[Projekt Spielerrekrutierung]

    • Also ich empfehle unseren Frischlingen gleich Turniere.
      Ich mache selbst 1x im. Quartal eines für die lokalen Leute und habe auch z. B. @knartsch etwas nach Leipzig vor einer Woche getrieben.
      Ich hab damals, als es bei mir losging, auf einem Turnier mehr gelernt als in 10 Spielen.
      @Horatio und @Saufzwerg machen gerade auch sehr viele Events und Turniere für Neueinsteiger.
      Irgendwas scheinen sie richtig zu machen.
      Dresden hat auch schon wieder jemand neuen ausgegraben und Berlin wächst auch langsam und hat 2-3 neue dabei, so dass wir zum BTC nächsten Jahr mit 4 Teams da sein werden (mussten uns nur 2 Söldner mieten).

      Das wichtigste ist, dass man einfach regelmäßig zockt und ansprechbar ist.
      Den im Endeffekt wird das gespielt, was man sieht und wo man Leute für hat.
      Khador players don't understand things like utility.
    • PSquall schrieb:

      Ein einzelner Neuling in einer Szene nur mit alten Hasen wird entweder keine Gegner finden, die mit ihm auf so niedriger Punktzahl spielen wollen oder nur auf die Nase bekommen, diktirt bekommen wie man das Spiel spielt und wenn nicht gerade absolut resistent gegen dies Probleme ist wieder zu seinem alten System zurück kehren.
      Das war eben mein Punkt aus meinem ersten Post. Es sollten eigentlich immer 2+ Neulinge sein.

      Beispiele für das Rekrutieren mehrerer neuer Spieler:
      - In eurem Laden ist ne Gruppe von 5 Leuten die jeden Mittwoch Abend Magic spielen? Die sind auch schon mal bei euch an der Platte stehen geblieben und haben gekuckt was ihr da so treibt? Perfekt! Hingehen und fragen ob sie nicht mal Lust haben ne Runde zu spielen. Da werden sie wohl meistens nicht nein sagen.

      - Ihr habt ne Rollenspielgruppe mit ein paar Leuten und trefft euch einmal die Woche? Dummerweise hatte der DM keine Zeit diese Woche etwas vorzubereiten? Puppen einpacken und Demospiele geben!

      - Die Saison ist vorbei und eure Football-Kuck-Gruppe hat jetzt Sonntag Abends nichts mehr zu tun? Demospiele!

      Es gibt denk ich viele Möglichkeiten mehrere Leute zum Probespielen zu bringen. Das machts einfach viel besser wenn die Neulinge gleich im ersten Spiel gegeneinander spielen und man daneben sitzt und einfach sagt was geht und was nicht geht.
    • Luebbi schrieb:

      WMH hat ein Level, bei dem jeder neue Release mehr Tiefe und Komplexität mit sich bringt.
      Und gerade das ist bei Spielen wie Malifaux und Guild Ball, wo man insgesamt deutlich weniger Modelle mit deutlich mehr eigenen Regeln hat, umso mehr der Fall.
      Bei WM/H kann ein neuer Solo XY zu günstig und zu stark sein, aber bei Malifaux kann ein einzelnes neues Modell komplett das Spiel einer Crew umkrempeln und Gegner überfahren. Da man bei Guild Ball nur sechs Modelle benutzt, müssen neue Modelle auch sehr genau unter die Lupe genommen werden, bevor sie veröffentlicht werden (hat ja auch einen guten Grund gehabt, dass Reactivate und Avarisse/Greede entschärft wurden). Das ist für die Entwickler (noch) machbar, aber in der mittelfristigen Zukunft wird es wirklich interessant, welchen Ansatz die Firma verfolgen wird, um weiter zu wachsen und wie mit dem Problem dann umgegangen wird.
    • Luebbi schrieb:

      Ich kann nur nochmal den Podcast #38 von Boxcars empfehlen, das Thema wird zusammen mit der Stellung von Europa bei PP und dem allgemeinen europäischen Meta gut und intelligent besprochen (bis auf einige nervige Audioaussetzer).
      Ich kann den nicht empfehlen, da wird über eine Stunde besprochen wie schlecht es um das europäische Meta steht. Einzige Lösungsidee am Ende: @Luetzi überreden ein europäisches Lockn Load zu machen.
    • Zum Podcast:
      Fand es auch schade das deren Lösung war das „jemand“ etwas machen soll. Ein europäisches LnL privat aufziehen ist sogar etwas naiv gedacht das Finanzrisiko erlaubt es einfach nicht.
      ...hab ich nicht kommen sehen.

      Jetelu schrieb:
      hat er recht, finde es auch sehr schwer mich zu dem model selbstzubefriedigen.
    • El Cid schrieb:

      Zum Podcast:
      Fand es auch schade das deren Lösung war das „jemand“ etwas machen soll. Ein europäisches LnL privat aufziehen ist sogar etwas naiv gedacht das Finanzrisiko erlaubt es einfach nicht.
      Kommt sehr stark drauf an. Hat ja schon seinen Grund das ich meine Turniere (und auch den Guildmachine Warball) versuche so international wie möglich zu machen.
      Aber auch ein Dr. Norbert hat mir letztes Jahr recht kurzfristig abgesagt, weil ihm auffiel, dass er ja den Flug bezahlen muss. Dieses Jahr wird das hoffentlich noch besser/internationaler.

      Von 0 auf LnL springen geht halt nicht. Wobei auch die Frage ist, wie man "Europäisches LnL" definiert. Ein vom PiP so supportetes Event würde ich gar nicht aufziehen WOLLEN. Aber eine Con auf der sich um die 100 europäische Spieler treffen steht schon auf meiner langzeit-Planungsliste. Das kommt aber NUR auf die realistische Planungsliste, wenn die anstehenden Events gut besucht (und zumindest zum großen teil auch frühzeitig bezahlt werden).

      Letztes Jahr hab ich beim GMWB am Ende draufgezahlt. Keine Summe die mich arm macht, aber ärgerlich ist es schon. Das wird mir kein zweites mal passieren. Bevor ich irgendwo draufzahle, sag ich Events eher ab. Wenn ich aber den Eindruck kriege, die Spieler WOLLEN meine Events wirklich und sind auch bereit wirklich zu kommen und fangen nicht wegen akuter Unlust (alles schon vorgekommen) an, 3 Tage vor Event ihr Geld zurück zu fordern, dann halte ich an meinem ehrgeizigen Plan größerer Cons fest.

      Für die Nordisch Masters 2019 habe ich eine Staffelung eingebaut, je später ihr absagt, desto mehr von eurem Geld behalte ich. Leider komme ich nicht drumherum.
      "Gambit schrieb:"
      Bei Kloake hats mich zerissen
      Bemalte Crucible-Gardisten: 26/90

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Luetzi ()

    • Ich denke das anfängerturnier durchaus machbar sind und auch sehr gerne von Leuten wahrgenommen werden. Ich habe damals 2-3 Anfängerturniere in Düsseldorf / Oberhausen gemacht und wurde dann oft gefragt wann denn das nächste Turnier sei.

      Da die frage aufkommen wird wie ich die gemacht habe: ich habe ganz regulär die Turniere in T3 angemeldet, aber mit dem deutlichen Vermerk das es Anfängerturniere sind und das erfahrene Spieler bitte nur teilnehmen sollen wenn sie. Funlisten spieleb wollen und / oder als erklärbär zur seite stehen. Ich habe auch extra für diese kleinen turniere dafür gesorgt das 2-3 judges da waren die jede runde geholfen haben die szenarien aufzubauen, die bei den regeln geholfen haben und die spieler einfach unterstützt haben.
      Alle turniere hatten auch extrazeit für eide spieler, z.b. hab ich ein 50 pkt turnier gemacht und trotzdem 1 stunde Zeit jedem gegeben.
      Durch so ein Turnier hab ich dann z.b. @Rabe kennengelernt und in unseren spielerkreis gezogen. Es sind auch viele gekommen die sonst vllt. nur daheim spielen.

      Wichtig für das Wiedererscheinen bei solchen events ist die Atmosphäre die ihr bietet, die Geduld etc und auch natürlich die Optik. Habt schönes 2d Gelände (das ist jetzt wirklich nicht mehr teuer), Szenariozonen für jeden, am besten ein Blatt mit allen Szenarien welches die Spieler auch nach dem Turnier mit Heim nehmen können.

      Grundsätzlich habe ich aus meiner Zeit als PG gelernt das es immer Ebbe und Flut gibt mit Neulingen. Manchmal gibt es mehr und manchmal gibt es weniger. Es werden immer wieder Leute aufhören und immer wieder Leute anfangen. Das Entscheidende bei sowas ist, trotzdem nicht die Hoffnung und den Willen aufzugeben. Man muss eben immer hilfsbereit, ansprechbar, offen und offenen Auges sein für neue Spieler. Man muss oft viel Zeit und teilweise auch etwas Geld investieren um einfach "Da" zu sein. Man muss einen guten Kontakt in der Gruppe fördern, die Leute zusammenbringen, motivieren gemeinsam Events zu veranstalten oder auf welche zu fahren (dazu gehört auch Infos für Turniere rauszusuchen und den anderen durchgängig mitzuteilen und auch die Fahr- / Übernachtungsorganisation zu übernehmen). Es erfordert viel Arbeit und auch Geduld eine Spielergruppe am Leben zu halten.

      Und jede Gruppe ist da auch anders. Manche wollen nur auf Turniere, manche wollen auch mal Spassevents und Ligen, manche wollen einfach nur 1x die Woche ein wenig Puppen schieben. All das kommt vor. Man muss aber für alle gleich der Ansprechpartner sein.

      Daher mein Rat: Einfach ausprobieren was so mit eurer Gruppe geht, mit den ansässigen Läden sprechen das ihr für Demospiele bereit steht, eure Telefonnummer und Email geben und sagen das ihr für neulinge bereit seid. Vllt auch mit denen über spezielle Angebote für Neulinge reden.

      ABER GANZ WICHTIG: Kriegt euren Arsch hoch! Jammern hilft nicht. Damit eine Gruppe gut funktioniert, wächst und gedeiht muss es immer 1 geben der die Leute antreibt und viel seiner Zeit investiert. Ist eben so...
    • Nox schrieb:

      @Horatio und @Saufzwerg machen gerade auch sehr viele Events und Turniere für Neueinsteiger.
      Irgendwas scheinen sie richtig zu machen.
      Das freut mich, dass du das so siehst, aber ich fürchte, an dieser Stelle verwechselst du Ursache und Wirkung.

      Ich habe dieses Jahr eine Einsteigerturnierserie bei uns in Leipzig gestartet, weil die Erfahrung im letzten Jahr (und auch in diesem) gezeigt hat, dass es aktuell extrem schwierig ist, in Leipzig die Turniere am Leben zu halten. Wir mussten, wenn ich es richtig im Kopf habe, drei oder vier Turniere (von sechs) in den letzten beiden Jahren absagen, weil einfach nicht genug Spieler zusammen gekommen sind. Oder genauer: Weil es scheinbar unmöglich für die Spieler war, zwei Wochen im Voraus zu wissen, ob sie teilnehmen können, oder nicht und entsprechend das Startgeld zu überweisen. Da wir für unsere Turniere üblicherweise Räume anmieten, brauche ich aber eine gewisse Planungssicherheit - die habe ich mit nur vier Geldeingängen aber nicht. Beim Turnier vergangene Woche habe ich die Zahlungsfrist dann mal auf eine Woche verkürzt. Mehr Risiko für unseren Verein, aber immerhin konnte das Turnier endlich mal wieder stattfinden. Jedes Mal hoffen müssen, dass innerhalb einer Woche eventueller Turniersupport ankommt, weil ich erst dann anfangen kann zu planen, möchte ich aber eigentlich vermeiden.
      Und an dieser Stelle auch mal ganz ungeschminkt: Hätte ich auch das Turnier vergangenen Samstag wieder absagen müssen, hätte ich die Turniere in Leipzig vermutlich komplett eingestellt und nur noch die Einsteigersachen und eventuell Einzelevents veranstaltet.

      Die Einsteigerturniere sind jetzt der Versuch, neue Turnierspieler zu gewinnen, damit ich unsere lokalen Turniere wieder sicher stattfinden lassen kann. Ob ich diese Turnierserie fortsetzen werde, weiß ich noch nicht, weil ich dafür natürlich auch immer einen Grundstock an Einsteigern brauche, der eher nicht jedes Jahr vorhanden sein wird.
      Dass es überhaupt soweit gekommen ist, hat für Leipzig natürlich diverse Gründe. Einer wäre der schlechte Übergang von der alten Orga auf die neue, gravierender ist aber vermutlich, dass in unserem Einzugsgebiet schlicht viele Spieler verloren gegangen sind. Alleine in Leipzig sind drei oder vier Turnierspieler durch Systemaufgabe oder Wegzug abhanden gekommen, hinzu kommen dann noch die Erfurter und Bremer, die früher regelmäßige Gäste bei uns waren. Das soll mitnichten eine Schuldzuweisung in deren Richtung sein, aber es ist eben schwer für ein regionales Turnier ~10 Spieler einfach so zu kompensieren.

      Der Lösungsansatz aktuell ist, über die Einsteigerturniere die vorhandenen Neulinge ins Turnierspiel einzuführen. Darüber hinaus diskutieren wir auch, in Leipzig ein Zwei-Tages-Turnier durchzuführen (wohl frühstens in einem Jahr), in der Hoffnung, dass das eher Spieler bewegt, die Anreise auf sich zu nehmen. Und ich plane noch ein Event für den kommenden Sommer, das einigen (vermuteten) Änderungen in der Spielerschaft Rechnung tragen soll und versuchen soll, über neue Wege eventuell wieder Spieler zu motivieren. Im Verein wurde der Vorschlag bisher aber eher belächelt (Ankündigung wohl Richtung Jahreswechsel).

      "Artificer General Sebastian Nemo" schrieb:

      You've been - thunderstruck!
    • @Saufzwerg und andere Orgas für Neueinsteigerturniere:

      Falls Ihr für derartige Turniere Preissupport benötigt, dann kann ich euch gerne auf vorherige Anfrage was beisteuern. Und das kurzfristig und kostenlos (Material). Leider haben wir schon lange keine Turniere mehr machen können. Da sind noch so einige Sachen übrig (Bücher, Token, Modelle, Pins etc.). Ich hoffe das bessert sich in Zukunft.

      LG
    • Candy.Trash schrieb:



      Was hättet ihr euch als Anfänger gewünscht ?
      Da ich auch zu denen gehöre, die sich unabhängig von Spielegruppen infiziert haben (beziehungsweise infiziert wurden... @Absinthix ) kann ich zum ersten Einstieg nichts sagen, da meine „Werkseinstellung“ beim ersten Verlassen meines Kellers auch ein voll bemaltes Steamroller Pair und der Wille zu verlieren war...

      Es war allerdings recht unkomfortabel, eine Spielgruppe außerhalb der eigenen vier Wände zu finden (in der Nähe suche ich schon gar nicht...), da ich mitten im Wald wohne und keinen Laden in der Nähe habe.

      Deswegen hätte ich mir eine bessere Auffindbarkeit der Gruppen gewünscht, wenn man Page5 nicht kennt...

      Als Beispiele fallen mit zu, Beispiel die Tabletop Network Clubkarte ( tabletop-network.de/clubs.htm ) und die App GameFor ( iamgamefor.com/ ) ein.

      Zum Vergleich: Mein erstes externes Spiel kam so zustande, dass ich auf Facebook Bilder eines (nicht WMH Turniers) bei einem Shop gefunden habe. Auf der dortigen Seite den Hinweis auf ein WMH Turnier, damit kam ich zu T3, von dort auf den Eintrag bei P5 und da habe ich nach einigem stöbern einen Eintrag der Gruppe in Schwerin gefunden...
      Einfach ist anders :shock:
      Übung macht weniger schlecht! ( Pinsel & Würfel )
    • dasambi schrieb:

      Candy.Trash schrieb:

      Was hättet ihr euch als Anfänger gewünscht ?
      Zum Vergleich: Mein erstes externes Spiel kam so zustande, dass ich auf Facebook Bilder eines (nicht WMH Turniers) bei einem Shop gefunden habe. Auf der dortigen Seite den Hinweis auf ein WMH Turnier, damit kam ich zu T3, von dort auf den Eintrag bei P5 und da habe ich nach einigem stöbern einen Eintrag der Gruppe in Schwerin gefunden...
      Einfach ist anders :shock:
      dazu kann man auch anmerken das wir schon seit über 12 jahren in schwerin verschiedene tabletops spielen und immernoch nicht zu finden sind wenn man tabletop schwerin oder mecklenburg googled... ist eigentlich ganz schön traurig...
    • Candy.Trash schrieb:

      Spoiler anzeigen
      Nach langer Inaktivität hier aus diversen Gründen (zu viel Arbeit, Frau krank und zu viel mehr...) möchte ich doch wieder ein aktiver Teil der Warmachine/Hordes Community werden.

      Mein wichtigstes Anliegen ist dabei Nachwuchsrekrutierung/Spielerrekrutierung.
      In Koblenz ist die Community komplett weggebrochen. Leider gibt es hier niemanden mehr, der aktiv WM/H spielt. Das möchte ich gerne wieder ändern.
      Da ich aus dem, was ich so in Gruppen und auch hier lese schließe, dass das kein Einzelfall ist, möchte ich das eigentlich zu einem Community-übergreifenden Projekt machen.

      Deshalb veröffentliche ich mein Vorhaben/meine Vorhaben hier, stelle zur Diskussion was ich plane, lade zum mitmachen ein und möchte Ideen sammeln um dieses grandiose Spiel wieder für möglichst viele Leute attraktiv zu machen.

      Aktuell plane ich, quasi eine eigene ''Startbox'' zu kreieren und neue Spieler damit über die Hintergrundgeschichte zu rekrutieren. Ich möchte eine kleine Streitmacht Khador und Crucible Guard bzw. Ashlynn sowie Gastone mit entsprechenden Mercs aufbauen um den Kampf um Lael darzustellen. Hierzu habe ich mir schon eine Stadt-Spiel Matte bestellt und nun suche ich nach passenden Gebäuden, die möglichst stimmig aussehen um damit eine laelesische Stadt darzustellen. Wahrscheinlich werde ich auch das ein oder andere erzählerische Szenario schreiben, das schon einmal mit kompetetiven Elementen wie Zonen arbeiten soll.
      Wenn ihr also Vorschläge habt, wo ich solche Gebäude finden kann, immer raus damit ! (Habe schon einige Malifaux Gebäude ins Auge gefasst, aber die würden schon seeeehr ins Geld gehen, auch wenn ich da immerhin schon ein paar habe.)

      Zudem möchte ich gerne Tipps und Tricks von euch sammeln. Wie akquiriert ihr neue Spieler ? Was hättet ihr euch als Anfänger gewünscht ? Seid ihr vielleicht gerade noch Anfänger und könnt mir mitteilen, was ihr euch wünschen würdet ?

      Darüber hinaus möchte ich auch günstig Modelle für Einsteiger sammeln. Nachdem ich mit vielen eigentlich potenziellen Spielern gesprochen habe kristallisierte sich immer sehr oft das Preisargument als Problem heraus. Die Modelle sind einfach mit die teuersten am Markt und der Gebrauchtmarkt ist leider auch (meist) nicht sehr attraktiv. Wer also noch Kram rumfliegen hat, den er günstig an potenzielle Neueinsteiger abgeben würde, kann sich gerne bei mir melden und ich werde dann Kontakt vermitteln, wenn ich jemanden habe der sich für die entsprechende Fraktion interessiert. Denn ich finde nicht, das einen das Finanzielle von einem tollen Hobby fernhalten sollte.

      Außerdem beschwöre ich mal ein paar Leute von denen ich weiß, dass sie da einiges an Erfahrung haben und ggf. gerade auch etwas an Spielermangel leiden/mit dem aktuellen Stand der Community nicht zufrieden sind/wissen wie man sowas aufzieht/vielleicht teilnehmen möchten an dem Projekt und sich koordinieren mögen.

      @Luebbi
      @El Cid
      @Neodamus
      @Luetzi
      @Ronan


      Ich finde das richtig gut! Ich habe nen Journeyman und Squire für Cygnar übrig. Schick mir per PN ne Adresse dann schicke ich sie dir für umme (mir sind die theoretischen paar € "Profit" nicht wichtig).
      • Sind beides Modelle die jeder Cygnar Spieler braucht!!
    • Super, extrem anständig von dir =)!



      Das passt super, zumal mir schon ne günstige Einsteiger Sammlung für Cygnar angeboten wurde und ich ne MK III Startbox geschossen habe. Dann ist auch gleich der passende Support dabei.



      Am liebsten würde ich ja mal für Einsteiger Bemaltutorials anbieten, wo sie dann am Ende ihre bemalte Puppe behalten können, so ähnlich wie GW das macht.

      Da bräuchte man halt offiziellen Support von Burst für um zum Beispiel einfach nen Haufen Lights aus Battleboxen oder sowas aus deren Schleuderkiste zu bekommen.

      Lässt sich da vielleicht Kontakt herstellen? (hier wollte ich eigentlich den Totenkopfmann verlinken, aber irgendwie funktioniert das nicht? O. O. Wobei der Glaube ich ohnehin aktuell keine Zeit dafür hat, weil privat zu eingespannt.)
      Reap what you sow
    • @Totenkopfmann
      Ist immer mit etwas beschäftigt. Der Kerl kennt nur 110% Auslastung. Ist sein Grundmodus. Mehr hardcore als jeder Bilderbuchangestellte in Japan der 80er.

      Aber fragen schadet nicht und vielleicht kann er dir, @Candy.Trash, etwas helfen.
      14 Fraktionen. Eine Community. Und icke mittenmang.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Neodamus ()

    • Ich habe auch noch einmal nachgedacht und klar es geht insgesamt ums Arsch hochkriegen und Werbung machen (im Geländethema schon einmal so formuliert).

      Vielleicht wäre eine Diversifizierung unserer Internet Präsenz eine Möglichkeit,um mehr auf unser Hobby aufmerksam zumachen.
      Ich denke dabei an sowas wie ,das vielleicht unsere fleißigen Maler ihr Figuren auch auf Tabletopwelt und GW -Fanworld oder anderen größeren Foren als Page5 posten, um zuzeigen "Hallo Warmaschine ist nicht tot" und so Kontakte weiter reichen, wenn jemand Interesse am Spiel hat.
      Gleiches gilt für große Turniere, wie WTC, Nordisch Masters und Thüringen Masters, das sowas auch außerhalb von Page5 in der Tabletopwelt wahrgenommen wird. ( die Turniere sind ja unser Steckenpferd, hat mich auch zu WM/HO gebracht und halt mich seit dem auch da)
      Dies sind Dinge die man zum Teil mit copy & past übertragen kann und aller zwei Tage kontrollieren muss.

      Auch die deutsche Facebook und andere social media Präsenz ist mau. (okay der Altersdurchschnitt bei WM/Ho ist eher 30-35 und wir nutzen Instagram nur ironisch), aber wir wollen ja auch die 20ig Jährigen ansprechen.

      Oder vielleicht wenn es bei euch einen Hobbyladen gibt, auch mal an den Magic Tagen hingehen und auch spielen, in Dresden haben wir über mehre Jahre bestimmt 5 Spieler so rekrutiert, von den auch einige mehrere Jahre ein fester Bestandteil der Gruppe waren und sind.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von AdmiralNelson ()

    • AdmiralNelson schrieb:

      Ich habe auch noch einmal nachgedacht und klar es geht insgesamt ums Arsch hochkriegen und Werbung machen (im Geländethema schon einmal so formuliert).

      Vielleicht wäre eine Diversifizierung unserer Internet Präsenz eine Möglichkeit,um mehr auf unser Hobby aufmerksam zumachen.
      Ich denke dabei an sowas wie ,das vielleicht unsere fleißigen Maler ihr Figuren auch auf Tabletopwelt und GW -Fanworld oder anderen größeren Foren als Page5 posten, um zuzeigen "Hallo Warmaschine ist nicht tot" und so Kontakte weiter reichen, wenn jemand Interesse am Spiel hat.
      Gleiches gilt für große Turniere, wie WTC, Nordisch Masters und Thüringen Masters, das die auch außerhalb von Page5 in der Tabletopwelt wahrgenommen werden.
      Dies sind Dinge die man zum Teil mit copy & past übertragen kann und aller zwei Tage kontrollieren muss.

      Auch die deutsche Facebook und andere social media Präsenz ist mau. (okay der Altersdurchschnitt bei WM/Ho ist eher 30-35 und wir nutzen Instagram nur ironisch), aber wir wollen ja auch die 20ig jährigen ansprechen.
      Denke auch dass das Sinn macht. Immer wenn ich was in meinem Page5 Bemalthread poste, dann poste ich vorher auch was bei der Tabletopwelt. Eigentlich nur aus praktischen Gründen (Bei Tabletopwelt wird das Foto automatisch komprimiert, so dass ich es ohne Probleme auch bei Page5 hochladen kann). Habe auch immer wieder beim P500 mitgemacht. Dort war ich aber relativ alleine. Wenn es wieder mehr Teilnehmer beim P500 geben würde, wäre das sicher gut.
    • AdmiralNelson schrieb:

      Diversifizierung unserer Internet Präsenz
      Gleiches gilt für große Turniere, wie WTC, Nordisch Masters und Thüringen Masters, das sowas auch außerhalb von Page5 in der Tabletopwelt wahrgenommen wird.
      Das kannst du gern tun wenn du dich dazu berufen fühlst. Aber zusätzlich zu page5, Facebook, T3 und eigener Website werde ich meine Events nicht auf noch mehr Plattformen breit treten. Erfahrungsgemäß funktioniert Mundpropaganda über vor-Ort-Multiplikatoren ohnehin am besten. Jemand der da war und es geil fand wird nächstes Jahr versuchen 1-2 Freunde zu überzeugen mitzukommen.
      "Gambit schrieb:"
      Bei Kloake hats mich zerissen
      Bemalte Crucible-Gardisten: 26/90
    • DaveRocka schrieb:

      AdmiralNelson schrieb:

      Ich habe auch noch einmal nachgedacht und klar es geht insgesamt ums Arsch hochkriegen und Werbung machen (im Geländethema schon einmal so formuliert).

      Vielleicht wäre eine Diversifizierung unserer Internet Präsenz eine Möglichkeit,um mehr auf unser Hobby aufmerksam zumachen.
      Ich denke dabei an sowas wie ,das vielleicht unsere fleißigen Maler ihr Figuren auch auf Tabletopwelt und GW -Fanworld oder anderen größeren Foren als Page5 posten, um zuzeigen "Hallo Warmaschine ist nicht tot" und so Kontakte weiter reichen, wenn jemand Interesse am Spiel hat.
      Gleiches gilt für große Turniere, wie WTC, Nordisch Masters und Thüringen Masters, das die auch außerhalb von Page5 in der Tabletopwelt wahrgenommen werden.
      Dies sind Dinge die man zum Teil mit copy & past übertragen kann und aller zwei Tage kontrollieren muss.

      Auch die deutsche Facebook und andere social media Präsenz ist mau. (okay der Altersdurchschnitt bei WM/Ho ist eher 30-35 und wir nutzen Instagram nur ironisch), aber wir wollen ja auch die 20ig jährigen ansprechen.
      Denke auch dass das Sinn macht. Immer wenn ich was in meinem Page5 Bemalthread poste, dann poste ich vorher auch was bei der Tabletopwelt. Eigentlich nur aus praktischen Gründen (Bei Tabletopwelt wird das Foto automatisch komprimiert, so dass ich es ohne Probleme auch bei Page5 hochladen kann). Habe auch immer wieder beim P500 mitgemacht. Dort war ich aber relativ alleine. Wenn es wieder mehr Teilnehmer beim P500 geben würde, wäre das sicher gut.
      Gut zu wissen, daß werde ich glaube ich testen!
    • AdmiralNelson schrieb:

      Auch die deutsche Facebook und andere social media Präsenz ist mau. (okay der Altersdurchschnitt bei WM/Ho ist eher 30-35 und wir nutzen Instagram nur ironisch), aber wir wollen ja auch die 20ig Jährigen ansprechen.
      20-jährige sind auf Facebook? Ich dachte da wären nurnoch Hausfrauen 50+, die da Farmville spielen.

      Aber dein Punkt ist gut. Wo sollte man solche Bilder am Besten posten? GW-Fanworld klingt mir eher nach einem Portal für GW-Fans, die GW-Spiele von GW beziehen und im GW-Laden spielen wollen. Macht BOLS Sinn? Was ist mit Tabletopwelt? Social Media liegt mir nicht und mag ich auch nicht.


      dasambi schrieb:

      App GameFor ( iamgamefor.com/ )
      Oooh. Nice. Das muss ich mir ansehen.