Spieler-Bewerbungen: 18 Freunde sollt ihr sein.

    • Spieler-Bewerbungen: 18 Freunde sollt ihr sein.

      Hallo und willkommen zur Vorbereitung auf die WTC 2019 in Belgien.

      Wie Labla an anderer Stelle schon verkündet hat, werden er, Rabe und ich dieses Jahr das ganze drumherum überwachen. Dazu gehört auch die Auswahl der Spieler.

      Bitte postet hier nachstehend eure Bewerbung.

      Aus dieser sollte hervor gehen, warum wir gerade DICH mitnehmen wollen. Stell dich also bitte kurz vor und erzähle uns etwas von dir was wir noch nicht wissen. Gib uns einen Überblick über deine Stärken und Schwächen und womit du dich ins Team einbringen willst. Wir sind durchaus in der Lage selbst T³-Ergebnisse zu lesen, aber hebe doch bitte deine besten Ergebnisse hervor, gerne auch jene die wir nicht auf T³ finden (zum beispiel internationale Turniere). Des weiteren sollte deine Bewerbung deine Hauptfraktion nennen, aber auch eventuelle alternativen. Das Spiel verändert sich bis zur WTC noch einige male, daher wüssten wir gern ob du bereit, willens und in der Lage bist auch mit anderen Auswahlen Spiele zu gewinnen.

      Ähnlich wichtig wie Ergebnisse der Vergangenheit sind uns Teamfähigkeit, Motivation und Reisebereitschaft. Auf allen mittleren bis größeren Turnieren in nächster Zeit wird sich mindestens ein Mitglied des Triumvirats finden lassen. Wir würden uns auf Events wie der ClogCon und eventuellen anderen Cons, sowie im Anschluss an Turniere, sehr freuen von euch zum spielen aufgefordert zu werden. Weiterhin planen wir gerade Trainings- und Auswahlwochenenden, welche vorraussichtlich im I. Quartal 2019 stattfinden werden.

      Wenn wir irgendwann die Bewerbungen durch gehen und keiner von uns zu deinem Namen ein Gesicht in den Sinn kommt hast du hier definitiv Punkte verschenkt.
      Wir hoffen auch für das kommende Jahr auf 3 deutsche Teams, endgültig wissen wir das erst im kommenden Jahr. Wir rechnen trotzdem erst mal mit 18 Spielern (3x5er Teams + je 1 Ersatzspieler). Labla, Rabe und ich wollen alle selbst spielen, werden uns aber selbstverständlich unterordnen, wenn wir dadurch stärkeren Spielern den Zugang ermöglichen.

      Punkte die dich von einer Bewerbung abhalten könnten:
      Auch wenn alles Fun & Games ist, sollte dir im Falle einer Bewerbung klar sein: Wir wollen Spiele gewinnen und Ergebnisse einfahren. Du solltest also eine gute Kombination aus Spielerfahrung, Motivation und dem Willen zum Kellern und er Selbstverbesserung haben.

      Ein oft unterschätzter Punkt: In Belgien Warmachine/Hordes spielen kostet Geld. Die Teilnahme am WTC-Wochenende wird allein schon etwas über 200€ kosten und dann hast du noch kein kaltes (alkoholisches) Getränk mit den Jungs konsumiert. Dazu kommt noch die Teilnahme an der Trainingswoche vor der WTC. Diese sehen wir schon fast als Teilnahmevoraussetzung und sollte nur in Ausnahmefällen nicht mitgenommen werden. Insgesamt wird das ganze bestimmt über 800€ kosten, sei dir dessen bewusst.

      Und weil wir zwar bereit und willens sind die nötigen Summen vorzustrecken, aber nicht gern lange auf kosten sitzen, erwarten wir das unsere Auslagen sehr zeitig beglichen werden. Das geht soweit, dass wir einen(auch bereits nominierten) Spieler, der eine Zahlungsfrist und eine faire Nachfrist verstreichen lässt, wieder aus dem Kader streichen werden.

      Die Bewerbungsfrist endet am 30.11.2018 um 23:59 Uhr.
      "Gambit schrieb:"
      Bei Kloake hats mich zerissen

      Bemalte Crucible-Gardisten: 6/8

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Luetzi ()

    • Heyho,
      voll motiviert mache ich mal den Anfang :)

      Für alle, die mich noch nicht kennen: Ich bin Christoph, 22 Jahre alt und komme aus Landau (Meta Karlsruhe). Warmachine auf Turnieren spiele ich seit Mitte 2015. Mein größten bisherigen Erfolge sind das Gewinnen der DM2018 und natürlich auch mein erfolgreiches Debüt auf der WTC2018. Deutscher Meister bin ich mit Cygnar geworden, für die WTC habe ich allerdings wieder zum Circle gegriffen. Diese beiden Fraktionen würde ich für 2019 wieder in den Ring werfen wollen, andere kommen bisher nicht in Frage.

      Ich würde sagen, dass ich mich gut in ein Teamgefüge einordnen und dort auch positiv wirken kann. Meine Bereitschaft für mein Team zu brennen und alles zu geben, habe ich dieses Jahr sicherlich zeigen können. 2019 wird sich das nicht ändern!
      Reisebereitschaft und Motivation sind auf jeden Fall zu Genüge vorhanden, alleine dieses Jahr stehen noch Worms, ClogCon, DM und Thüringen an großen Events an. Anfang 2019 wird dann der BTC bestritten und hoffentlich nicht wieder im Finale verloren.

      Weiterhin würde ich behaupten, dass ich jedem Spieler, der dieses Jahr im deutschen Camp war, ein Spiel abnehmen kann. Gegen den ein oder anderen sind die Quoten natürlich mal besser oder mal schlechter. Das Triumvirat sollte meine Spielfertigkeiten aber zu Genüge kennen, ich muss da wohl nicht noch mehr Worte zu verlieren. Ich hab auf jeden Fall Bock und den Ehrgeiz noch besser zu werden! Mit meinen sweeten 22 bin ich noch lange nicht an meinem Zenit angekommen.

      Die Vorbereitungen für die WTC18 waren für mich leider durch einen Todesfall im engeren Familienkreis und eine schwierige Trennung getrübt. 2019 sollte aber wieder ein glücklicheres Jahr für mich werden, sodass ich in der Lage sein sollte, mich intensiver vorzubereiten.
      Ich bin sehr froh, dass ich trotz dieser Umstände ein ordentliches Ergebnis einfahren konnte. Dass ich erst nach den Nordish auf den Circle geswitcht habe und trotz aller Widrigkeiten einen wtc-reifen Circle aufgestellt habe, sollte noch betont werden :)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Zaz ()

    • Aufgrund der Nachfragen dieses Jahr, und einer von Zaz bereitwillig bereitgestellen Vorlage:

      Ich bin SEED, spiele seit 2016 Warmachine und seit dem selben Jahr auch direkt mit auf Turnieren, was der Standort Dresden nicht gerade vereinfacht, aber dafür hat man lustige Zugreisen und kann um 0400 für die Gobber Crown aufstehen.
      An Erfolgen sind dabei (neben vielem Kleinkrams, der eher weniger interessiert), die diesjährige Gobber Crown und Guildmachine / Warball zu nennen, wo ich beide Male im Finale stand.
      Die waren zwar jeweils mit Cryx, aber es steht auch noch genug Legion im Schrank herum, aufdass man damit spielen kann.

      Reisebereitschaft ist definitiv vorhanden (ansonsten kommt man von hier aus nur zu den Turnieren, die man selbst ausrichtet), weswegen man sich mit Sicherheit noch dieses Jahr in Worms und Thüringen sehen wird (ClogCon könnte u.U. klappen, ist aber eher unsicher),
      Motivation ebenso.
      Teambereitschauft ist auch da, solange ich nicht den Cpt. mimen muss. Wenn man vorher desöfteren als Team trainiert hilft das natürlich, da ich zwar einige von den Altbekannten kenne, aber bei weitem nicht alle.

      Was meinen Spielstil angeht, können mit Sicherheit Labla, Zaz und LastKnight objektiver berichten als ich, aber da ist definitiv noch etwas Platz nach oben. Wenn es deswegen nicht für einen Platz in einem Team reicht, würde ich also trotzdem gerne vorher mitkellern um etwas zu lernen und Leute auf hässliche Matchups vorbereiten.
    • Geil. Es geht los.

      Ich möchte mich natürlich auch für das kommende Jahr wieder bewerben.

      Name: Kevin / Nox
      Faction: Legion (mache einen Ausflug zu Cygnar)
      Position im Team: Spieler.
      Für die Captain Position fehlt definitiv die Erfahrung.

      Ich selbst spiele seit ca. 6 Jahren Warmachine und seit 4 Jahren Legion.
      Meine Stärken sind, dass ich ein sehr geduldiger Spieler bin und keine unterstützten/riskanten Aktionen mache, wenn die Notwendigkeit nicht besteht.
      Des Weiteren habe ich auf den letzten Turnieren mind. mit n-1 abgeschnitten, ebenso wie auf der WTC (5-1).
      Würde gerne beweisen, dass das 6-0 auch drin ist. ;)

      Schwächen sind wohl, dass ich Matches scheinbar tendenziell schlechter einschätze, als sie sind, sofern ich sie vorher nicht ausgiebig (mehr als 1x) gespielt habe.

      Für die WTC bin ich gerne bereit mir auch vorab eine Snowflake zu suchen und die hoch und runter zu kellern. Kann aber auch Standard Schmock spielen.
      Trainingswoche ist ein Muss! Da wäre ich auf jeden Fall dabei.

      Fahrbereitschaft ist auch vorhanden. Dieses Jahr noch Worms und Thüringen Masters ggf. DM.
      Für das nächste Jahr ist die BTC und BonesCon für den Jahresanfang geplant.
      Khador players don't understand things like utility.
    • ich möchte dieses jahr auch gerne wieder.

      Wer mich nicht kennt, was so einige sind da ich erst 2 jahre wmh zocke, ich bin der benni und geschmeidige noch nicht 40.

      Hat wirklich spass gemacht und die schmach gegen die ösis (bzw. Daniel) muss wieder gut gemacht werden.
      Vorbereiten werde ich mich wenn wieder viel und ausgiebig. Dieses jahr geht da nur nicht mehr viel aber sobald das circle cid durch ist geht es wieder auf turniere. Meine 3-4 spiele die woche gehen aber immer solange ich vassal gegner finde.

      Was ich gut kann ist matches runterspielen auch wenn sie eher 50-50 sind.
      7 runden grinden ist voll mein ding :) was ich nicht gut kann ist gegen sachen spielen die ich nicht gut kenne, trinken und partylöwe sein.

      Gerne wieder in einem hochmotivierten team dem die vorbereitung wichtig ist.


      Achja spiel natürlich nur den circle

      Da es trend ist:
      Wie der zazi geboren wurde hab ich mit tabletops angefangen

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von katarrah ()

    • Freunde der Sonne,

      der Aufforderung zur Bewerbung will ich hiermit gerne nachkommen.

      Ich bin Holger aka kacknoob aka holgonaut und zehn Jahre älter als Zazi.

      Im Hobby seit Ende 2017. Im Schrank stehen Legion, Cryx und ein wenig Grymkin. Skorne nicht mehr.

      Welches Team ist mir egal. Wasserträger, Opferlamm, kann ich alles. Hauptsache zocken!

      Nennenswerte Erfolge sind eher persönlicher Natur. Meine erste Nordisch 2018 war 4:2, Platz 8 und Best Skorne (mit Xerxis2 und Zaal2). @TheBlackSEED, @Gorkul88 und ich haben das Team Turnier in Erfurt gewonnen, aber steht nicht bei T3. Achja, WTC 2018 als Merc für Tschechien (mit Anamag und Abby1). Bin 3:3 gegangen, lt. Captain und Matrix hab' ich keine guten Matches abbekommen.

      In Erfurt habe ich mich 3 Mal geopfert, bin 0:3 gegangen, aber Team gewinnt. Teamfähigkeit, check.

      Seit ich zocke, werden im Schnitt vier Spiele pro Woche gemacht. Motivation, check.

      Jeden Monat ein Turnier spielen und mehr bei guter Führung. Reisebereitschaft, check.

      Randnotiz: Unsere Tochter wird diesen Monat ein Jahr alt. Organisieren kann ich.

      Mit den drei Weisen hab' ich zuletzt im Camp gespielt und davor auch auf Turnieren. Ihr kennt mich. Wahrscheinlich wisst ihr über meine spielerischen Stärken und Schwächen besser Bescheid als ich. Ich bin auffallend lernfähig, nicht auf den Kopf gefallen, habe aber deutlich weniger Spielerfahrung als andere Nerds.

      Fazit: Ich hab' Bock! Wenn's reicht, wär's cool. Ansonsten wird einfach fleißig mitgekellert. 2019 wollen wir Berliner auch mehr aus Deutschland rauskommen. Nächstes Jahr wird also sowieso geil.
      Daily mantra: Siege animantarix is a bit above the curve but not in the danger zone

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von holgonaut ()

    • So dann mach ich mal weiter.

      Bin der Andy und en bissl älter als der Zazi :D

      Ich denke jeder von den heiligen drei Königen kennt mich und hat auch schon des öfteren gegen mich gespielt.

      Im letzten Jahr hab ich auch mehrere tausend Kilometer für turniere und Trainingswochenenden abgerissen und das wird sich in diesem Jahr auch nicht ändern.

      Motiviert bin ich natürlich auch.

      Fraktionen: Aktuell spiele ich Skorne, habe aber auch eine Menge XP mit POM und könnte auch noch auf Elfen ausweichen.

      Leider liefen große Turniere bislang noch nicht so erfolgreich. Das beste Ergebnis war wohl das DTC.
      Hier werde ich auch versuchen nach zu legen, weshalb ich jetzt erst mal nicht die Fraktion wechsel :D
    • Yay, der Immo!...Äh hi!

      Ich bewerbe mich hiermit auch wieder offiziell für die WTC.

      Ich bin der Sven und 8 Jahre älter als der Zazi!


      Ich sollte den Meisten diese Jahr schon etwas bekannter sein als im Vorjahr.
      Bei mir hat der Niveau bzw die Ergebnisse ordentlich angezogen seit der letzten Bewerbung mit guten Ergebnissen bei den NM und Gobber was damit gekrönt wurde, dass ich auf der WTC zwar nur Ersatzspieler war, aber die Solo Masters gewinnen konnte.

      Spielen würde ich 2019 aller Voraussicht nach vor allem Crucible Guard. Khador steht aber natürlich weiter bereit und als easy Faction verlernt man die ja auch nicht.

      Motivation habe ich ja glaube ich dieses Jahr auch unter Beweis gestellt. Auch Team Matrizen sind für mich immer interessant, genauso wie Listen analysen.
      Nen kleinen Dämpfer muss ich aufsetzten was Reisebereitschaft und die Trainingswoche angeht.
      Ich finde das muss man ehrlich vorab erwähnen, auch wenn der Kevin mich immer damit aufzieht und noch nicht ganz daran glaubt das ich weniger zocke werde ich ab Februar 2019 wohl einiges mehr arbeiten müssen. Wie viel das wird lässt sich schwer abschätzen im Moment und deshalb erwähne ich das hier.
      Der Plan ist dafür aber eventuell mal eher auf international Cons zu fahren und sich das Ausland mal anzusehen, wenn auch die Termine möglicherweise weniger werden. Thüringen Masters, Worms und BTC sind aber alle noch gesetzt.

      Ich denke ich habe jetzt auch die Erfahrungen gesammelt die mir im letzten Jahr noch gefehlt haben, was meine Schwächen aus letztem Jahr beseitigt.
      An meinem Spiel und ev. der Sauberkeit kann ich sicher noch etwas weiter arbeiten und meine Caster stehen gerne mal etwas zu aggressiv.
      Dafür Spiele ich gut und gerne Scenario und Attrition und arbeite auch unter Druck noch sehr gut.
      Bei mir wirds auch lieber was "besonderes" als den Standartschmock zu spielen. Zumindest ne eigene Interpretation dessen.
      Meine Taktik? Axt ins Gesicht! Was braucht man mehr?
    • So, dann möchte ich meinen Hut dieses Mal auch in den Ring werfen. Wird ja auch
      Zeit, dass neben den ganzen arrivierten WTC Spielern, sich auch mal ein "Neuling", ohne WTC Erfahrung bewirbt.

      Ich heiße Thomas und bin mittlerweile schon 42 Jahre alt, also fast doppelt so alt wie der Zazi. Aber irgend jemand muss
      dem Martin Huf ja auch mal den Titel als Opa im Team streitig machen.

      Ich spiele Warmachine seit etwa 2013 recht aktiv und bin auch viel in der deutschen Turnierszene unterwegs und die meisten
      dürften mich mittlerweile auch kennen. Größere Erfolge kann ich jetzt nicht vorweisen, in 2018 ist wohl der 3.Platz mit meinem Team bei der ersten Ausgabe des BTC zu nennen. Außerdem spiele ich eigentlich bei allen Turnieren im süddeutschen Raum mit und schneide da
      bei dem doch recht starken "Münchner Meta" meist recht ordentlich ab. Ich versuche auch immer Turniere weiter weg mitzunehmen und werde dieses Jahr noch zu den Thüringen Masters fahren und im Januar bin ich auch definitiv wieder bei der zweiten Ausgabe des BTC dabei. Ich bin jedenfalls bereit für größere Turniere auch viele Kilometer zu fahren.
      Trainingswochenenden und die Kellerwoche vor der WTC wären natürlich fest eingeplant.

      Ich möchte aber offen dazu sagen, dass ich zwei kleine Kinder habe (2 und 3,5 Jahre alt) und wir keine Großeltern oder sonstiges in der näheren Umgebung haben, die uns bei der Betreuung unter die Arme greifen können. Meine Frau unterstützt meine Bewerbung in vollem Umfang und wir
      haben ausgiebig darüber gesprochen, dass es nur im äußersten Notfall dazu kommen würde, dass ich Turniere oder Trainigswochenenden absagen müsste,
      aber ich will es hier dennoch erwähnt haben und mit offenen Karten spielen. Ich will sehr gerne zur WTC und alles Nötige dafür tun, aber am Ende haben Familie und Kinder eben Vorrang (Wie gesagt wollte es nur erwähnt haben).

      So, nun aber wieder zum Wesentlichen. Zu meinen Stärken zählen sicherlich, dass ich mich sehr viel mit dem Spiel beschäftige, auch wenn ich nicht spielen kann. Dadurch, dass ich sehr viele Fraktionen komplett bemalt im Schrank stehen habe, ist mein Verständnis vom Spiel insgesamt und den
      einzelnen Fraktionen doch recht gut und ich werde von wenigen Sachen noch richtig überrascht (außer ich vergesse es doch mal im Eifer des Gefechtes). Ich habe kein großes Ego und bin daher ein sehr guter Team-Player und füge mich sehr gut in ein Team ein, auch wenn ich mal als Opfer herhalten muss, damit der Rest des Teams dadurch vielleicht bessere Match-Ups bekommen kann. Ich tilte nie am Tisch und schon gar nicht, wenn die Würfel vielleicht mal nicht so wollen, wie ich es mir erhofft hatte.

      Zu meinen Schwächen zählt definitiv mein ausgeprägtes Faction-ADD. Ich habe, wie bereits erwähnt, sehr viele Fraktionen voll bemalt zuhause stehen und es fällt mir oft schwer, mich auf eine Fraktion zu beschränken und diese mal zu kellern. Dadurch habe ich zwar einen breiten Blick aufs Spiel, aber der ganz tiefe Einblick in die eine Fraktion, die ich dann immer auf den Tisch stelle, fehlt mir dadurch. Ich nehme auch meine Bewerbung hier zum Anlass, das zu ändern und mich ganz auf eine Fraktion zu konzentrieren. Denn anders macht es eh keinen Sinn. Auch habe ich öfter Probleme mit der Uhr, was wohl auch eine Folge daraus ist, dass mir das absolut tiefgreifende Wissen zu der Fraktion, die ich gerade spiele, fehlt. Aber das sind hoffentlich Dinge, die ich abstellen kann, wenn ich es schaffe, mein Faction-ADD abzustellen.

      Ach ja, bewerben würde ich mich mit den Trollen und/oder Cryx , alternativ könnte ich noch Legion oder Grymkin anbieten.

      Abschließend bleibt zu sagen: Ich hab Bock, eine recht starke Meta zum trainieren vor der Haustür und die Familie steht auch hinter der Bewerbung.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Chevelle ()

    • Dann mach ich mal weiter ;)

      Ich habe Namen wie Scatterdice, Thurner etc. aber die meisten kennen mich unter den Synonym „Kommander Wurschtbrot“. Ich bin 30 jahre alt und habe jetzt irgendwas um 15 Jahre Tabletop-Erfahrung und seit fast 7 Jahren ausschließlich Warmachine/Hordes. Während den 7 Jahren durfte ich an vielen spannenden und tollen Turnieren in Deutschland teilnehmen und sehe mittlerweile die Turnierszene als 2. Zuhause.

      Neben dem Gaming ist das Malen und Gestalten einer meiner Hobbys welche ich so oft wie möglich versuche, bei meiner Armee zu integrieren. Bei der Bemalung unterstütze ich auch gerne andere, sofern es meine Zeit zulässt.

      Fraktion:

      Meine Hauptfraktion ist derzeit Grymkin. Resultierend aus der Übung in letzter Zeit meine ich, mich mit allen Castern der Fraktion gut auszukennen und sie spielen zu können.


      Ansonsten liegen Erfahrungen mit Cygnar vor und eine Neuanschaffung bei Warmachine ist bei mir geplahnt. Etweder Cryx oder Crucible Guard. Bei genug Vorbereitungszeit sehe ich hier ebenfalls Potential.

      Stärken und Schwächen:


      Stärken:

      -Erfahrung
      -Motiviert
      -Teamplayer
      -Lösungsfindung

      Schwächen:

      - nicht ganz so gutes einschätzen der gegnerischen Armee, wenn ich noch nicht dagegen gespielt habe
      -brauche viel Übung.




      Trainingslager/Kellerwoche und allgemeine Reisebereitschaft:

      Sagt mir wann und wo
      Im Zeitraum des Paarungsprozesses wirst du vor Ortz einem Belastungs-EKG in Form unterschiedlichster Diskussionen unterzogen, während du gleichzeitig die Match-Ups einordnest.
      Es ist von größter Bedeutung, dass du die Match-Ups korrekt einschätzt, während man dich zwingt 2 Liter eines Kaffee-Abführmittel-Gemischs zu trinken und dich zufällig Umstehende überraschend anschreien: "KENNEN SIE DIESEN WARCASTER?!"


      -> ein besorgter Khadorspieler

      Dieser Beitrag wurde bereits 5 mal editiert, zuletzt von KomWu ()

    • Hallo,

      dann bewerbe ich mich auch wieder :)

      Ich bin der Jan, 39 Jahre jung und die meisten von euch kennen mich nun aus den 2 letzten WTC Boot-Camps wo ich gerne mitgefahren bin und als Punchingball diente (sowie im Solo immer brav mitgespielt habe). Ich spiele nun seit ca. 4 Jahren und fahre auch mehrmals im Jahr auf diverse Turniere. Außerdem veranstalte ich die Münchner Turniere und WMH-Stammtische.

      Reisebereitschaft und Zeit für Turniere sind also da .Thüringen Masters und BTC sind schon vorgemerkt. Ich werde versuchen zu den Trainings-WE zu kommen und alle möglichen Turniere mitzunehmen bis zur WTC. Da ich unter der Woche nur beschränkt spielen kann wird sich dieses Vassal mal angeschaut!

      Ich werde mich dieses Jahr auf Circle konzentrieren, kann aber auch Grymkin, Skorne, Legion und Crucible Guard anbieten wenn ich genügend Vorlauf habe.

      Stärken sind das ich mich viel mit dem Spiel beschäftige und immer auf dem laufenden halte, sowie Bock habe mich stetig zu verbessern. Teamfähigkeit ist auch vorhanden!

      Schwächen sind Leichtsinnsfehler und Faction ADD, was ich aber durch Konzentration auf Circle unterbinden will. Am wichtigsten wird sein: üben, üben, üben!

      Wenn dann sehe ich mich im dritten Team, gerne auch als Ersatzmann. Ich hab Bock und hoffe das es mal was wird, sonst wird fleißig gekellert und das Solo mitgenommen :)

      Euer Simsalabim ;)

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von simsalabim ()

    • Hut, Ring fertig.

      Dann haut der Jakob auch mal einen raus. Mit 1,73 Zazijahren bin ich sicher nimmer der jüngste Vogel, aber ich kann mich noch daran erinnern wie man Schnürsenkel zubindet (und damals waren die noch aus Stein). WM spiele ich seitdem es in Dtl. rauskam und es begeistert mich immernoch.

      Motivation ist so hoch wie noch nie und ich habe es satt die WTC nur auf dem Bildschirm mitzubekommen, ich will dabei sein!

      Mir ist völlig bewusst wieviel Zeit und Geld das Projet kosten wird und ich bin willig dies zu leisten.

      Ich bin auf den Hyperailless aufgesprungen und keller aktuell in unserem kleinen Meta die Garde. Bei dieser sehe ich grosses Potential, da durch die Zahnradmechanik sehr viel möglich ist, auch wenn es schlecht steht. Als zweite Armee habe ich noch Cygnar, aber die können ja nix ;)

      Angemeldet bin ich in Worms, Thüringen und der DM (wenn man das mal könnte) und fliege auf die Clog Con. Gestern gabs vier Spiele am Stück bei mir daheim und ich habe wieder mal gesehen, dass es genau die Art ist wie ich das Spiel spielen möchte. Ran an den Gegner, auf die Fresse bekommen, lernen, aufstehen, Gegner beim nächsten Mal umhauen. Dabei schaue ich auch dass ich in den Trainingsspielen eng mit dem Gegner zusammenspiele um ein möglichst schweres Matchup für mich zu generieren. Autowins braucht niemand, autoloses kann man immer versuchen. Never give up, never surrender.

      Stärken:
      Den Überblick behalten
      Bis zur letzten Minute konzentriert auf den Sieg spielen
      Teamfähig
      Pläne individuel im Spiel anpassen zu können
      MOTIVIERT bis in die grauen Barthaare!


      Schwächen:
      "neue" Armee
      nicht ganz so gutes einschätzen der gegnerischen Armee, wenn ich noch nicht dagegen gespielt habe
      http://dievincis.blogspot.de/
      Talentfrei-der bunte Podcast

      Unbekannter Spambot schrieb:

      Ich kann Dich gut verstehen.
      Das klingt sehr gut und schön!
      Ich bekomme viele Erkenntnisse.
    • So Platz da für die Unteren Ränge ;)

      Moin zusammen,

      also ich bin der von dem Zazi nachts träumt daher ist das alter egal ;)

      Ich habe bis jetzt keine Großen Erfolge, Mein erstes Großturnier waren die NM 2017 wo ich besser dastand als Khadan (mein Persönlicher Erfolg) ;P
      Warmachine Spiele ich nun seit ca 3 Jahren, wobei ich nach mehrfachen Spielen gegen die Düsseldorfer Meta trotzdem nicht aufgegeben habe.

      Meine Fraktion ist Das Mutterland und außerhalb davon hab ich als ausführendes Organ keine Erfahrung, jedoch bin ich bereit zu lernen.

      Stärken:

      Ehrgeiz
      Motiviert
      Teamplayer
      Sauberes Spiel

      Schwächen:

      Erfahrung
      Leichte Konzentrationsprobleme am Spielende


      ich denke mal das ich als Wasserträger und Ersatzspieler des Dritten Teams herhalten kann, falls alle anderen Ersatzspieler und Spieler ausfallen sollten und nur dadurch das ich da bin das 5te Mitglied gestellt werden kann ;)

      Ansonsten mach ich bei den Solos mit und unterstütze gern in der Kellerwoche.
      "Die sind 10 Zoll auseinander, ich hab ja auch Stealth!" (Saxon Orrick User vs. Widowsmaker Marksman) :boohoo:
    • Eine Änderung im geplanten procedere, die Bewerbungsfrist endet am 30.11.2018 um 23:59 Uhr.

      So wie ihr gern frühestmöglich wissen wollt, ob ihr eine Chance auf einen Teamplatz bekommt, möchten wir gern möglichst früh wissen über wen wir uns Gedanken machen müssen.
      "Gambit schrieb:"
      Bei Kloake hats mich zerissen

      Bemalte Crucible-Gardisten: 6/8
    • Ein gepflegtes Moin Moin an alle.

      Ich bin Tom, 30 Jahre alt/jung und zock seit ca. 2013 Hordes. Aktiv nehm ich seit ca 2015 an der Turnierzene teil. Dabei konnte ich dieses Jahr (wie schon von @holgonaut erwähnt) ein Teamturnier gewinnen. Ansonsten hab ich auf @Luetzi Con dieses Jahr relativ gut abgeschnitten und sonst war ich immer mehr im Mittelfeld vertreten.

      An Fraktionen spiele ich aktuell nur Grymkin und möchte diese auch weiter festigen.

      Kennen tut man mich warscheinlich von diversen Turnieren und/oder von der letzten Bewerbungsrunde für die WTC 2018.

      Motiviert bin ich bis in die Haarspitzen und versuche so viele Turniere zubesuchen wie es die häusliche Regierung zulässt. Für nächstes Jahr sind auch das eine oder andere ausländische Turnier/Con geplant.

      Die Teamfähigkeit ist vorhanden. Ich bringe mich ins Team ein, Unterstütze es wo es geht und steh mit Rat/Tat zur Seite.
      Ich lasse nie den Kopfhängen und Grind bis zur letzten Sekunde oder Puppe aufm Tisch.

      Ich versuch immer das Maximum aus meinem Match/Armee rauszuholen und investiere da auch gern danach mal paar Stunden für Analysen und Fehlerfindungen woran es gelegen hat um es beim nächsten mal besser zu machen.
      Kritik und Verbesserungsvorschläge nehm ich gerne an und setze sie so gut es geht um.

      Für Kellerwochenenden bin ich eigentlich immer zu haben.

      Gruß

      Tom
      Grymkinometer: 50/68
    • Ich hab kurz überlegt, ob ich einfach schrieben soll:
      Nehmt mich mit, ich hab bock!

      Aber das wäre doch etwas zu larryartig, deswegen gibt es eine richtige Bewerbung, auch auf die Gefahr hin
      , dass ich wie ein richtig arroganter Bastard rüberkomme (der ich meistens nicht bin ;) )

      Also dann mal los. Die meisten in der Szene kennen mich irgendwie vom Sehen, vom Zocken, oder vom Saufen.
      Im Ausland nennen sie mich gerne Jon Snow oder Jan Schnee, aber eigentlich heiße ich Robin.
      Ich habe bisher bei jeder WTC teilgenommen, und habe einen Win: Loss record von 28:7, und bin damit in der Gesamtstatistik unter allen Spielern,
      die an jeder WTC teilgenommen haben knapp hinter Tomek von den Polen (29:6) auf Platz 2.
      4 mal war ich bisher Captain eines deutschen Teams, und jedes Mal war es das erfolgreichste deutsche Team.
      Als Teamcaptain habe ich eine Bilanz von 20:4 mit meinen Teams, und konnte dabei einmal einen 2. Platz, und einmal einen Sieg einfahren.


      Fraktionen:

      Ich hab bisher 4 Fraktionen auf der WTC gespielt. Alle mit einem positiven Win:Loss Verhältnis.
      Es geht also alles, und scheitert eher daran, dass ich Zeit zum Bemalen finden muss.
      Bemalt habe ich: Legion, Circle, Trolle und Zwerge.

      Position:

      Ich kann gerne wieder den Job als Captain wie in den letzten 4 Jahren machen. Ich glaube ich mache das ganz gut.
      Komme aber gerne auch als Spieler mit und verhaue Leute.


      Stärken und Schwächen:

      Puh, was soll ich hier schreiben.
      Mir fallen immer wieder Details in Matchups auf, an denen ich arbeiten kann. Ich habe schon mehrmals beweisen,
      dass ich das Spiel auf ein neues Level heben kann. Ich habe richtig viel internationale Erfahrung, und Balls of steel am Tisch.
      Ich bringe gerne andere Spieler auf das nächste Level, und bin Wiederholungstäter.
      Mein Meta ist leider im Moment nicht so stark besetzt, aber das wird jetzt bald wieder besser, und ich habe einen neuen Diamanten zum Schleifen.


      Fazit:

      Ich bin wieder richtig motiviert, und ich habe eine Trophäe von Platz 1, und eine von Platz , es fehlt da also noch eine.
      Sollte sich was doppeln wäre das aber auch gar nicht schlimm :)
      ...
    • Make Germany Great Again!!

      Hiermit bewerbe ich mich auf ganz amerikanische Art und Weise auch mal für die WTC 2019.

      Falls ihr mich nicht kennt so stelle ich mich kurz vor: ich bin Ben, Mitte 30 und spiele seit ewigen Zeiten Warmachine. Ich habe bisher bei 3 WTCs mitgespielt und war jedes Jahr erfolgreicher als das Jahr zuvor. Auch ansonsten war / bin ich auf internationalen Gross- und Kleinturnieren unterwegs. Geplant in nächster Zeit ist das WMW (Warmachine Weekend), die Ohio Championship, die ATC und OTC und mal sehen was noch so an kleinen Turnieren kommt.

      Da ich letztes Jahr in die USA umgezogen bin habe ich eine WTC ausgesetzt. Jetzt möchte ich aber wieder einsteigen und erneut den Laden aufmischen.

      Als Fraktionen würde ich zur Zeit Retribution und Cygnar anbieten. Beide Factions habe ich bereits auf den vergangenen WTCs gespielt und war jedes mal erfolgreich.

      Meine Stärken sind meine ausgefallenen Ideen (beim Listenbau und im Spiel) mein Ehrgeiz und meine Trainingsbereitschaft. Aufgrund meiner langjährigen Erfahrung an den Top Tables bin ich auch nervenstark genug um nicht nervös zu werden wenn mal ne Kamera auf mich scheint oder ein schweres Match-up auf mich zu kommt.

      Meine Schwächen sind ganz klar das ich sehr weit weg wohne zur Zeit und auf keinen Fall zu irgendwelchen Trainingswochenenden oder europäischen Turnieren erscheinen kann.

      Die Trainingswoche ist fest eingeplant und wird auch auf jedenfall mitgenommen wenn ich in ein Team komme. Zudem habe ich mir auch Vassal bereits runtergeladen um das ein oder andere Trainingsspiel mit meinen Teamkameraden (oder jedem der will) zu machen.

      Ich selbst sehe mich zur Zeit als Spieler für die Teams 1 oder 2. Aufgrund meiner Entfernung möchte ich kein Captainamt übernehmen. Trotzdem stehe ich gerne jedem immer Rat und Tat zur Seite

      Zum Schluss möchte Ich nur sagen das ich die WTC doch sehr vermisst habe dieses Jahr und mich daher dieses Jahr wieder richtig reinhängen will um wieder dabei zu sein.

      Das war's auch schon aus Übersee.
    • Wutini! Ich bin der Danny und eine Dekade älter als Zazi, komme aus der Münchner Gegend und spiele Tabletops seitdem ich 10 Jahre alt bin. Anfang 2016 startete ich mit viel auf die Fresse bekommen mit Warmachine durch.

      Über das letzte Jahr habe ich durchweg hohe Turnierergebnisse erzielt, so war ich in Teamturnieren immer auf einer der ersten 3 Plätze (BTC, Headblast, 2xPassau usw.). In Solo Turnieren war ich auch selten unter den Treppchen Platzierungen.

      Da ich Minions spiele habe ich einige Vorteile, da so manch einer die Minions wenig kennt und viele Spieler auch kaum Übung dagegen haben. Ich spiele auch überwiegend mit Rask und denke das ich ihn perfektioniert habe.
      Zu meinen Stärken zählt das ich ein extremst Ehrgeiziger Spieler bin, der sein Team gerne (und oft) motiviert, erst recht wenn dieses etwas negativ eingestellt ist. Zudem kann ich sehr gut einschätzen welche Pairings ich nehmen kann und welche nicht so sehr. Aber in der Regel spiele ich auch gegen alles.

      Zu meinen Schwächen zählt meine stark eingeschränkte Mobilität da ich kein Auto besitze. Dadurch komme ich unter der Woche kaum bis gar nicht zum spielen. Was dazu führt das ich wesentlich
      mehr Turnierspiele als "normale" Spiele habe. Bei Turnieren bin ich leider auch auf einen Fahrer angewiesen. Und wer mich gut kennt, weiß das ich ein leicht verpeilter Mensch bin :)

      Mein Ziel für das nächste halbe Jahr ist erstmal komplett auf Rask zu verzichten, dass wird zwar dazu führen das ich auf den Turnieren schlechter abschneiden werde, aber auch etwas intensiver mit den anderen Castern spielen kann.
      WUTINI!!!!
    • Ich bewerbe mich ebenfalls wieder für die WTC 2019.

      Auch wenn mich wohl alle aus der Szene zumindest vom Sehen her kennen, heiße ich Martin, bin im TT-Hobby seit Mitte der 90er Jahre aktiv und bin einer von drei dt. Spielern, die jede WTC als Spieler am Start waren. Wenngleich ich nicht mit allen Details meiner diesjährigen WTC-Spiele zufrieden bin, so habe ich doch 5:1 gespielt und dabei einen der schwereren Wege durchs Turnier gehabt.


      Fraktionen:

      Ich hab bisher drei Fraktionen auf der WTC gespielt, Legion allerdings mit insg. drei Teilnahmen am Häufigsten und Besten (5:1, 4:2, 5:1). Folglich werde ich für 2019 wieder Legion und mein neues (seit drei Jahren laufendes) Großprojekt Circle anbieten. Circle werde ich allein zur Erfrischung erstmal die nächsten Monate spielen, kann aber zur Legion schnell zurückgehen, wenn gewünscht.


      Position:

      Aufgrund meiner familiären und beruflichen Situation stehe ich nur als Spieler zur Verfügung, sehe mich aufgrund der Spielstärke und Erfahrung aber in Team 1 oder 2.



      Stärken und Schwächen:

      Diejenigen, die mich seit Jahren kennen, wissen, dass ich äußerst selten über "Glück" und Würfel schimpfe, weil mir klar ist, dass auch eine ungünstige Assassination gegen einen, die eigentlich nicht hätte klappen sollen, trotzdem dem eigenen Konto zuzuschreiben ist, da man den Mitspieler in eine Zwangssituation ohne besseren Ausweg getrieben hat - und dann nicht Vorsorge getroffen hat, um save zu stehen. Daher sehe ich in meinen Spieler immer wieder kleinere oder größere Schnitzer, die man verbessern kann. Meine mittlerweile jahrzehntelange TT-Erfahrung und 12-jährige WM/Hordes-Spielzeit tragen andererseits dazu bei, dass ich schon ganz viel gesehen und erlebt habe, in meinen eingespielten Fraktionen auf Spitzenniveau spielen kann und von Internetlisten und -meinungen völlig unabhängig bin und meinen eigenen Spielstil ausgeprägt habe.

      Dass ich andererseits mit Ansage noch nie bei einer Trainingswoche vor WTC-Beginn als Beamter berufsbedingt teilnehmen konnte und auch künftig nicht kann und dass ich mit meiner Familie (vier Kinder zwischen 12 und 5) nicht beliebig Freizeit für Turniere etc. habe, halte ich nicht für eine besondere Schwäche meinerseits, sondern stelle sie als Rahmenvoraussetzungen dar. Es gibt nämlich keinen Grund, sich für Familie oder Beruf zu schämen. :)
      Ich würde eher sagen: Obwohl ich Vollzeit berufstätig bin und eine Großfamilie habe, spiele ich seit Jahren auf Topniveau mit und habe oft genug bewiesen, dass mich die Rahmenbedingungen nicht einschränken, wenn es darauf ankommt.
      Hier hilft auch, dass ich quasi ohne Ausnahme seit zig Jahren jede Woche spiele. So hab ich zwar nicht einen einmaligen Boost vor der WTC, halte den Kessel aber sowieso das ganze Jahr über unter Druck und habe die entsprechenden Leistungen gebracht / gezeigt.


      Fazit:

      Ich war noch nie nicht motiviert und es kotzt mich an, dass ich noch keine Trophäe von dem Event mitnehmen konnte! Dies steht im Buch des Grolls und muss getilgt werden! Ich werde nicht aufgeben, bis wir im Team endlich einmal die richtige Mischung aus Fitness mit den Listen, guten Snowflakes / Metaeinschätzungen im Vorfeld, Spielkonzentration und das Quentchen Glück haben, dass es klappt!
    • moin,

      ich sollte hier auch mal was schreiben. Bin der Tobi und spiele gerade Trolle. In Polen war recht erfolgreich und konnte sogar ein knappes spiel gegen nen guten kanadier für mich entscheiden (5:1).

      Sonst spiel ich was geht warmachine und das auch recht erfolgreich. Bin wie der nox so ein (n-1) Kandidat. Faktion wechselt bei mir öfters, wenn was in meinen Augen nicht mehr cool genug ist, muss was anderes her. Für die wtc sollte es schon oben dabei sein.

      Meine Auswahl bisher: cygnar, coc, trolle.
      Momentan trolle. Trolle sind cool und stark und machen Spaß :)

      Motivation ist gerade wieder mächtig groß, da wir in Karlsruhe ne neue lokation zum zocken gesichtet haben, zudem hab ich seit ner woche wieder nen eigenes nerd zimmer :)

      Für die jungen Väter unter den wtc Anwärtern möchte ich noch vorschlagen das wir vlt die ganzen sippschaften mitnehmen und ne art parallel camp aufziehen, glaube das hätte auch was, zudem ist das ja auch nen punkt der den ein oder anderen abhalten könnte sich zu bewerben...
      Trinkt mehr Kaffee!
    • Sehr geehrtes Triumvirat

      Hiermit bewerbe ich mich um einen Platz für das WTC Team Deutschland.

      Viele kennen mich unter den Namen Teuchner, Dönermann oder Döni.
      Bin zarte 36 Jahre alt, und spiele Tabletop seit ca. 14 Jahren, davon 4 Jahre aktive Warmachine.

      Fraktion:
      Folgende Fraktion besitze ich derzeit: Trolle, Grymkin, Circle + x (bin gerade am austesten welche Fraktion NR.4 wird)
      Meine derzeitige Hauptfraktion: Trolle


      Schwächen:
      • Derzeit fehlt mir die Tabletime etwas
      • Regellücken
      • Fraktionslücken
      • Zu temperamentvoll zeitweiße

      Stärken:
      • Spiele Caster die nicht so oft gesehen sind (Trolle) und die mit Erfolg
      • Teamfähig
      • Leute neu zu motivieren wenn sie einen Durchhänger haben
      • Listenbau/Problemlösung

      Umsetzung:
      Derzeit wird an folgenden Punkten gearbeitet:
      - Sauberes Spiel
      - nicht mehr so temperamentvoll am Tisch sein
      - ruhiger und gelassener an die Sachen rangehen


      Fazit:
      Die Lust und der Wille ist da.Bootcamp/Trainnigswoche bin ich dabei.Was die Kellerwochenden angeht muss ich dies abklären, bezüglich Kinderwochende/Hochzeit .
      Nichts geht über einen guten Rotwein ( im Kanister natürlich)
    • Liebe Kinder, sehr verehrte Damen und Herren,

      hiermit bewerbe ich mich auch mal wieder für die WTC 2019. Nur für den Fall das mich jemand noch nicht kennt: Mein Name ist Moritz/Mickey, bin 31 und spiele schon über mein halbes Leben Tabletop und seit über 12 Jahren Warmachine und Hordes.

      Fraktion(en):
      Ich spiele gerade und irgendwie am meisten Cryx. Aber auch Elfen und Menoth werden gerade gemein und stehen bemalt bei mir herum, können also auch gerne von mir gespielt werden. Sollten wir im kommenden Jahr mit 36 Siege Animantaraxen antreten müssen, bekomme ich das (also meine zwei Skorne Listen) auch finanziert und bunt ;)

      Schwächen:
      Diesen Jahr wurde ich durch mein Amt als Captain und Triumviratdiktator (hochdeutsch: Kinderpfleger) etwas vom Zocken abgehalten und war deshalb zur WTC nicht Top in Form, aber da ich zumindest einen Job im kommenden Jahr nicht mehr machen muss, werde ich wieder mehr Zeit am Tisch investieren können.
      Dazu bin ich nicht verheiratet, habe keine Kinder (soweit ich weiß) und keinen Doktortitel.... und esse kein Fleisch.

      Stärken:
      Ich kann Bier trinken, viel und auch schnell.
      Und vermutlich jeden Spieler auf der Welt in einem ausgeglichenem Matchup besiegen ;)

      Zeit und Geld sind vorhanden. Wie die letzten Jahre auch.

      Etwas Bock habe ich ja schon :)

      Würde mich freuen wieder für Deutschland dabei zu sein.
      Mehr Malen und vor allem Zocken du musst.
    • Neu

      Guten Tag,

      ich wuerde mich auch ganz gerne fuer die WTC bewerben. Ich habe nach unserem WTC Sieg 2017 jetzt quasi ein volles Jahr pausiert und bis auf drei Events in Passau, Essen und Worms (in denen ich in Summe trotz bisschen Flugrost ein respektables 12-0 erspielen konnte) gar kein Warmachine gespielt. In der Zeit hab ich aber wieder bisschen Kraft, Siegeswillen und Gier auf Gewalt getankt.

      Dass ich hilfslos zusehen und aufm Liveticker auf Refresh klicken musste, waehrend meine alten Weggefaehrten auf der WTC 2018 gekaempft haben, hat mich zusaetzlich hinterfragen lassen ob Ruhestand auf Dauer aushaltbar sein wird.

      Nach dem letztgenannten Event in Worms kann ich jetzt ohne zu zoegern sagen: Ich bin wieder geil auf Zocken. Ausserdem bin ich natuerlich auch einfach geil.

      Was ich in den Kader mitbringe sind erfahrungsgemaess zunaechst mal ein paar Siege fuers Team. Ich moechte an dieser Stelle aber auch meine Softskills nicht unerwaehnt lassen. Ich bin in der Vorbereitungszeit dank internationaler Kontakte gut informiert was die Stars der anderen Nationen grade im Dojo haben und ich erhoehe durch ausgiebiges rumtuefeln an unseren Listen die Schmockpunkte meiner Teammates im Schnitt um mindestens 0.8! Dazu bin ich im Pairingprozess fuer Germany Black und spaeter Germany Loreley immer ein guter Evil Mastermind gewesen (also derjenige der in die Rolle des gegnerischen Teamcaptains schluepft und als Gegenstueck zu Maestro Robini das Pairing simuliert hat). Am Spieltag selber bin ich eine ruhige und erfahrene Praesenz im Team, der gerne anbietet sich die wackligen Matchups rauszuziehen, aber auch Tatsachen schafft wenn er ein gutes Matchup zugeteilt bekommt (und dem damit einhergehenden Druck gewachsen ist).

      Ich wuerde mich primaer als Spieler im ersten Team sehen, bin mir aber auch fuer jeden anderen Job nicht zu schade.

      In diesem Sinne: It is on, boys. The doctor is back.
      Ich weiß, dass das ein Level an Organisation voraussetzt auf das ihr sehr wahrscheinlich wenig Bock habt.
      -Alex
    • Neu

      Halli hallo,

      auch ich würde dieses mal gerne mitfahren in einem deutschen Team. Ich bin der Andreas,bin 1,478 Zazis alt und Spiele seit 5 Jahren Warmachine. Davon spielte ich den größten Teil Legion.

      An Fraktionen kann ich Grymkin, Legion und Retribution anbieten.
      Meine Reisebereitschaft ist ziemlich hoch, weshalb ich eigentlich zu jedem größeren Event fahre und Bock habe ich.

      Stärken:
      Trinkt lieber Wein -> Mehr Bier für andere.
      Ruhiges spiel
      Motiviert
      Teamfähig

      Schwächen:
      Trinkt Bier langsam.

      Gruß
      Andy
    • Neu

      Wertes Triumvirat,
      ich halte nicht viel von Selbstdarstellung, ihr kennt mich alle drei persönlich. Pokale stehen hier auch so einige rum, zusammen mit einem Stapel Steamroller Coins und Ähnlichem.

      Ich wäre 2019 auch gerne wieder bei der WTC dabei.
      2018 stand in vielerlei Hinsicht privat und WM/H-technisch unter einem schlechten Stern.
      Dazu kam auf der WTC noch ein wenig Pech. Nachdem wir den Samstag als einziges ungeschlagenes deutsches Team beenden durften, folgten Sonntag dann drei Niederlagen für das Team und für mich, in denen ich die gegnerischen Caster jeweils auf 2, 3 und nochmal 2 HP stehen ließ. Das ist aber keine Ausrede, im Nachhinein betrachtet, hätte ich in jedem Spiel mehr rausholen können. Aber hinterher ist man ja immer schlauer.

      Ich bin teamfähig, behaupte ich. Teamturniere machen mir auch noch mal mehr Spaß, als Einzelturniere. Der Erfolg des Teams war mir dabei auch schon immer wichtiger, als meine eigenen Stats zu padden. Ich bin bereit, Arbeit in ein Team zu investieren, sei es durch Skypen, Trainingspiele, Vassal oder Forumsposts. Ich bin aber nicht der Motor, der das Team in Fahrt bringt. Ich brauche also motivierte Leute in meinem Team, die ebenfalls Theorymachine betreiben wollen, sowie einen Captain, der Denkanstöße liefert und alles zusammen hält.
      Rabe habe ich auch schon persönlich gesagt, welchen Ansatz ich hinsichtlich der Vorbereitung als sinnvoll erachten würde.

      Meine Hauptfaction ist der Circle Orboros. Momentan spiele ich allerdings wieder Minions und kniffle Leute mit Signs&Portents weg. Aber bis zur WTC kommen ja noch etliche Änderungen, angeblich auch ein Farrow CID. Bin mir aber auch nicht zu schade, etwas anderes zu spielen.
      Ich bin kein Fan davon, einfach blind Meta Listen zu kopieren - vermutlich Stärke und Schwäche zugleich. Aber gerade in Sachen WTC sind Dark Horse Listen sicher nicht zu unterschätzen.

      Auf Turnieren werden wir uns in den kommenden Monaten definitiv begegnen.
      Breathe with
      the Switchblade