[15.-16.06.] Betreutes Spielen in Leipzig

    • [15.-16.06.] Betreutes Spielen in Leipzig

      Wer meine spärlichen Posts in der letzten Zeit gelesen hat, wird eventuell festgestellt haben, dass ich dann und wann ein diffuses Event in der Zukunft erwähnt hatte. Hier jetzt also endlich die offizielle Ankündigung:


      Du willst wieder Figuren schubsen und Gegner klatschen gehen, hast aber keine Wifepoints mehr frei? Dein Kerl jammert rum, dass du mal wieder was mit ihm unternehmen sollst, aber du würdest lieber mal wieder ein paar Warmachine/Hordes-Nerds kennenlernen? Wieso entscheiden, wenn du beides haben kannst!

      Am 15. und 16. Juni 2019 gibt es in Leipzig das Betreute Spielen.
      Betreutes Spielen - Samstag
      Betreutes Spielen - Sonntag

      What is 'Betreutes Spielen', my precioussss?
      Das Prinzip ist ganz einfach: Gespielt werden Samstag und Sonntag je drei Runden. Du kannst entweder an einem Tag spielen und am anderen mit deinem Schatz Leipzig erkunden oder an beiden Tagen spielen. Wir passen in der Zeit auf deine/-n Partner/-in auf. Klingt gut? Finden wir auch.

      Spielen
      Das Betreute Spielen ist kein Turnier im strengen Sinn, hat aber dennoch einen kompetitiven Ansatz.
      Es gibt sechs Tische: Ein Tisch für Steamrollerspiele und fünf Szenariotische (Stadt, Wüste, Sumpf, Grabenkampf und einer, der noch in Planung ist). Jeder Tisch darf nur ein Mal gespielt werden. Ihr sammelt wie gewohnt CP und KP und habt ebenfalls wie bei einem regulären Turnier 60min persönliche Zeit.
      Am Ende der Veranstaltung gibt es Preise für Most CP, Most KP, Most Wins, Best Painted und den spektakulärsten Casterkill. Das bedeutet natürlich, dass ihr bessere Chancen habt, wenn ihr an beiden Tagen spielt.
      Freitag- und Samstagabend ist offenes Spielen außerhalb der Wertung erlaubt.

      Betreuung
      Während ihr euch Fehdehandschuhe, Puppen und Würfel um die Ohren haut, ist euer Anhang eingeladen, zusammen mit unserer Marry Poppins und den anderen Anhängen, Leipzig zu erkunden, shoppen zu gehen und/oder gemeinsam zu Picknicken und das Hobby und die damit verbundenen Leidens- und Liebeserfahrungen ihrer abwesenden Hälften zu erörtern. Je nach Zusammensetzung können und werden auch noch andere Aktivitäten geplant.
      Samstagabend wird dann im Anschluss an die Spiele gemeinsam im Innenhof gegrillt.

      Die geplanten Betreuungsaktivitäten nebst einer Liste interessanter Orte für alle, die Leipzig auf eigene Faust erkunden wollen, findet hier: Rahmenprogramm

      Anmeldung
      Die Anmeldung wird über T3-Veranstaltungen erfolgen, wobei ich zur besseren Übersicht getrennte Veranstaltungen für Samstag und Sonntag erstellen werde. Das Startgeld wird auch bei Teilnahme an beiden Tagen nur ein Mal fällig. Ihr schreibt mir nach eurer T3-Anmeldung bitte noch eine Mail, ob und mit wie großem Anhang ihr erscheinen werdet, damit die Betreuung sinnvoll geplant werden kann.
      Da das Betreute Spielen in unserem Vereinsobjekt stattfindet, ist die Teilnehmerzahl auf 12 pro Tag begrenzt. Ich behalte mir vor, bei Überbelegung Spieler mit Anhang bevorzugt zu behandeln.

      "Artificer General Sebastian Nemo" wrote:

      You've been - thunderstruck!

      The post was edited 5 times, last by Saufzwerg ().

    • Szenariokurzbeschreibungen

      Grabenkampf
      In der Mitte des Spielfelds befindet sich ein Schützengraben, den es zu erobern gilt. Dieser wird hierzu in drei Abschnitte unterteilt. Pro gehaltenem Abschnitt (= kein gegnerisches Modell im Abschnitt) gibt es einen Punkt.

      Sumpf
      Auf der Mittellinie werden drei kleine Bases platziert, bei Basekontakt wird per Würfelwurf ermittelt, ob es sich um das Primärziel handelt. Das Primärziel muss innerhalb von 6" zur eigenen Tischkante transportiert werden und gibt dann 5 Punkte. Hierbei können small based Models den Marker bis zu 4" bewegen, Medium Bases bis zu 6" und Large Bases bis zu 8". Die übrigen beiden Marker werden wir MkII-Flaggen behandelt (Einzelmodelle punkten in Basekontakt, Einheiten mit einem Modell in Basekontakt und dem Rest der Einheit in 4").

      Stadtkampf
      Auf dem Tisch gibt es drei Zonen: Einen zentralen Platz, der nur von Einheiten gehalten werden kann und 2 Punkte gibt und zwei 8" durchmessende Zonen, die nur von Jacks/Beasts gehalten werden können und jeweils 1 Punkt geben.

      Wüste
      In der Mitte befindet sich ein See, der gehalten werden muss (12" Kreis, Einheiten und Jacks punkten). Zusätzlich gibt es zwei Flaggen, an denen nur Solos jeweils 1 Punkt machen können.

      Industrie
      Auf dem Tisch stehen drei Tanks, welche von Spieler 2 zerstört werden müssen (jeweils 2 Punkte) und von Spieler 1 gehalten (1 Punkt pro Runde, wenn sich kein Gegner in 4" befindet).


      Die vollständigen Regeln findet ihr hier: Szenarioregeln

      "Artificer General Sebastian Nemo" wrote:

      You've been - thunderstruck!

      The post was edited 5 times, last by Saufzwerg ().

    • Update: Das Kleingelände ist weitestgehend fertig gebaut und die ersten Häuser für die Stadtplatte stehen auch. Wenn unser Frühjahrsturnier durch ist, gehen die Szenarios ins Playtesting, sodass ich euch vermutlich im März die fertigen Szenarioregeln präsentieren kann.

      RIMG2829.JPG

      "Artificer General Sebastian Nemo" wrote:

      You've been - thunderstruck!
    • Ist still geworden hier drin. Das heißt aber nicht, dass sich nichts getan hat. Die Stadtplatte wächst und gedeiht und aktuell fehlen ihr noch neun Häuser, bis sie fertig ist. Die sollten auch realistisch fertig werden können, allerdings muss ich ebenso realistisch sagen, dass ich die Häuser zwar wohl gebaut, aber höchstwahrscheinlich nicht bemalt bekommen werde. Damit sollte die Stadtplatte aber auch die einzige werden, der dieses Schicksal zu Teil wird.

      Mit den Szenarien bin ich leider noch nicht so weit, wie ich gerne wäre, weil ich nicht ausreichend Testpiele geschafft habe, sodass ich hier ein wenig auf eure Schwarmintelligenz angewiesen bin und mich über jeden Input freue. [Betreutes Spielen - Szenariodiskussion] Die Szenarien werden dann aber definitiv und endgültig Anfang Mai online gehen, zusammen mit dem Rahmenprogramm.

      Bis dahin gibt's noch ein paar Bilder vom Basteltisch:
      Basteltisch 1.jpegBasteltisch 2.jpeg

      "Artificer General Sebastian Nemo" wrote:

      You've been - thunderstruck!
    • Ich bin aus dem Urlaub zurück, das heißt: Butter bei die Fische!

      Wie angekündigt, gibt es hier dann jetzt die Szenarien und das Rahmenprogramm nebst weiteren Empfehlungen.
      Für den Programmteil bräuchte ich von euch dann noch die Info, wer woran teilnehmen möchte, damit ich Anfang Juni entsprechend buchen kann.

      Betreutes Spielen - Rahmenprogramm.pdf
      Betreutes Spielen - Szenariobeschreibungen.pdf

      "Artificer General Sebastian Nemo" wrote:

      You've been - thunderstruck!
    • Das wäre dann auch ein perfekter Zeitpunkt für alle, die sich bisher so begeistert über das Event geäußert haben, sich auch anzumelden. So schön sie auch sind, aber nur mit Lob und Anerkennung kann ich leider kein Turnier abhalten, dafür brauche ich auch Spieler. ;)

      "Artificer General Sebastian Nemo" wrote:

      You've been - thunderstruck!
    • Es gibt eine gute und eine schlechte Nachricht:

      Die gute: Ich muss nur noch ein Haus für die Stadtplatte bauen, was ich dieses Wochenende schaffen können sollte. Ich wäre geländetechnisch also vollständig. :D

      Die schlechte: Da es leider bei Lob und Anerkennung geblieben ist, wird das Betreute Spielen ausfallen müssen. :tear:

      Was mich zu der Anschlussfrage führt: Woran lag's?
      Sind alternative Turnierkonzepte generell nicht gefragt? Habe ich ein größeres Turnier oder anderweitiges Event übersehen?
      Ich würde mich über ein wenig Feedback freuen, damit ich weiß, was ich beim nächsten Mal anders und hoffentlich besser machen kann.

      Bis dahin freue ich mich natürlich, euch bei unserem nächsten Steamrollerturnier, der 28. Völkerschlacht, am 31. August begrüßen zu dürfen.
      [Verwunschener Link]

      "Artificer General Sebastian Nemo" wrote:

      You've been - thunderstruck!
    • Das Konzept war sicherlich nicht verkehrt, hat mich aber nicht wirklich angesprochen.

      Ich hätte das ganze Wochenende bzw. Alle Tische 1x bespielen müssen, um eine wirkliche Chance auf einen Preis bekommen zu können. Die Zeit konnte ich nicht aufbringen.
      Des Weiteren ist es sehr experimentell, wo vermutlich viele erstmal vorsichtig sind.
      6 Tische heißt 12 Personen maximal?

      Ich empfand das ihr eine Art Con Feeling erreichen wollt und dafür auch eine coole Idee hattet, aber es fehlte das Event drum rum.
      Auf einer Con, so nebenbei zum "abarbeiten" bestimmt echt cool.
      Vielleicht ergibt sich das ja mal irgendwann.
      Khador players don't understand things like utility.
    • Dann hole ich eventuell mal etwas weiter aus, um zu beschreiben, wie die Idee für das Event zu Stande gekommen ist:

      Nachdem ich mich 2017/18 wiederholt darüber geärgert hatte, dass ich Turniere absagen musste, weil ich zwar nominell genug Anmeldungen zusammen bekommen habe, es aber immer nur drei oder vier Spieler geschafft hatten, bis zwei Wochen vorher das Startgeld zu überweisen, saß ich mit einer Freundin zusammen und überlegte, woran es denn liegen könnte. Neben diversen generellen Abgängen durch Wegzug und Systemwechsel, kam mir in den Sinn, dass bei einigen das Problem auch ganz einfach Familie bzw. Beruf lautet. Die leidige Diskussion über 'Wifepoints' kursiert ja bei fast jedem Turnier. In der Überlegung, wie ich diese Gruppe eventuell besser ansprechen kann, kam mir dann die Idee für die Betreuung.
      Die Folge war dann aber, dass ein Turnier unter dieser Prämisse nicht nach dem üblichen Schweizer System gespielt werden kann, was dann auch ein reguläres Steamrollerevent überflüssig gemacht hat. Daraus sind dann am Ende die fluffiger angehauchten Szenarien entstanden. Einen Con-Gedanken hatte ich dabei eigentlich nicht mal so sehr, aber jetzt, wo du es sagst, kommt das wohl ganz gut hin, ja.

      Die 12 Startplätze (pro Tag) haben sich daraus ergeben, dass ich ein so experimentelles Event lieber erstmal nur in unseren Clubräumen veranstalten wollte, bevor ich eine Location anmiete. Das wäre im Erfolgsfall der Schritt für das nächste Jahr gewesen.

      "Artificer General Sebastian Nemo" wrote:

      You've been - thunderstruck!
    • Nachdem mich das Event 0 angesprochen hat, du dir aber sehr viel Mühe gibst ein kleines Feedback:

      Saufzwerg wrote:

      Die leidige Diskussion über 'Wifepoints' kursiert ja bei fast jedem Turnier. In der Überlegung, wie ich diese Gruppe eventuell besser ansprechen kann, kam mir dann die Idee für die Betreuung.
      Ich würde folgende gewagte These in den Raum stellen:
      Wenn jemand wirklich mit seiner Frau diskutieren muss, ob er zu einem Event fahren darf oder eben nicht, würde ich mal behaupten, dass die jeweilige Frau nicht besonders gut auf das Hobby zu sprechen ist.
      Wenn ich mir dann vorstelle, dass meine Partnerin ohnehin nicht sonderlich begeistert ist von meiner Freizeitgestaltung und dem ganzen Drumherum (Saufen, ganzes Wochenende weg, teuer), dann hat sie sicher auch keine Lust von irgendjemanden aus dem Kreis "betreut" (die Wortwahl finde ich übrigens schwierig - der Sozi in mir) zu werden (vermutlich findet sie die ganzen schwitzenden Typen in Metalband Tshirts eher merkwürdig). Und selbst wenn du 6 Leute zusammenbekommst begibst du dich in Teufelsküche.
      Ich merke das ja als Triumvirat recht deutlich. Wir können uns untereinander schon mäßig einigen. Und dabei haben wir alle mehr oder minder das gleiche Ziel (viel zocken). Wenn ich mir vorstelle, da noch irgendwas für die Partnerinnen auf die Beine zu stellen. Lieber nicht.
      Dein Gedanke beide Welten zu vereinen ist sicherlich ehrenvoll - aber in meinen Augen nicht besonders aussichtsreich.
      Fiona the swag
    • Ich glaub so kompliziert musst da gar nicht gedacht werden. Ich weiß, ich werde jetzt viel verallgemeinern, aber meine Erfahrung sagt:

      Entweder machst du dir Zeit für so ein Event, oder eben nicht. Der Anteil an Personen, die zufällig nix besseres zu tuen haben ist doch eher überschaubar und selbst dann kommt bei der Hälfte davon kurzfristig was dazwischen (und wenn nur zufällig die 2 dicksten Freunde Zeit für nen Wohnzimmerbier haben, dann ist das Wohnzimmer halt ein verlockender, da bequemerer Ansatz).

      Zeit machen, tun sich vor vorallem Spieler, die gern Events- und/oder viel Spielen. Oft der Teil, der gern als 'Tunierspieler' gebrandmarkt wird. Dieser Spielerkreis, hat idr aber mehr Lust auf den klassischen Steamroller - auch wenn online vereinzelt gegenteiliges gerufen wird; Du siehst ja, wie gut das dann in der Praxis läuft. Dein Konzept bietet nichtmal sicher eine feste Spielanzahl, also warum auf Verdacht anreisen?

      Die übrig bleibenden "Casual" Spieler haben idr keinen Bock auf den Standard Steamroller, da zu stressig, "ich bin ja eh zu schlecht" und/oder "die anderen sind gemeine Powergamer, da brauch ich gar ned aufstellen". (Hier wird auch gern mal der Partner vorgeschoben) Für diejenigen sind 3 Spiele oft schon wieder zu viel, bzw der damit verbundene "Druck" wirkt abschreckend.

      Zusammengegasst: Du wirst beide Welten nicht vereinen können. CoExistenz mag möglich sein, aber dann in deutlich größerem Rahmen (siehe Con, nicht unter 64 Plätzen), denn nur da kannst du Tuniere voll kriegen und trotzdem Laufkundschaft bedienen, bzw ggf mit Spontanevents und open play auffangen. Dein Konzept spricht keine der beiden Seite vollständig an und für weniger nehmen die meisten keine Wege auf sich. Nichtmal 500m.
      Entweder richtiges Tunier oder 'geführter offener Spieltag' (letzteres machen wir im Juli für Malifaux als Serie von 3-4 Terminen; bei Infinity hat das Wunderbar gewirkt und auch ein wenig Hemmungen vor Tunieren gelöst, wobei unser Meta da selbst unter Tunierspielern super kuschelig ist)
      Schau mal hier! Hier gibt's billig Penispumpen!
      -schrieb PenisPumpenShop24 (punkt)de-

      Bei Bedarf poste ich stellvertretend Marktplatzbewertungen, einfach per PM melden.
    • Vor allem versuche ich den Widerspruch zwischen der Vielzahl an positivem Feedback, das ich über P5, Facebook oder auf Turnieren für das Event bekommen habe, und den dann aber nicht erfolgten Anmeldungen aufzulösen. Das passt in meinem Kopf nicht ganz zusammen.

      "Artificer General Sebastian Nemo" wrote:

      You've been - thunderstruck!
    • Like klickt sich leicht, Schuhe anziehen ist harte Arbeit und jeder hat be Ausrede.
      Dazu muss man das ganze ja nicht mies finden, um nicht hinzugehen. Ich finde die Idee nett, würde aber nicht hingehen, da das Konzept mich gar nicht betrifft. Aber liken geht
      Schau mal hier! Hier gibt's billig Penispumpen!
      -schrieb PenisPumpenShop24 (punkt)de-

      Bei Bedarf poste ich stellvertretend Marktplatzbewertungen, einfach per PM melden.
    • @Saufzwerg

      Jeder wird so seine Gründe haben.
      Denke mal, gerade die Zielgruppe ist noch abhängiger von wifepoints wie andere ;)

      Wir wären wirklich gerne gekommen aber Knirps ist noch zu klein (für fremdbespassung) & warmachine ist bei mine aktuell nicht soooo angesagt.

      Das Konzept finden wir klasse, und wenn es etwas als Angebot gibt wenn es für uns passt wäre das n gamechanger zu nem normalen Turnier.
      Lass dich nicht entmutigen, an der Idee liegt es bestimmt nicht! Die ist klasse <3
      ...