnaps und marodieren los um Gwydion von der Arbeit abzuholen. Schwups danach ploppen wir in Dänemark auf und schauen dann mal weiter. Ich gebe mir Mühe hier Updates zu posten.

      In Runde 1 spielen wir gegen New Immoren pro Wrestling Team, die gewinnen am Ende einen Preis für den besten Teamnamen, Dänen sind witzig). Jester verkackt den Startwurf und am Ende sitze ich in der Mitte, gegenüber dem Cygnarspieler. Wir spielen Kraye gegen Syvestro auf Mirage. Top of 2 stürmt Syvestro voran, featet, boxt einen halbtoten Minuteman aus dem Leben um Countermeasure los zu werden. Vulkan und 1 Railless töten Kraye hinterm Haus. Mehr ist hier leider nicht zu sagen, er steht mit einem Fokus in der Todeszone, wo ihn alle meine Huge Bases erreichen konnten. Brauche für die Sprays die 9 im Kraye feat, der Vulkan boostet beide hits und 1x den schaden und legt dann noch die Doppel-6 mit der Rakete, als die erste Engine anfängt hat er nur noch eine box und nach deren ersten Spray ist es vorbei.

      Jester spielt Anamag gegen Butcher 3, verliert langsam die attrition, nach seinem Killversuch liegt der Butcher am Boden brennt und hat eine Platte, überlebt aber und liegt im Szenario vorne. Aus unbekannten Gründen zieht er sich aber nicht zurück, sondern tötet ein paar Oger, so dass der Warmonger Chieftain in der nächsten Runde den Ausputzer macht.
      Gwydions Issyria schreddert einen Barney 1 und gewinnt in Runde 3 das Szenario.


      In Runde 2 spielen wir gegen 1+1=3, während ich mich mit Gil zu einem "Judge-off" einfinde, auf das wir 2 seit mehreren Jahren warten, spielen Jester und Gwydion gleichzeitig gegen den gleichen Gegner an verschiedenen tischen.

      Könnten auch Zwillinge sein...
      Ich ignoriere während des Spiels gegen Gil konsequent seine 3 Hugebases und konzentriere mich darauf ihm die Winter Gardisten zu dezimieren. 1 Trancer rennt direkt vor den Viktor in den Wald, der andere direkt an Vlad, meine linke Battle Engine positioniert sich so, dass sein Koloß meinen nicht chargen kann. Er featet, castet S&P und Boundless Charge auf den Viktor, erschlägt den Trancer vor sich, wird dadurch 2 gepusht und verliert 4 Platten an die Explosion. Durch Blood Boon castet er einen ungeboosteten Razor Wind auf den Trancer im Wald, verfehlt aber und wird weiter gepusht, wäre da nicht eine Field Gun im weg gewesen, stünde er jetzt ausserhalb der Killbox und ich könnte in meinem Zug quasi gar nicht mehr nicht gewinnen. Das groß der Wintergarde ballert auf den Trancer, scheitert aber an DEF19 und im Gegenzug verliert der Viktor ein Viertel seiner Platten. Am Ende muss die Battle Engine neben dem Viktor sich an diesem vorbeiquälen, den Trancer töten und sich aus dem Weg repositionieren. Der Viktor charged in den Vulkan und zerlegt diesen.
      In meinem Zug featet Syvestro, meine Steelheads zerlegen seine rechte Battle Engine, eine Dragons breath Rocket tötet 3 von Vlads SacPawn-Zielen, die andere 2 und gibt Vlad Withering Humor und etwas schaden. Meine Linke Engine bringt alle Waffen an Vlad an, eins der Pow 14 Sprays verfehlt aber der Blast der großen Kanone erwischt ihn und am Ende hat er noch 4 Platten, welche ihm von meiner Rechten Engine genommen werden.

      Gwydion spielt das Ret-Mirror (Issyria gegen Issyria, die haben sich verdient!!) und assassiniert die andere am Ende. Jester konnten wir leider nicht vor der Crucible Guard retten, also durfte er hier verlieren.

      In Runde 3 geht es gegen das größte Problem auf unserem Paarungsplan, Jester muss sich mit Doppel-Bombardiers herumschlagen, Gwydion mit Rask und meine Mackay mit Vyros2. Das sah gar nicht gut aus, wirklich viele Shieldguards und anderer Anti-Beschusstech. Ich verliere den Startwurf, er fängt auf Standoff an. Wir fangen verhalten an Modelle zu tauschen und mir vergeht etwas die Lust, in Runde 3 überlege ich gerade einen Killversuch, weil der Arm22 Vyros nur mit 2 Shieldguards, 3 Fokus und im Feat da steht. Da gewinnt Gwydion und sagt mir, ich müsse gewinnen, weil es bei Jester nicht gut aussieht. Okay, dann gewinnen wir halt. Ich konzentriere mich auf die lange Attrition, verweigere das Szenario, so dass ich nie mehr als einen Punkt hinten bin. In Runde 6 steht es 9:7 für mich, mein Toro hat seinen Vyros2 aus seiner eckigen Zone in die von mir aus rechte verscheucht, Imperatus hatte gerade mein Objective zerlegt, der letzte Griffon und Gorgon verweigerten mir seine eckige Zone. Der Toro zerstört die beiden Lights, ein Vanguard ist voll mit Fokus und Mackay will gerade zum charge auf Imperatus ansetzen (der hatte schon das Phoenix-Protokoll benutzt und danach bereits schaden bekommen). Da sagt mein Gegner, wir bräuchten nicht weiter spielen, er hatte noch 50 Sekunden auf der Uhr, ich irgendwas kurz unter 5 Minuten und ausser Imperatus hatte er nur noch einen Arcanist.

      Hui. Das ging echt an die Nerven.

      In Runde 4 geht es gegen Bom Bom Booom die haben tatsächlich mal diesen Circle dabei, über den wir uns vorher viele gedanken gemacht hatten.
      Ich spiele gegen Peter Bom, der für Dänemark schon oft bei der WTC war. Wir spielen auf Recon2 Wurmwood in Bones of Orboros gegen Mackay. Ich darf anfangen, Mackay geht vor und ballert ihm direkt einen Shifting Stone aus einem seiner 2 Sets.
      Im Gegenzug wird Mackay mit Stranglehold bedacht, sonst läuft Peter nur nach vorne. Ich erschieße seine beiden Gallows groves und platziere einen Vanguard kurz vor seiner Flagge. In seiner runde zerstört er den Vanguard, Strangleholded meinen Interceptor, featet und scored 2 Punkte, meine Flagge wird von einem Sentry Stone verweigert.
      Da meine Toros in seinem Wald immer noch 9" bedrohen, kann er den Baum nicht sonderlich weit nach vorne bringen. Mackay featet, ballert auf dem Kroppzeug dass sie links in der Zone sehen kann rum und casted Mobility. Der Suppressor bringt links Rust auf Megalith und dem Guardian an und feuert etwas schaden hinterher. Der Toro kann Megalith sehen, chargen und zerlegen. Der Interceptor erschießt rechts den contestenden stein und scheitert an der geboosteten 11 um rechts den Sentry stone los zu werden.
      Im gegenzug zerstören die Astmännchen den Interceptor. Ich score auf 1:2 nach. Ein Stoneshaper gibt dem Guardian Stonestrength und dem Toro die möglichkeiten davon zu counterchargen, leider verfehle ich. Der Guardian zerstört den Toro, der Vanguard überlegt aber,der letzte Sentry stone aus dem Set wird positioniert um den Vanguard mit Hellmouth wegzuziehen. Er scored auf 4, kann aber meine 3 nicht verhindern, weil Big Alice an der Flagge steht und stabil ist. Was bis jetzt unterging, es sind immer wieder mal einzelne attacken in die 3 Woldwyrds gegangen, so das sich diese nach und nach abnutzten. Zwischendurch charged der Toro, der rechts die Zone verweigerte, das Objective und machts kaputt. Wir stehen 5:4 im Szenario
      Es wird eng, ich hab 6 Minuten auf die Uhr, er zwei, Mackay räumt die linke zone, aber der spirit cauldron verweigert die Flagge, der Toro trampelt rechts in die Zone, tötet ein Astmännchen und schlägt den Woldwarden ein bisschen., ich ziehe im Szenario gleich, weil Mackay Zone, aber nicht flagge scored. Ich hatte mich verzählt, dachte wir wären nach seinem Zug durch, er bewegt sich nur etwas defensiv und turnt dann mit 7 Sekunden auf der Uhr, ich hatte nach 45. Ich mache den toro voll, brauche 30 Sekunden um den Woldwarden dann doch nicht zu erschlagen, lasse den letzten Vanguard noch in seine Zone rennen und gewinne dann über den 4ten Tiebreaker, weil ich dachte dies wäre der 3te.
      Hab es gerade noch mal nachgerechnet, über den (richtigen) 3. Tiebreaker hätte ich mit 93:83 gewonnen, über den vierten (den wir benutzten) habe ich 30:19 gewonnen.
      "Gambit schrieb:"
      Bei Kloake hats mich zerissen
      Bemalte Crucible-Gardisten: 26/90

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Luetzi ()

    • Um 05:30 ging der Wecker, weil meine mitstreiter sich stylen wollten.

      Jetzt stehen wir in der Bäckerei eines großmarktes und stellen fest das Dänen wohl nur süß und nicht herzhaft frühstücken.

      Der Däne mit dem Schlüssel für die Location hat sich wohl gestern besoffen und ist noch nicht da.
      "Gambit schrieb:"
      Bei Kloake hats mich zerissen
      Bemalte Crucible-Gardisten: 26/90
    • In Runde 1 spielen wir gegen New Immoren pro Wrestling Team, Jester verkackt den Startwurf und am Ende sitze ich in der Mitte, gegenüber dem Cygnarspieler. Wir spielen Kraye gegen Syvestro auf Mirage. Top of 2 stürmt Syvestro voran, featet, boxt einen halbtoten Minuteman aus dem Leben um Countermeasure los zu werden. Vulkan und 1 Railless töten Kraye hinterm Haus.

      Jester spielt Anamag gegen Butcher 3, Gwydion Issyria gegen Barney 1
      "Gambit schrieb:"
      Bei Kloake hats mich zerissen
      Bemalte Crucible-Gardisten: 26/90
    • In Runde 2 spielen wir gegen 1+1=3, während ich mich mit Gil zu einem "Judge-off" einfinde, auf das wir 2 seit mehreren Jahren warten, spielen Jester und Gwydion gleichzeitig gegen den gleichen Gegner an verschiedenen tischen.

      Könnten auch Zwillinge sein...

      Nach einem ungewohnt langen attrition-Spiel entledige ich Vlad1 in Runde 4 all seiner SacPawnGardisten und erschoß ihn. Gwydion spielt das Rest-Mirror (Issyria gegen Issyria, die haben sich verdient!!). Jester konnten wir leider nicht vor der Crucible Guard retten, also dürfte er hier verlieren (Aber sagt ihm das nicht vor Ende des Spiels!!!).
      "Gambit schrieb:"
      Bei Kloake hats mich zerissen
      Bemalte Crucible-Gardisten: 26/90