Übung macht weniger schlecht: Hail Hydra

    • Da ich wenig gespielt hatte, war ich damit einverstanden, vor jeden möglichen Bus geschubst zu werden, wenn es dem Team hilft. ;)
      Dass Du dann in den "Genuss" kamst, gegen mich spielen zu "dürfen" war doch nur reiner Zufall.

      Tiltmaat gefällt mir richtig gut. Kein Tableflip, kein gedroppe... Lief bei mir!
      Hoffnung ist nur ein Mangel an Informationen.
    • Ab und zu passt es einfach.
      30 Minuten von dem Ort entfernt, an dem die Familie die Neujahrszeit verbringt ein Turnier? Einen Tag vor der Heimfahrt, wenn die Familie sowieso Ruhe vor mir haben will? Die begeisterte Erlaubnis meiner Frau („Mach doch...“)?
      Perfekt.
      Allerdings ist es ein Teamturnier und so muss ich kurz im Forum betteln bis @Minifaction One mich in sein Team Brothers Grymm aufnimmt. Man darf spekulieren, was er wohl spielt.

      Ich trage mich zwar schon länger mit einem Listenwechsel, aber die Figuren sind noch nicht da und erst recht nicht bemalt. Also erstmal weiter mit den üblichen Listen. Madrak und Granny.

      Spoiler anzeigen
      conflictchamber.com/#c7201b_-0…Rjq6G2Q6O0li-iZiZiTbKcCiT

      Trollbloods Army - 75 / 75 points
      [Theme] Band of Heroes

      [Madrak 1] Madrak Ironhide, Thornwood Chieftain [+29]
      - Glacier King [35]
      - Trollkin Runebearer [0(5)]
      Fell Caller Hero [0(5)]
      Stone Scribe Chronicler [4]
      Swamp Gobber Chef [1]
      Krielstone Bearer & Stone Scribes (max) [9]
      - Stone Scribe Elder [3]
      Trollkin Champions (max) [16]
      - Skaldi Bonehammer [0(5)]
      Trollkin Champions (max) [16]
      Trollkin Fennblades (max) [15]
      - Trollkin Fennblade Officer & Drummer [5]

      Trollbloods Army - 75 / 75 points
      [Theme] Storm of the North

      [Kolgrima 1] Kolgrima Stonetruth, Winter Witch [+28]
      - Dire Troll Mauler [15]
      - Earthborn Dire Troll [14]
      - Trollkin Runebearer [0(5)]
      Fell Caller Hero [0(5)]
      Feralgeist [2]
      Trollkin Champion Hero [0(5)]
      Krielstone Bearer & Stone Scribes (max) [9]
      - Northkin Elder [3]
      Northkin Bear Handlers & Battle Bears [10]
      Northkin Bear Handlers & Battle Bears [10]
      Trollkin Champions (max) [16]
      - Skaldi Bonehammer [5]
      - Trollkin Sorcerer (1) [3]
      Trollkin Champions (max) [16]



      3FCDAEF2-4CB8-43C3-A32B-6F0ABC091CD8.jpeg
      Warkhaspers Team Tournament, 05.01.2109
      Samstags früh geht es dann los ins gar nicht so böse Bad Kreuznach.
      Leider ist unser dritter Mann krank geworden, aber zum Glück ist @Candy.Trash als Springer da.
      Schlussendlich haben wir also Grymkin, Crucible Guard und Trolle.

      Der Raum in der Mühle ist groß mit frischer Luft und viel Platz. Sehr schön!

      Runde 1 gegen Germany Purple
      Offensichtlich ist es im südwestlichen Meta genauso wie im Norden: Alle kennen sich. Und so werfen wir den normalen Pairingprozess aus dem Fenster, da es einige Wunschmatches gibt, und ich nehme was übrig bleibt.

      Die andere Seite des Matches liest man hier: Gambits Sandsack

      AEB594F7-1CEF-4A79-989A-341F109047E4.jpeg
      Kolgrima gegen @Gambit mit Syvestro auf Spread the Net
      Er hat Gearhart in einer sehr beschusslastigen Liste oder Syvestro in einer mixed Arms Liste. Um nicht einfach direkt vom der Platte geschossen zu werden nehme ich Kolgrima.
      Ich glaube ich darf anfangen. Ich bekomme auf jeden Fall die Seite, die mir eine Mauer für Kolgrima sowie eine Obstruction und Rough Terrain für den Earthborn gibt.
      Ich gehe mit allem nach vorne und biete ihm ein paar Schüsse auf den Earthborn (mit Armor 22) oder einen Def14 Champ an.
      Er geht mit allem nach vorne und stellt sich so, dass meine Bären nur an ein paar Steelheads kommen. Der gesamte relevante Beschuss steht so weit hinten, dass Kolgrima sehr unsicher steht, wenn sie sie im Feat haben will.
      Also erstmal kein Feat. Die Bären kommen rein um links zu contestet und ein paar Stealheads zu hauen. Rechts laufen sie in seinen Rücken.
      Die rechten Champs gehen vor, zerlegen ein paar Trooper und contesten die Flagge. Der Earthborn bleibt hinten um scoren zu können.
      Er featet und zerlegt mir den Großteil der Bären und haut gut Schaden in die Champions.
      Allerdings steht einer seiner Heavies jetzt weit ab vom Schuss
      Rechts räume ich ein paar Trancer aus dem Weg und die Champs gehen in die Trooper. Kolgrima legt eine Wolke um Line of Sight von seinem Heavy auf den Earthborn zu blockieren und feated. Wenn er nicht chargen kann muss er in die Wolke und gegen Def14 würfeln.
      Links gehen die Champions in die Steelheads und lassen seinen light Jack auf wenigen Boxen stehen. Dummerweise triggern sie auch Admonition auf seinem Heavy, der sich so bewegt dass er die mittlere Zone contested und auch noch Line of Sight auf meinen Earthborn kriegt.
      Es kommt wie erwartet, er zerlegt den Earthborn und die meisten Champs und scored auf 4:1.
      Wenn ich diese Runde nichts mache dann wars das. Ich bringe Kolgrima rechts nach vorne um den Mauler freizumachen. Der haut seinen Heavy um, der die mittlere Zone contested. Dummerweise muss ich ihn dafür voll machen.
      Links zerlegt der letzte Champ seinen Light, sodass er da nur noch mit dem Caster scoren kann. Rechts scored Kolgrima und der Fellcaller contested seine Flagge.
      Szenario steht wieder 4:4 und er hat nicht mehr viel Zeit auf der Uhr. Ich bin noch im Spiel.
      Die Zeit reicht um Kolgrima mit der Battleengine zu verfehlen und einen Trooper Charge zu verwürfeln.
      Dann kommt Big Alice und haut Oma aus den Socken. Well played!

      Im Nachhinein hätte ich doch Runde 2 featen sollen um zumindest ein bisschen mehr Luft für mich zu schaffen. Der spätere Feat hat mir nicht viel gebracht.
      Alle Bären links um die Steelheads unter Druck zu setzen und rechts einfach passiver stehen und nur contesten.
      Dass Kolgrima stirbt, wenn ich reingehe um Szenario oder Attrition zu retten ist ja schon fast normal für mich. Ich hatte mir vorgenommen, hier vorsichtiger zu sein und war das auch lange, aber ohne persönlichen Einsatz wäre sie im Szenario untergegangen.

      Auch meine Kameraden verlieren und damit schaffen wir es aus dem Haifischbecken der x:0 Teams in die entspannten Gewässer des Loserbracket.

      Runde 2 gegen Die Roten Rosen
      @Ronan erklärt uns erst mal, wie der Pairingprozess eigentlich laufen sollte und nach kurzer Verwirrung weil 2 unserer Zettel keine Fraktion enthalten spiele ich mit

      3C011499-5B3C-44B8-9795-D57A1E82C317.jpeg
      Kolgrima gegen @Ronan mit Butcher1 auf The Pit II
      Er hat zwei High Armor Listen, weswegen ich Kolgrima für den höheren Schaden nehme.
      Er nimmt seine Butcher1 Liste mit 4 Chariots. Noch dazu darf er anfangen...
      Vier mattschwarze Kutschen stehen Runde 1 gefühlt in meiner Aufstellungszone. Und sie haben Kanonen dabei... Ich hab Angst...
      Dann featen wir mal, gehen (ein bisschen) nach vorne, stellen ein paar Champs in den Weg und legen ein paar Wolken so, dass die Kutschen hoffentlich drin stehen müssen.
      Seine Tanker habe ich leider nicht mehr im Feat, sodass die schießen können. Der Suppresion Tanker macht auch gleich ein großes Loch in die linken Champions, die Strike Tanker beharken den Mauler auf der rechten Flanke. Leider kriegen die Kutschen doch noch sinnvolle Charges und die ersten Champions sterben...
      Das hat weh getan...
      Ich muss links beide Bären reinbringen, die Flanke bricht sonst komplett zusammen. Eine Einheit frisst eine Kutsche, die andere schafft es, das Objective und den Suppression Tanker gerade so nicht zu töten.
      Rechts machen Champs, Solos und der Earthborn zwei weitere Kutschen weg.
      Einen Champion bekomme ich an die Letzte linke Kutsche. Er würfelt eine entspannte 23 im Charge, aber da er als einziger rankommt bleibt das Ding stehen.
      Seine Heavies machen jetzt den Earthborn weg, links werden zwei Bären ineinander geslammt und sterben, rechts der Mauler fast erschossen. Ich habe ein Problem...
      Grandma geht links rein und sprayed das Objective weg, damit der letzte Bär an die Kutsche kommt. Reicht leider nicht, da die wieder fast komplett repariert war.
      Die Champions zerlegen den Marauder und lassen ein großes Loch, das mit irgendetwas gefüllt werden will. Einem Ruin zum Beispiel?
      Rechts contestet der Feralgeist am entferntesten Eck die Zone.
      Wie erwartet geht Ruin vor und haut alles weg an das er rankommt. Die Kutsche erwischt den letzten Champ und wird repariert, ein Strike Tanker zerlegt mein Objective.
      So endet es dann auch zwei Runden später. Die Kutsche links steht immer noch. Die Bären allerdings auch. Ruin hat den Stein aufgeraucht kommt mit jeder Menge Fokus und Seelen zu Grandma. Gute Nacht.

      Das Spiel war dann doch spannender als ich dachte. Zumindest konnte ich ein paar Huge Bases rausnehmen und wurde nicht einfach komplett überrollt.
      Im Nachhinein wäre es schlauer gewesen, nach dem Feat rechts alles mit Wolken zu zu machen und links aus der Threat des Tankers zu bleiben. Ohne den massiven Schaden in Turn 2 hätte ich vielleicht noch eine Chance gehabt.

      So, Runde 2 und ich liege im Plan. Dummerweise erschießen meine Teamkameraden jeweils ihren Gegner und das Ganze wird als Win für uns gezählt. Das wars dann mit dem glorreichen letzten Platz...


      Runde 3 gegen Suit up!
      Ich war kurz auf Klo bevor es noch aus Geruchs- und Sicherheitsgründen geschlossen wird und als ich zurückkam war schon alles klar... Uns fehlt nur eine Flagge, aber am Ende erscheint ein Argus und wir stellen ihn passenderweise mitten in den Wald...

      8CA5C78C-BB0A-4BB6-A6CB-23C42A66FF56.jpeg
      Madrak1 gegen @Torin mit Locke (Convergence) auf Mirage
      Seine Listen haben beide so wenig Modelle, dass er aus der Threat der Bären bleiben kann, wenn er will. Die TEPs werden Kolgrimas Wolken ignorieren und er hat allgemein wenig Beschuss.
      Nehme ich halt mal Madrak. Wenn er nen Colossal spielt hab ich wenigstens eine Huge Base die er nicht pullen kann.
      Außerdem sind die Fennblades nett um Servitoren abzuräumen.
      Er hat jede Menge Jacks, deren Namen wahrscheinlich auf -ator enden und jede Menge verschiedene kleine schwebende Christbaumkugeln...
      Locke sieht gemein aus, Engine of Destruction sollte meine Def gut kontern und wegen Jackhammer muss ich auch aufpassen.
      Er darf anfangen, zieht seine Upkeeps hoch und rennt alles nach vorne. Die Kugeln bleiben leider alle knapp außerhalb der Threat Range der Fennblades und alles was wichtig sein könnte parkt hinter dem Wald, sodass der Glacier King nicht drauf schießen kann.
      Die Fennblades gehen auch nach vorne, Def16 gegen Beschuss, die meisten stehen auch hinterm Wald. Die Champs warten dahinter und der Glacier King schießt zwei Kugeln raus, was bei zwei Jacks (die mit 2 mal Messern... Stabinator?) Hand of Vengeance triggert. Nicht gut.
      Er fängt an, zwei Fennblades mit Servitoren zu beharken, trifft aber nicht gut und am Ende sind 3 Servitoren explodiert bevor die erste Fennblade stirbt. Ich freue mich darüber, bis auf einmal ein Jack (Der mit dem phalischen Hammer... Dongelator?) wegen Road to War um den Wald guckt und in Charge Range zu Madrak ist. Irgendwie hab ich den Upkeep nicht ernst genommen.
      Der wird doch nicht...?
      Doch, er wird... Madrak ist zwar leer, aber er steht hinter der Mauer auf Def16 no knockdown, Armor 19 und er hat noch seinen Minifeat...
      Der eine Schlag der trifft wird vom Minifeat aufgesaugt und auch die Jackhammer, die danach kommen treffen nicht. Ungefähr an dieser Stelle teilt mir mein Team mit, dass es 1:1 steht und es tatsächlich um etwas geht. ICH KANN MIT DRUCK NICHT UMGEHEN!!
      Naja, dann mal los... die Fennblades vengeancen in Position und chargen dann in die Servitoren, der Glacier King zerstampft den vorwitzigen Heavy und die Champs gehen in Position für den Charge nächste Runde. Ich score auf 2:1.
      Er haut ein bisschen Schaden in die Champs, tötet ein paar Fennblades und feated zum Schluss. Hier hätte es sich vielleicht gelohnt zuerst Locke zu aktivieren um die Jacks auf MAT9 zu bringen und dafür auf die Jackhammer zu verzichten.
      Dank Charge of the Trolls und Glacier King nehme ich ihm 2,5 heavies und muss nur einmal forcen. Dank Blood Boon ist auch Even Ground noch umsonst und er kann nur ein Token verteilen.
      Den Feat habe ich dummerweise vergessen.
      Er versucht nochmal ne Assassination mit einem Light Jack (Der mit den Kreissägen ... Sliceinator?) und Locke, aber gegen Def16, Arm19 und 4 Transfers wird das nichts. Danach gibt er mir die Hand.
      2:1 in Runde 3 und 2:1 insgesamt.

      Insgesamt also drei coole Spiele gegen nette Gegner, und unser Team wurde mit 2:1 auch noch 4. Ein gut investierter Samstag und ein entspannter Anfang für 2019. Danke an @Haareschwenker, alle Helfer, Gegner und natürlich mein Team!
      So langsam verstehe ich auch das Pairing. Wenn man alle Matchups einschätzen kann ist das sicher spannend...
      Übung macht weniger schlecht! ( Pinsel & Würfel )

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von dasambi ()

    • Soldurii Turnier, Neumünster, 11.01.2019
      Hamburg geht zum ersten Mal im neuen Jahr auf Kaperfahrt nach Neumünster.
      Die Tasche ist noch von letzter Woche gepackt und bis März gibt es in der Nähe auch keine Turniere mehr.
      Wenn das nicht Gründe genug sind...

      Ich beschließe, dass Kolgrima hier ihr Abschiedskonzert gibt und ich danach mal was Neues mache. Aber einmal gehen dieselben Listen noch...
      13EE6F73-B905-4EF0-9DC1-153D73949578.jpeg

      Der Soldurii Clubraum ist nach wie vor großartig, es gibt ein paar neue Vitrinen zum Anschauen und die Tische sind wie immer super zu bespielen.
      Diesmal finde ich auch das Gäste-WLAN und es gibt coole Würfel als Begrüßungsgeschenk. Leider haben meine jeden Start Roll verloren....

      Das Turnier geht nur über 3 Runden, obwohl wir 16 sind, aber das war von @Gelbschwinge so geplant, damit der Zeitplan ein wenig entspannter ist. Dann gibts halt nen Sieger nach SoS.

      4FD20B8D-11A8-4B40-A0C8-6586E395DD7D.jpeg
      Runde 1 mit Madrak1 gegen Malte mit Xerxis1 auf The Pit II
      Ich sehe auf seinem Tablett zwei Mammoths. Muss jetzt nicht so sein, das klingt anstrengend... zum Glück wird es Xerxis1 mit Cataphracts.
      Er gewinnt den Start Roll und gibt mir die Seite, die einen dicken Wald in der Mitte im Weg hat.
      Na dann geht genau da der Glacier King lang...
      Ich renne mit allem nach vorne, bleibe knapp außerhalb der Threat seiner Kanonen und gebe ab. Seine Incendiarii kriegen ein paar gute Abweichungen, töten ein paar Fennblades und zünden meine linken Champs an.
      Das hat man davon wenn man denkt, dass der Stein ausbleiben kann...
      Als Antwort vengeancen die Fennblades nach vorne, der Stein macht das Feuer aus, Madrak featet und heilt die Champions wieder hoch, spricht Even Ground und Guided Hand, der Felcaller gibt den Fennblades noch War Cry mit und dann chargen die sie. Sie schaffen es nichts zu töten. Alles, inklusive Wrong Eye bleibt auf 1-2 Boxen stehen. schade, Wrong Eye so früh loszuwerden wäre großartig gewesen... Wenigstens jammen sie ihn weit außerhalb des Objectives.
      Der Rest rückt vor und ich gebe ab. Er featet gegen, tötet die meisten Fennblades, kann aber eine Zone nicht mehr contesten und ich gehe auf 1:0.
      Die Champions nehmen das Objective, eine Krea und jede Menge Cataphracts raus. Der Glacier King schießt und pushed die mittlere Zone frei. 4:0.
      Er mach gut Schaden auf die Champions und contested überall. Rechts allerdings nur mit einem Arcuarius (ist das der Singular?). Der Glacier King zielt, erschießt ihn, 5:0.
      In den anderen Zonen steht jetzt zu viel als dass ich noch mehr scoren könnte.
      Ein schönes erstes Spiel gegen einem freundlichen Gegner.. Malte taucht nicht in der Ergebnisliste auf, aber ich bin mir sehr sicher, dass er existiert...


      C7DFF4AB-99B0-4FA8-837F-4BBBF8B84256.jpeg
      Runde 2 gegen @babadook mit Issyria auf Spreat the Net
      Er hat in beiden Listen 2 Tridents. Ich lasse mir die kurz erklären und entscheide, dass Kolgrima die eh nicht in ihr Feat bekommt. Issyria ignoriert im Feat noch Wolken. Also Madrak.
      Er darf anfangen und geht mit allem nach vorn. Ich auch, versuche Champions mit den Fennblades abzuschirmen und gebe ab.
      Seine Tridents schießen ein paar Fennblades raus und beharken den Glacier King. Ab hier hat der King eigentlich jede Runde Blinding Light. Also nichts mit Schießen... Ich feate und versuche mit den Fennblades ein bisschen Schaden zu machen. Es fällt leider nicht viel um.
      Seine Weaponmaster gehen in meine Champions, auch ohne Charge tut das weh. Links erwischt mich der Phoenix, der vom Trident geplaced wurde, haut in die Champs und tötet zwei, die er eh außerhalb des Steins angezündet hatte.
      Ich versuche rechts mit einem Swipe des Kings die Weaponmaster zu legen, aber scheinbar kann ich gerade keine 6 würfeln. 5 von 7 bleiben stehen, auch nachdem ich noch 3 Angriffe gekauft habe. Die beiden letzten Champs rechts chargen und lassen die Battle Engine auf 5 Boxen stehen.
      Links komme ich wegen Admonition nicht an den Phoenix.
      Das wars dann. Lenny zerlegt das meiste und scored. Ich kann in meinem Zug nochmal contesten, habe aber keine Chance mehr, da irgendwie nen Win rauszuholen.
      Lenny tötet alles außer dem Caster und scored auf 10:2...
      Neues heißes Retributionspielzeug in der Hand eines erfahrenen Spielers. Wenig Chancen... Was spaßig ist ist, dass er für die dritte Runde mit @Gwydion das Mirrormatch zieht. 4 Tridents auf dem Tisch...
      Trotzdem wie immer eine schönes Spiel gegen Lenny und eine sehr freundliche Art, komplett getabled zu werden...


      4BB294C1-417E-4C68-9EF5-C03800D39DDC.jpeg
      Runde 3 gegen @LargoOv mit Cyrenia auf Recon II
      Was wäre denn ein Soldurii ohne gegen Sascha ranzumüssen. Geht ja garnicht.
      Er hat Cyrenia und Malekus dabei. Wenig Beschuss in der einen Liste, und die andere will mich anzünden... also nochmal Madrak. Sorry Grandma. Dein Abschiedskonzert war wohl schon letzte Woche.

      Er hat Exemplar, Exemplar und Exemplar in der Liste. Wir schauen also, wer besser grindet. Spoiler: Er... war aber lustig.
      Wir rennen beide nach vorne, treffen in der Mitte aufeinander und prügeln uns.
      Ich schaffe es nicht richtig, meinen Glacier King auf der linken Seite ins Spiel zu bringen. Er schießt ein paar Kleinigkeiten und einen Light Jack raus, aber das wars schon.
      Auf der rechten Seite fallen meine Figuren schneller als seine.
      Am Ende kann er rechts scoren, ich habe nichts mehr zum contesten und er gewinnt verdient mit 8:3.
      Im Nachhinein lag es wahrscheinlich daran, dass ich mit den Champions nicht voll reingegangen bin und er deshalb zwei Runden lang Defensive Strikes machen konnte. Er hatte auf jeden Fall deutlich mehr Weaponmaster auf dem Feld und genug Hit Buffs um mit Def16 klarzukommen.
      Damit hat er auch jeden Protectorate Caster mal auf einem Turnier gespielt. Mal sehen was er das nächste mal bringt...

      Insgesamt 1:2 und Platz 11. Nicht richtig zufrieden mit meinem Ergebnis, aber auch keine massiven Fehler gemacht, aus denen ich viel lernen kann...

      36FD00EB-0405-47C0-98CD-4C5A81519B33.jpeg
      Zuhause wird erstmal umgeräumt. Das nächste Turnier ist ein Hydra Steamroller und ich werde die Gelegenheit nutzen mal öfter die Caster zu wechseln. Vielleicht finde ich ja was das besser läuft als Grandma.
      Übung macht weniger schlecht! ( Pinsel & Würfel )
    • AdventureCon, 02.03.2019

      Da bereits in wenigen Wochen das nächste reguläre Turnier in Hamburg ist, haben sich@'Jester' und @MinionOfMenoth für ein alternatives Format entschieden: Hydra.
      Drei mal dieselbe Liste mit drei verschiedenen Castern und jeder muss einmal gespielt werden.

      Das macht das Bauen des Pairs noch ein bisschen komplizierter für Trolle.
      Fragen zu stellen die keiner beantworten kann, kann man sich im Moment wahrscheinlich abschminken. :|
      Also versuchen auf möglichst alles eine Antwort haben. Geht auch nicht. Also den guten Stoff einpacken, Mut zur Lücke und ne Assassination einbauen ;)

      Es treten an Madrak1, Grissel2 und Gunnbjorn in Storm of the North. Nachdem @TinyOnTour mir einen Floh ins Ohr gesetzt hat bleiben die Raider zuhause, ich verzichte auf ein kostenloses Solo und nehme stattdessen eine größere Battlegroup mit.

      Spoiler anzeigen
      conflictchamber.com/?c7601b_-0G4N0rfmjqfI6G0ki-iZiZiT

      Trollbloods Army - 74 / 75 points
      [Theme] Storm of the North

      [Madrak 1] Madrak Ironhide, Thornwood Chieftain [+29]
      - Dire Troll Bomber [19]
      - Glacier King [35]
      - Trollkin Runebearer [0(5)]
      Bog Trog Mist Speaker [4]
      Fell Caller Hero [0(5)]
      Krielstone Bearer & Stone Scribes (min) [6]
      - Northkin Elder [3]
      Northkin Bear Handlers & Battle Bears [10]
      Northkin Bear Handlers & Battle Bears [10]
      Trollkin Champions (max) [16]



      28644FFF-709C-4387-92F5-7111795B3958.jpeg
      Die Location ist eine andere als im letzten Jahr. Wir sind in einer Ecke der großen Haupthalle des Freizeitzentrums, in einem Bereich der als „Turnierplatz“ deklariert ist.
      Die Lautstärke könnte hier recht hoch werden, aber dafür sind wir mittendrin.

      8184A92E-F434-4924-B0E3-8471ECBCD151.jpeg
      Peter und Paddy haben ihren Worten Taten folgen lassen und die Ausrüstung weiter ausgebaut. Zu jeder Matte gibt es das passende 2D Set und ein paar Stücke 3D Obstructions. I like it! #Bonzenterrain

      Wie erwartet ist die Anzahl an Retribution Battle Engines recht hoch. Eine Liste kommt auf 5 huge Bases. Dazu kommen Tharn, Exemplar, Trencher, alles was weh tut... Na mal sehen was ich abkriege. :shock:

      6A89ECF0-8E72-4AF5-B668-5B126FA16252.jpeg
      Runde 1 mit Grissel 2 gegen @holgonaut mit Dreamer auf The Pit 2
      Der Holger mal wieder... Das erste mal haben wir uns auf der AdventureCon 2018 getroffen. Ab jetzt ist es wohl Tradition...
      Er hat einen Grymkin Beastbrick dabei mit Child, Dreamer und Old Witch.
      Nicht viel Beschuss, also kein Gunnbjorn, ich erwarte, dass er den Dreamer zieht wegen Manifest Destiny, also bringt Madrak auch nicht viel. Na dann direkt mal Grissel und schauen was alles Knockdown geht...

      Ich packe eine Einheit Bären in den Ambush, die anderen ins AD.
      Beide rennen vor, ich bleibe aus seinen Threats und versuche seinen Clockatrice knockdown zu schicken. Das klappt leider nicht. 2 von Grissels Schüssen verfehlen, der dritte geht an nen Shieldguard. Also renne ich einen Bären um die Heavies zu verwickeln und gebe ab.
      Er geht leicht nach vorne, tötet einen Bären und contested größtenteils außerhalb der Threat der Champions.
      Die zweiten Bären kommen rein und fressen das Objective, die Champs nehmen ein paar Dreadrots raus und einer schafft fast den Gorehound. Als Antwort sterben ein paar Champs, zerlegt sein Clockatrice mein Objective und scored meine Zone.
      Grissel zerlegt einen Dreadrot und er triggert All Fall Down. Ich sehe eine Möglichkeit das Spiel frühzeitig zu gewinnen. Die Bären kommen an den einen Skin&Moans, der Glacier King an den anderen. Beide haben schon ein bisschen Schaden und sollten recht sicher sterben. Sacrifice ist für diese Runde vom Tisch, also jetzt oder nie. Der Glacier King charged einen Cage Rager und kauft dann Angriffe in den Skin&Moans, die Bären chargen den anderen.
      Beide überleben knapp... argh! :nonono:
      Die Bären sterben, der Glacier King stirbt, ich habe noch nen Bomber und den Stein gegen 4 Heavies und Dreamer steht außerhalb der Assassination. Das wars dann wohl.
      Im Nachhinein hätte der Glacier King den Skin&Moans der Bären finishen sollen und den zweiten geht man eine Runde später an. Der wäre nämlich nicht an den Glacier King rangekommen... Zu gierig gewesen und zu recht verloren.

      B4C5275C-71EE-46EA-9CE9-07BED84D375D.jpeg
      Runde 2 mit Madrak1 gegen Markus mit Issyria auf Recon 2
      Er hat Goreshade oder Issyria als Caster und eine Tüte gemischter Dawnguard. Schwertschwinger, Gewehrträger, Pferde und nen Trident. Bei zwei Tridents hätte ich ohne zu überlegen Gunnbjorn gezogen. Aber so dachte ich Fuchs mir ist nicht gecharged werden auch wichtig und ich ziehe Madrak. Er zieht Issyria. Blinding light ist nicht so schön für den Bomber und den King. Die Arcnode muss also schnell gehen.

      Wieder eine Einheit Bären in den Ambush, die anderen müssen der Screen sein.
      Er darf anfangen und rennt vor. Ich renne die Bären rechts in die Destors damit sie nicht chargen und die Riflemen nicht in sie combinen können. Links versucht der Bomber ein paar Nahkämpfer rauszunehmen. Lohnt sich aber nicht wirklich.
      Da die Schützen nicht combinen dürfen knallt der Trident die Bären im Feat halt ab. Dann chargen die Destors in den Glacier King. Die Schwertschwinger kommen links näher und kriegen ein paar Charges in die Champs und den Bomber, der aber überlebt.
      Madrak versucht mit Jackhammer den Glacier King freizukriegen, das misslingt aber. Keine Chance ihn an die Battleengine zu kriegen. Dafür gehen die Destors und der Arcnode in der rechten Zone. Allerdings habe ich nichts um an der Flagge zu scoren und nichts um links das Scoren zu verhindern. Inzwischen steht es schon 2:0
      In der nächsten Runde geht dann der Bomber durch Vengeance und das Objective durch Weaponmaster Charges und es endet 5:0.

      Ich bin mir nicht sicher, ob Gunnbjorn besser gewesen wäre. Ich habe aber das Gefühl, dass das nicht so viel gebracht hätte. Issyria mit Dawnguard fühlt sich gegen alles was ich so habe ziemlich stark an.

      7F7AD40C-0E18-4154-B022-388D96E6E923.jpeg
      Runde 3 mit Gunnbjorn gegen @Gelbschwinge mit Harbinger auf Standoff
      In der letzten Runde geht es dann gegen Rafael. Wir sind (natürlich) beide List locked. Er hat jede Menge Exemplar dabei und so gut wie keinen Beschuss.
      Aber mit Guided Fire, Snipe und Far Strike habe ich eine ganz nette Assassination und er hat nicht die traditionelle Mauer die Harbinger in Faithful Masses immer bekommt.
      Auf der anderen Seite habe ich kein Hitfixing und kaum eine Möglichkeit, seinen Defensive Strikes auszuweichen.
      Ich darf anfangen und packe die Champs mit dem Glacier King leicht nach rechts, den Bomber leicht nach links. Wahrscheinlich ist es recht offensichtlich, dass die Bären nach links gehen werden...
      Er packt seine Jacks und Bastions nach rechts, seine Venger und Cinerators nach links.
      Alles rennt nach vorne, dann gehe ich seine Cinnerators mit Bomber und Bären an. Es sterben nicht genug um die Vengeance zu rechtfertigen. :-/
      Rechts schießen Gunnbjorn und der Glacier King die Bastions runter. Die Champs bleiben ein bisschen hinten um anzugreifen was auch immer in den Glacier King geht.
      Die Cinnerators hauen links die Bären weg, dahinter sammeln sich die Venger.
      Er schickt Dire of Salvation in den Glacier King, aber es wird nicht gefährlich, die Bastions gehen dahinter in Stellung.
      Gunny und der Fellcaller machen Schaden in die Cinnerator. Links kommen mehr Bären rein und erwischen einen Venger. Der Bomber holt einen weiteren. Der einsame Bear Handler stellt sich todesmutig vor die Cinnerators. Macht keinen Sinn, nochmal Vengeance zu triggern.
      Dann bulldozed der Glacier King den Jack nach hinten und haut ihn plus zwei Bastions weg. Der Killshot trifft den Guardian, zerstört den Cortex und macht ihn Stationary. Dummerweise pushe ich ihn und er ist in 4‘‘ zum Stockpile Objective... D:
      Die Champions töten eine weitere Bastion und blockieren den Charge der restlichen auf den Glacier King.
      Rafael beschließt die Assassination zu starten. Er kann eine Bastion, den Guardian und Gravus an Gunnbjorn bringen, wenn alles klappt. Er vergisst aber Crusaders Call und der Jack kann weder Gunnbjorn erreichen noch den Weg für Gravus frei schlagen. Die Bastion alleine schafft es nicht. Die alternative den Glacier King zu töten klappt auch nicht, und da er die Assassination kommen sieht gibt er mir die Hand ohne den Rest seiner Modelle zu aktivieren.
      Ich spiele die Assassination noch durch und schaffe es tatsächlich, Harbinger am leben zu lassen. :blush: Leider hat es keinen Sinn mehr das ganze weiterzuspielen da durch das Aufgeben seines halben Zuges die Attrition ganz klar in meine Richtung gekippt ist.
      Trotzdem ein schönes Spiel.


      Insgesamt 1:2 und wieder mal was gelernt. Zu gierig sein ist nicht gut und wenn der Gegner aufgibt sollte man die Assassination nicht unbedingt noch durchwürfeln...

      Die Stimmung war super, die Kids der anderen Con-Teilnehmer, die immer mal wieder die Figuren gucken kamen waren auch lustig und es war ein 16 Mann Turnier, das trotz „Fun Format“ voll wurde...

      Vielen Dank an Orga und Mitspieler. Es war mal wieder großartig!

      BB8A0775-A1EF-4C38-9D75-36B91D357E65.jpeg
      Übung macht weniger schlecht! ( Pinsel & Würfel )

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von dasambi ()