Mr. Tusch & Mr. Bürst präsentieren: Das Adeptus Artifex Programm (Malworkshopreihe)

    • Mr. Tusch & Mr. Bürst präsentieren: Das Adeptus Artifex Programm (Malworkshopreihe)

      Hallo zusammen,

      nach dem ersten Erfolg und auch unserem ersten echten Test einen vollwertigen Malworkshop zu gestalten, haben wir unser Konzept optimiert und präsentieren euch unsere Reihe von Workshops, die innerhalb von einem Jahr die wichtigsten Maltechniken vermitteln werden. Die Workshops bauen nicht aufeinander auf, aber der Besuch aller fünf Workshops ist empfehlenswert, denn ihr erfahrt immer etwas Neues und verbessert die wichtigsten Techniken die es beim Malen gibt (man nennt es „Lasieren“ und "Kantenhighlights").
      Die folgenden Workshops werden zu den dahinter stehenden Terminen stattfinden:


      Khorne“ – Brush for the Brushgod!
      16.+17.02.2019
      Gerichtetes Trockenbürsten (die Airbrush des armen Mannes), Lasieren und Kantenhighlights


      Slaanesh“ – Easy Extasy! 27.+28.04.2019
      Schichten und Lasieren


      Tzeentch“ – Heavy Metall! Glittering Magic! 15.+16.06.2019
      Loaded Brush Technik (für großartige Farbverläufe) und ein Einstieg in NMM (nichtmetallisches Metall)


      Nurgle“ - Dirty Perfection (Termin wird im August sein, näheres folgt noch)
      Verwitterung und Kampfschäden (ja, damit füllen wir ein ganzes Wochenende)


      Chaos Undivided“ - Only practice dominates Chaos! (Termin wird im Oktober sein, näheres folgt noch)
      Farbtheorie (vertieft), Konzepterstellung, welche Technik wann und wo (baut auf die vorherigen Workshops auf)

      Jedes Wochenende kostet 60€. Wer sich entscheidet das volle Programm zu nehmen, bekommt einen Workshop von uns geschenkt (zahlt also nur vier). Das gilt auch, wenn ihr die Workshops stückchenweise bucht, ihr müsst euch also nicht gleich für alles entscheiden :)

      Jeder Workshop geht von 10-18 Uhr (Samstag) und 9-17 Uhr (Sonntag)

      Jeder Workshop wird hier einen eigenen Post bekommen.

      Fragen solltet ihr jederzeit stellen. Es folgt noch eine exakte Aufstellung der generell benötigten Materialien und möglicher Schlafplätze. Die Workshops werden alle einen vorgegeben roten Faden haben. Es wird kurze Experimentierphasen geben, in denen ihr eurer Kreativität freien Lauf lassen könnt. Der Großteil wird mit vorgegeben Farben durchgeführt, um vergleichbare Ergebnisse zu erzielen.


      Bitte bringt IMMER folgende Sachen mit (jeder Workshop hat noch zusätzliche individuelle Anforderungen) :
      - Mallampe (wir empfehlen eine Tageslichtlampe)
      - Wasserbecher (mind. so groß wie ein 500g Joghourtglas)
      - Pinsel verschiedener Größen (wir empfehlen 00,0,1,2)
      - Nasspalette (gekauft oder Eigenbau ist egal, sie muss nur funktionieren)


      Ach so, die Namen haben zwar nichts mit WM/H zu tun, aber wir dachten uns, es handelt sich hier um greifbare Begriffe ;)

      Alle Workshops werden in Baunatal (bei Kassel) stattfinden. Es wird 8 Plätze pro Workshop geben. Ihr werdet von einem dynamischem Duo gecoached ^^

      Als letztes sei noch gesagt: Wir machen das für die Tabletop-Gilde, also nix Gewerbe oder so was. Jeglicher Erlös wird dem gemeinnützigen
      Verein zukommen und dazu genutzt, neue Spieler zu rekrutieren und diese mit auf Turniere zu nehmen (hoffentlich voll bemalt X-D )

      Dieser Beitrag wurde bereits 5 mal editiert, zuletzt von DeadRabbit ()

    • Khorne“ – Brush for the Brushgod! 16.+17.02.2019

      Trockenbürsten ist eine simple und schnelle Grundtechnik, die richtig angewendet und mit anderen Techniken kombiniert Ergebnisse erzielen kann, die sich hinter denen einer Airbrush nicht zu verstecken brauchen. Genau das wird in diesem Workshop gezeigt: gerichtet trockenbürsten, um einen Farbverlauf mit Lichtrichtung vorzugeben, der durch Lasuren und abschließende Kantenakzente verfeinert wird. Dazu wird an verschiedenen Oberflächen in verschiedenen Farben geübt, um ein Gefühl für die Möglichkeiten und Einschränkungen dieser Technik zu bekommen.

      Nach Abschluss des Workshops steht einer in annehmbarem Zeitaufwand bemalten Armee nichts mehr im Wege!

      Benötigtes Material (zusätzlich zu dem im ersten Post genannten)

      - Trockenbürstpinsel (drei verschiedene Größen - bitte keine ausgelutschten alten Dinger, sondern frisches Material)
      - Folgende Farben (wird noch ergänzt sobald wir das Testmodell bemalt haben)

      Alles weitere wird von uns gestellt!


      Die Teilnahme kostet für DAS GESAMTE WOCHENENDE 60€

      Teilnehmerliste
      1. Noone II
      2. Esel
      3. Akalibaer
      4.
      5.
      6.
      7.
      8.

      Dieser Beitrag wurde bereits 6 mal editiert, zuletzt von DeadRabbit ()

    • Slaanesh“ – Easy Extasy! 27.+28.04.2019

      Layering ist eine Grundtechnik zum Erzeugen von Farbübergängen. Richtig angewandt betont man so die Strukturen eines Modells und lenkt das Auge des Betrachters. In Kombination mit Lasuren und Kantenakzenten können so überzeugende Lichteffekte erzeugt werden, die jedes Modell zu einem Hingucker machen. Die Technik ist zeitaufwändiger als Trockenbürsten, erzeugt aber auch ein deutlich saubereres Endergebnis.

      Nach Abschluss des Workshops ziehen deine Modelle, die du besonders hervorheben willst, die Blicke auf sich, die sie verdient haben!

      Benötigtes Material (zusätzlich zu dem im ersten Post genannten)

      - zwei WIRKLICH GUTE Pinsel (wir empfehlen Winsor & Newton Serie 7....aber bitte NICHT die Miniature Reihe!!! Größe 0 und 1 oder 2)
      - Folgende Farben (wird noch ergänzt sobald wir das Testmodell bemalt haben)

      Alles weitere wird von uns gestellt!


      Teilnehmerliste
      1.
      2.
      3.
      4.
      5.
      6.
      7.
      8.

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von DeadRabbit ()

    • Tzeentch“ – Heavy Metall! Glittering Magic! 15.+16.06.2019

      Die Grundtechniken für Farbübergänge (Trockenbürsten und Layering) stoßen mit der Zeit an ihre Grenzen. Loaded Brush ist eine fortgeschrittene Technik, die aus der klassischen Gemäldemalerei entlehnt wurde. Mit ihr wird ein fundamentaler Farbübergang gelegt, der mit Lasuren und Kantenakzenten schließlich perfektioniert wird.Loaded Brush eignet sich zu dem hervorragend, um den NMM-Effekt zu erzeugen, wenn man die Theorie von metallischer Optik verinnerlicht hat.Nach Abschluss des Workshops beherrschst du die Technik Loaded Brush, um damit simpel und schnell Farbübergänge zu erzeugen und hast dich mit der Theorie von metallischer Lichtreflexion auseinandergesetzt.

      Benötigtes Material (zusätzlich zu dem im ersten Post genannten)

      - zwei WIRKLICH GUTE Pinsel (wir empfehlen Winsor & Newton Serie 7....aber bitte NICHT die Miniature Reihe!!! Größe 0 und 1 oder 2)
      - Folgende Farben (wird noch ergänzt sobald wir das Testmodell bemalt haben)

      Alles weitere wird von uns gestellt!


      Teilnehmerliste
      1.
      2.
      3.
      4.
      5.
      6.
      7.
      8.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von DeadRabbit ()

    • Nurgle“ - Dirty Perfection (Termin wird im August sein, näheres folgt noch)

      Wie schafft man es, effektvoll zu malen, selbst wenn man gar nicht gerne malt oder sich selbst für einen wenig talentierten Maler hält? Verwitterungseffekte! Diese sind einfach zu malen und bringen hervorragende Ergebnisse. Des weiteren helfen diese, vorherige Fehler in den Farbverläufen auszubessern und diese zu finalisieren.
      Das schöne an dieser Technik ist, dass auch hier der Maler zwischen schnellen und prunkvollen Effekten wählen kann, je nach Zeitaufwand der betrieben werden soll.

      Am Ende des Workshops kannst du Verwitterungen an Metall, Lack und organischen Materialien bemalen und Einzelmodellen wie ganzen Armee hervorragende Effekte hinzufügen.

      Benötigte Materialien (zusätzlich zu denen im ersten Post genannten)

      - einen alten verranzten Pinsel, der danach nur noch für diese Aufgaben verwendet werden kann)
      - folgende Pigmente (wird noch ergänzt)

      Alles weitere wird von uns gestellt!


      Teilnehmerliste
      1. Anonym
      2. Anonyms Brudi
      3.

      4.
      5.
      6.
      7.
      8.

      Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von DeadRabbit ()

    • Chaos Undivided“ - Only practice dominates Chaos! (Termin wird im Oktober sein, näheres folgt noch)

      Wer kennt es nicht, dieses Gefühl? „Jetzt hau ich aber mal so richtig einen raus und mach mein bestes Projekt EVER!“ Ein hervorragendes Ziel, aber wie kommt man dort hin? Dieser Workshop hat einen größeren Anteil Theorie, der immer wieder durch Praxisübungen einprägsam präsentiert wird. Wieso sind Kontraste so wichtig und wie wende ich diese am besten auf meinem Modell an? Wie plane ich meine Farbverteilung und wie rufe ich damit ein harmonisches Bild hervor? Wieso ist ein Spiel von Licht und Schatten so wichtig? Welches Basing betont meine Modelle und ruft das finale Bild hervor?
      All diese Fragen sollen an diesem Wochenende beantwortet werden.

      Nach unserem letzten Workshop hast du ein vollständiges Konzept für dein neues Projekt und auch schon Farbvorlagen! Du bist in der Lage, deine zukünftigen Projekte klar und deutlich zu strukturieren und dir ist klar wohin die Reise geht, bevor sie gestartet ist.

      Benötigtes Material (zusätzlich zu dem im ersten Post genannten)

      - bringt bitte eure Farben mit, die ihr gerne für euer Projekt nutzen wollt

      Alles weitere wird von uns gestellt!


      Teilnehmerliste
      1.
      2.
      3.
      4.
      5.
      6.
      7.
      8.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von DeadRabbit ()

    • Neu

      So, dieses Wochenende werden Janis und ich uns zusammensetzen und die Präsentationen mit jeder Menge Bilder versehen, unter anderem auch, wo alle Schritte genau dargestellt werden. Für unseren ersten Workshop im Februar werden wir hier auch ein paar Bilder einsetzen, wo ihr erkennen werdet, wo die Reise hingehen soll. Bisher sind noch jede Menge Plätze frei und wir würden uns freuen, wenn wir noch mehr Leute begeistern könnten. Denkt daran, bei diesem Workshop geht es nicht um "einfaches" trockenbürsten, sondern darum, damit schnell und schön malen zu können (daher verwenden wir noch andere Techniken).

      Bei Fragen, immer raus damit!
    • Neu

      Da sich bisher die Leute zurückhalten mit der Anmeldung, will ich euch modelle zeigen, wo die Reise hingehen soll(auch wenn ihr bisher noch nie gemalt habt). Das Rot ist mit genau den Techniken bemalt, die wir zeigen werden (und es fehlen sogar noch die Kantenhighlights).

      Wir hoffen, dass wir noch zwei Teilnehmer gewinnen können, denn solche Workshops sind normalerweise deutlich teurer.

      So, jetzt ein paar Bilder :)
      Den Standard den ihr hier seht ist mein quick & dirty (ca. 2 Stunden pro Modell)
      Dateien