Turnierbericht aus Belgien

    • Turnierbericht aus Belgien

      Auf vielfachen Wunsch werde ich mal wieder einen Turnierbericht verfassen.
      In den nächsten paar Tagen werde ich meine vier Spiele aus Belgien niederschreiben.

      Mfg Iceman
      Casterkills Reckoner : 16

      Armee: Menoth
      WM Spielstatistik:
      Win : 304,5 (301)
      Lose :92,5 ( 91 )

      WM MK II
      Win:(9)10
      Los:(14)15
    • Vorweg mein Kader:
      Hammer, Honour, Affe, Brick, Mallet, Tower, V-Chisel, Flint, V-Harmony und Decimate.

      Da es endlich die neue Chisel gab, entschied ich mich dazu sie und Decimate für die potentielle Honourrakete mitzunehmen. Weiterhin war es ein guter Testlauf für sie, da das Turnier zum einen mit 22 Spielern sehr groß war und darüber hinaus auch viele starke Gegner zu bieten hatte.

      In Runde eins treffe ich auf Matthias mit seinen Fischern. Er gehört zu den Jungs aus Köln, ist aber noch recht frisch dabei.
      Es spielen Hammer, Affe, Brick, Mallet, Flint und V-Chisel gegen Shark, Tentacles, Hexe, Sakana, Greyscales und Siren.

      Ich bekomme den Ball.
      In Runde eins entscheide ich mich dazu, den Ball mit Hammer einzusammeln. Per Pass und Dodge würde ich in Shark reinkommen. Leider versäge ich den Pass und Hammer steht blöd rum. Hier habe ich einen Fehler gemacht, indem ich Hammer nicht noch Ball Hog gekauft habe, sondern nur Iron Fist. Ziemlich blöd und viel zu risikoreich.

      Shark macht im Gegenzug das 0:4 für die Fischer. Im Gegenzug bauen Chisel, Brick und der Affe Shark per Dreieck ein. Damit wäre ich ihn schonmal los. Danach beginnt ein Hauen und Stechen um den Ball. Im Folgenden erledigt Hammer Siren zum 2:4. Matthias fehlt die Übung, um sich gegen das Ballkilling der Maurer zu wehren. Dazu bedrohen Hammer und Mallet auch immer wieder hier und da ein paar Fischer. Aber Matthias macht seine Sache sehr gut und ist dem zweiten Tor oftmals recht nahe. Ich muss ziemlich hart kämpfen, um den zweiten Schuss aufs Tor zu verhindern. Dazu kommt noch, dass meine Würfel nicht ganz so möchten, wie ich das gerne wollen würde. Ich muss an einer Stelle sogar den Ball ins Aus schießen. Hammer erledigt im Laufe des Spiels nochmal Siren und den Oktopus. Dann gehen die Fischer in die Uhr.
      Mallet macht das Spiel am Ende für mich zu, indem er den Ball ewig weit in die Hälfte der Fischer schießt. An dieser Stelle ist das Spiel entschieden, da die Fischer mit all ihren (ich glaube es waren noch 4 oder 5) Aktivierungen kein Modell mehr an den Ball bekommen würden. So würde ich am Ende der Runde auf 9 oder 10 Punkte gehen und kann mir noch mit Mallet und Hammer ein Modell raussuchen, welches ich verhauen kann.

      So endet das Spiel 12 zu 4 für die Steinmetze.

      Mfg Iceman
      Casterkills Reckoner : 16

      Armee: Menoth
      WM Spielstatistik:
      Win : 304,5 (301)
      Lose :92,5 ( 91 )

      WM MK II
      Win:(9)10
      Los:(14)15

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Iceman ()

    • In Runde zwei treffe ich auf Femke, wieder mit Fischern.

      Auch Femke spielt ihr erstes Turnier und hat dementsprechend auch noch nicht so viel Erfahrung auf dem Rasen.

      Es spielen Hammer, Affe, Brick, Mallet, Flint und V-Chisel gegen Corsair, Tentacles, Sakana, Siren, Gutter und die Hexe.

      Ich bekomme den Ball. Femke wählt Corsair, weil sie gedacht hat, dass dieser es mit Hammer ausprügeln kann. In der Theorie geht das zwar schon, aber ich halte Shark hier für das bessere Matchup. Trotzdem habe ich Respekt vor Corsair, weil ich selbst genau weiß, was er machen kann. Das Spiel entwickelt sich zu einer munteren Prügelei in meiner Hälfte, wo die Masons ihre Vorteile haben. Ich verliere Chisel und Mallet, bekomme aber dafür 2x Sakana, Siren, Gutter und Corsair.
      Am Ende macht Flint das Siegtor zum 14 :4 für die Maurer.

      Mfg Iceman
      Casterkills Reckoner : 16

      Armee: Menoth
      WM Spielstatistik:
      Win : 304,5 (301)
      Lose :92,5 ( 91 )

      WM MK II
      Win:(9)10
      Los:(14)15

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Iceman ()

    • In Runde drei treffe ich auf Sven Bex und seine Falkner.

      Es spielen Hammer, Affe, Brick, Mallet, Flint und V-Chisel gegen, Devana, Adler, Rundaas, Minerva, Mataagi und V-Hearne.
      Hier an der Stelle fehlt mir das erste Mal im Turnier Mist, um mehr Druck auf den Ball machen zu können. Aber was nicht ist ist nicht.
      Ich darf kicken und tue das mit Flint. Damit rechne ich mir größere Chance aus Druck zu machen, als mit Hammer. Flint geht als in den Fast Ground und kickt. Die Falkner sammeln den Ball ein und er landet bei V-Hearne. Flint kann V-H erreichen und tut dieses auch. Wenn ich den Ball tackle, kann ich einen Schuss auf die Hütte abgeben. Zwar ist da noch die Counterattack von Hearne, aber das Risiko gehe ich ein. Er kann mich nicht so pushen, dass ich nicht aufs Tor schießen kann und der KD kommt halt zu 50%. Das ist er mir wert. Der Tackel von Flint kommt, der KD leider auch. Somit habe ich 2 Punkte an die Falkner abgeschenkt. Danach entscheidet sich Sven relativ früh dafür das Tor zu machen. Hammer wird nur in Position geschoben. Danach gehen Chisel und Mallet auf Mataagi, welcher das Tor geschossen hat. Mallet hält dazu noch den Ball. Am Ende des Zuges hat Mataagi noch einen Lebenspunkt und ist KD.

      Ich gewinne in Runde zwei die Ini und entscheide mich dazu Hammer in Devana zu jagen. Hammer erzielt im ersten Ergebnis gleich 3 Schaden und KD. Das ist super gut, denn damit kann ich sie mit etwas Rückenwind erledigen. Vor allem aber bedroht sie jetzt nicht mehr den Ball. Hammermacht die 13 Schaden aus seinen vier Attacken und damit geht Devana nach Hause. Mataagi kann nicht viel tun, da er keinen Inf hat und wird danach von Chisel erschlagen. Somit steht es 4:4. Rundaas und V-H erledigen in der Zwischenzeit noch Flint. 4:6 für die Falkner. Trotzdem sieht das Spiel ganz gut für mich aus, da die beiden sehr weit weg von der Prügelei und dem Ball sind.

      Die nächste Ini geht wieder an mich und Hammer kassiert Minerva ein. Somit steht es 6:6. Sven muss zwischendurch einige ungünstige Dinge mit seinen Falknern tuen (beispielsweise an einer Stelle die AoE hardcasten) was sich negativ auf das Spiel der Falkner auswirkt. Dazu sind V-H und Rundaas einfach zu sehr out of position. In der nächsten Runde holt sich Hammer nochmal den guten Mataagi. Somit steht es 8:6. Die Falkner bekommen keinen Zugang in den Block aus Masons und seine eine Aktiverung hinten.
      Am Ende der Runde kann ich ohne Gefahr ein 5W6 Tapintor mit Flint zum Sieg einnetzen. 12:6 für die Masons.
      Spielentscheidend war, dass ich eine volle Devana mit Hammer einfach so vom Tisch nehmen konnte und das V-H und Rundaas so lange gebraucht haben, um zu zweit Flint zu kassieren. Somit waren sie lange auf einer Seite des Tisches beschäftigt, wo sonst nichts passiert ist.
      Dazu muss ich auch sagen, dass Sven an der ein oder anderen Stelle wirklich schlecht gewürfelt hat. Somit stehen die Masons im Finale gegen ihre alten Freunde, die Brewer von Huggy.

      Mfg Iceman
      Casterkills Reckoner : 16

      Armee: Menoth
      WM Spielstatistik:
      Win : 304,5 (301)
      Lose :92,5 ( 91 )

      WM MK II
      Win:(9)10
      Los:(14)15

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Iceman ()

    • Im Finale treffe ich auf meinen guten alten Freund den Huggy und seine Braumeister

      Es spielen Hammer, Affe, Brick, Mallet, Flint und V-Chisel gegen Mutti, Hundi, V-Decimate, Hemlocke, Spigot und Pint Pot; der Ball geht an mich.

      Ich sammel den Ball ein und passe ihn ein bisschen durch die Reihen. Die Brewer fahren V-D hoch. Marbles geht auf 6 Zoll zu VD und wirft ihr ein Bonustime Goad ins Gesicht, welches trifft. So habe ich etwas Ruhe vor ihr, da Brick so steht, dass er sie Counterchargen kann, wenn sie auf Marbles losgehen möchte. Am Ende der Runde schicke ich Hammer rein, welcher die Alte ordentlich verprügelt und sie Top of Turn two erledigt. Zwar verliere ich Hammer, aber dafür hatte ich auch zwei Runden Ruhe vor VD, was viel wert ist. Somit steht es 2:2. Ich ziehe mich etwas zurück und will das Spiel etwas weiter hinten von neuem beginnen.
      Huggy schickt Mutti und Pint Pot rein. Dieser prügelt sich mit Mallet und V-Chisel, würfelt aber echt schlecht und lässt beide auf zwei Platten stehen. Mit seinem letzten Biertoken greift er nochmal Mallet an und macht ihm nur einen Schaden. Hier macht Huggy einen großen Fehler, da er für seinen Biertoken sein Charplay Smashing Face zünden könnte und beide Modelle dann sterben würden. Er hat es schlicht und einfach vergessen, wie sich nach dem Spiel rausstellt.
      Hammer kommt wieder vorbei und verprügelt Pint Pot. Dafür verliere ich Marbles an Mutti. 4:3 für die Maurer.
      Decimate kommt wieder, kann aber nicht soviel bestellen, da ihr die Reichweite fehlt. Sie drückt nur etwas Schaden auf Chisel.
      Die gibt Assist an Mallet weiter, welcher Decimate mit ziemlich guten Würfen wieder nach Hause schickt ( Die erste Attacke war gleich ein Wrap für insgesamt 6 non Mom Damage). Das war ziemlich gut, aber auch etwas unerwartet da Decimate doch noch recht viele Lebenspunkte hatte (mmn waren es 11). Somit gehe ich 6:3 in Führung. Die Uhr ist deutlich auf meiner Seite.

      In der nächsten Runde greift Spigot Mallet an, um ihm den Rest zu geben. Allerdings übersieht Huggy hier Brick und kassiert den Countercharge. Brick schiebt Spigot außerhalb jeder Meleezone und schickt ihn in den Schlamm. Somit gehen vier Punkte Inf den Jordan runter. Die Masons lassen sich nicht lange bitten und erschlagen Spigot und den Hund. Leider geht aber Marbles wieder drauf. Wer sich jetzt fragt, warum Huggy 2x Marbles tötet, dem sei gesagt, dass er einfach zu wenig andere Alternativen hatte und Punkte brauchte. Das Spiel steht nun 9:4 und die Brewer werden bald in die Uhr laufen. An Punkten sind noch Hammer, Mallet und ein voller Brick in Reichweite. Also nimmt Chisel die Beine in die Hand und rennt mit dem Ball auf den rechten Flügel, um diesen zu verstecken.
      Hammer geht unter den wütenden Schlägen von Mutti unter, aber das ändert kaum etwas. Mallet und Brick sind voll und Mallet geht rüber zu Hemlocke und schlägt sie KD und macht ihr sehr viel Schaden. Huggy geht da in die Uhr und kann mit seinen letzten Aktivierungen die nötigen 6 Punkte einfach nicht mehr holen. Somit geht das Spiel 12 zu 6 an die Masons.
      Rückblickend war entscheident, dass Huggy diese zwei großen Fehler gemacht hat, ich schneller spielen könnte, weil ich den Ball hatte und somit nicht ganz so viel überlegen musste, wie ich an Momentum komme und Decimate keinen Punkt gemacht hat und ich sie quasi das ganze Spiel kontrolliert habe. Das war in meinen Augen sehr viel wert, da sie die beste Scoringoption im Braumeisterteam ist.

      Ich hoffe ihr hattet etwas Spaß beim Lesen.

      Mfg Iceman
      Casterkills Reckoner : 16

      Armee: Menoth
      WM Spielstatistik:
      Win : 304,5 (301)
      Lose :92,5 ( 91 )

      WM MK II
      Win:(9)10
      Los:(14)15

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Iceman ()