Legion Anfänger braucht Rat für den Zusammenbau

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Legion Anfänger braucht Rat für den Zusammenbau

      Guten Tag zusammen,

      ich bin im Begriff mit der Legion eine neue Fraktion anzufangen.
      Erfreulicherweise bin ich ziemlich günstig an einige Figuren gekommen.
      Manche sind zusammengebaut aber bei einigen gibt es dank Multikit die Möglichkeit verschiedene Beaster bzw. Einheiten zu bauen.
      Da ich mich aber in der Praxis nicht wirklich auskenne was man aktuell wie bei der Legion spielt ersuche ich euch um Hilfe.
      Ich würde die Figuren gerne so zusammenbauen das ich möglich mit dem was ich ahbe direkt halbwegs effektiv lospielen kann.

      Hier eine Auflistung der Figuren beid denen ich keine Wahl (mehr) habe:

      pLylith
      pSaeryn

      Nephilim Bloodseer
      Carnivean
      Angelius

      max. Warspears
      2 Shepherds
      1 Deathstalker

      Folgendes wäre variabel:

      Carnivean/Revagore/Scythean
      Neraph/Seraph
      Strider Scouts/ Blightblades

      Gut wäre natürlich eine Begründung warum ich welche Miniaturen wie bauen soll und eventuell eine passende Listenidee.
      Auch wüsste ich gerne welche Themeforces für mich Sinn machen würden. Auch Kaufenpfehlungen für ein paar zusätzliche
      Minnis wären gut.

      Danke für euere Zeit. Und vorab auch für eure Hilfe!

      The post was edited 1 time, last by DerManni ().

    • Ich würde die beiden Beaster magnetisieren, dann bist Du am flexibelsten und der Aufwand dafür hält sich auch in Grenzen.
      Also beim Seraph/Neraph jeweils den Schwanz und Kopf magnetisieren und beim Carnivean Kit die Köpfe und Arme. Dafür einfach mit einem kleinen Bohrer die Stellen etwas anbohren, einen kleinen Magneten einkleben und fertig ist das Ding.
      Die Scouts/Blightblades kannst Du unabhängig davon welche Waffen Du ihnen gibst ja easy als die Unit spielen die Du gerne ausprobieren möchtest, so fern Du auf kein Turnier fährst.

      Wegen Themes und Kaufempfehlungen ist wohl entscheidend wie viele Punkte Du vor hast zu spielen, für 75 z.B. fehlt da noch ein bisschen was, egal was Du spielen willst. Wenn Du Beasts magst kann man über das Oracle Theme relativ günstig 75 Punkte Armeen bauen, da man nicht so viele Modelle braucht.
    • Danke euch beiden schonmal für die schnellen Antworten.

      Ogruns und Beasts finde ich klasse. Also beides Konzepte die ich gerne ausprobieren werde!

      Mangnetisieren habe ich garnicht bedacht. Habe ich zwar nicht viel Erfahrung mit, aber wenn die Varianten alle gespielt werden macht das ja echt Sinn. Bei der Unit wäre mir das vermutlich zuviel Aufwand. Was spielt man den eher ; Scouts oder Blightblades?
      In den beiden oben genannten Theman kann ich ja beide nicht spielen wenn ich das richtig verstanden habe..

      Wo bestelle ich mir am besten magneten und welche neheme ich am besten für die Beasts?
    • Hi und willkommen bei den verdorbenen Drachenbruten!

      1. Was das magnetisieren angeht stimme ich den Vor-Postern voll zu. Von den Heavys kannst Du alle gut spielen und gebrauchen. Es gibt bestimmt ein paar gute Videos, wie man das mit dem magnetisieren macht. Die Unit würde ich persönlich nicht magnetisieren. Das wäre mir zu viel klein-klein gepuzzle.

      2. Kaufempfehlung:

      Was sich auf jeden Fall lohnt sind 2 Forsaken, da die in Oracles of Annihilation und Primal Terrors gespielt werden dürfen. Die "hübschen" Ladies sind mE nach mit das beste Fury Management im ganzen Spiel.

      Für Saeryn macht es Sinn entweder Spell Martyrs (gibt es im 3 er Pack) oder ihr Character Heavy Zuriel anzuschaffen, da sie dadurch ihre Zauber channeln kann.

      Wenn Du die Strider als Scouts spielen möchtest, macht es Sinn, das UA dazu zu holen. Ob Du lieber Scouts oder Blightblades spielen möchtest musst Du mE ausprobieren.

      Da ich keine Blightblades habe, kann ich da keine Empfehlung aussprechen.

      Zu den Warlocks: Saeryn und Lylyth1 sind mE jetzt nicht die ultrastarken Warlocks, aber beide haben einen Gameplan, mit dem man auch gewinnen kann. Als Einstiegswarlock würde ich
      Thagrosh 1 empfehlen. Er kann in Oracles, in Children of the Dragon und auch in Primal Terrors gut gespielt werden. Er bringt drei tolle Dinge mit: 1. Er verzeiht Fehler, das Du mit seinem Feat ein Heavy zurückholen kannst., 2. Er kann in den infight gehen, da er einen Str Debuff hat und mit seinem Feat ein Heavy zurückholen kann. 3. Er hat einen Str Buff für seine eigene Seite. Last but not least, kann er zur Not auch selber ganz gut draufhauen. Er freut sich natürlich, seinen Character Heavy Typhon dabei zuhaben. (mE ein super Heavy)
      Ist es nicht schrecklich, dass der menschlichen Klugheit so enge Grenzen gesetzt sind und der menschlichen Dummheit überhaupt keine?
      Konrad Adenauer (1876-1967), dt. Politiker, 1949- 63 erster dt. Bundeskanzler
    • Ich würde eher zu blightblades als scouts tendieren. Die scouts wollen eigtl ihr ua dabei haben um ihr gesammtes potential auszuschöpfen. Das wiederum wäre auf meiner Prioritäten liste beim dazu kaufen aber eher weiter unten. Die blightblades kannst du sofort voll einsetzten wenn sie dir liegen

      Legionsbeaster sind sehr dankbar zu magnetiesieren weil es jeweila dicke Verbindunen an den Köpfen und Extremitäten gibt. Das verzeiht Fehler.
      Wenn du faul bist reicht es wahrscheinlich beim seraph den kopf zu magnetisieren und den schwanz zu nehmen der dir besser gefällt. Ist natürlich nicht hundert prozent korrekt dann aber nicht legion spieler unterschieden die meiner erfahrung nach maximal am kopf (noch öfter sehen die flatterviecher einfach gleich aus für den uneingeweihten und er ist halt das was du sagst :p )
      Als wir uns schließlich selbst erkannten
      und alles ziemlich scheiße fanden
      da hatten wir das Wichtigste kapiert
    • Vielen Dank nochmal für die Antworten!

      Neodynmagneten(3mm) sind bestellt. Ich beginne also mit dem Zusammenbau der Püppchen.
      Aus der Unit werde ich dann die Blightblades bauen und einfach mal rumprobieren was so
      funktioniert mit den Minnis die ich habe.
      Wenn ich eine Einheit zum schießen will dann denke ich eh eher an Archers. Die sind mit UA
      dank Rof2 und combined range irgendwie atraktiver oder sehe ich das falsch?

      Als nächstes schaffe ich mir dann erstmal zwei Forsaken an.
      Und eventuell die neue Starterbox. Dä hätte ich dann noch Kryssa, einen weiteren Neraph, nen Bolttrower und zwei Schredder.
      Das macht sicher Sinn, oder?
      Alternativ die alte Grundbox. Da ist ja mitlerweile noch eine Vayl dabei. Lilith habe ich dann zwar doppelt. Aber die Box kostet ja weniger wie ein einzelner Carnivean : D
    • An Deiner Stelle würde ich mich mal auf dem Marktplatz umschauen, es gibt gerade 3-4 Personen welche ihre Legion Armeen auch im Einzelverkauf anbieten (ca. 50-60% vom NP).
      Da kann man gut Geld sparen und es findet sich eigentlich immer Stuff OVP, gebaut und gemalt zum Verkauf, je nachdem was man da haben möchte.


      Archer werden eher selten gespielt, gerade mit dem UA müssen die relativ nah zusammen stehen was in der Praxis bedeutet das die durch AOE schnell sterben können.
      Wenn Dich Ogrun interessieren wären vielleicht 2 Einheiten Warspears interessant, die haben ja auch eine Ranged attacke und Du hast da schon eine Einheit.
    • Die Grundboxen sind vom Preis- Leistungsverhältnis für Neuware mE schon günstig.

      Was die Archer angeht: Ich habe die noch nie auf der Platte gesehen. In der Theorie lesen die sich echt nicht schlecht, aber so Dinge wie AOE, Hellmouth (der Spell) und Sprays nehmen die so schnell weg, dass sie nicht dazu kommen sich auszuwirken.

      Wenn Du Infantrie im Fernkampf wegnehmen möchtest bieten sich eher 2 Deathstalker an. Die killen relativ zuverlässig 4 Modelle pro Runde, stehen mit AD nah am Feind um sofort zu wirken und sind mit Stealth und Def 15 relativ gut geschützt.

      Aber spiel erstmal mit den Minis die Du hast und sammle Erfahrung.

      P.S.:

      Im Battle College battlecollege.org/index.php/Legion_of_Everblight kannst Du ein bisschen über die Stärken und Schwächen aller Auswahlen nachlesen.
      Ist es nicht schrecklich, dass der menschlichen Klugheit so enge Grenzen gesetzt sind und der menschlichen Dummheit überhaupt keine?
      Konrad Adenauer (1876-1967), dt. Politiker, 1949- 63 erster dt. Bundeskanzler

      The post was edited 1 time, last by Fux ().

    • So,
      ich habe den Rat mit den Magneten mal umgesetzt. Den schon gebauten Carnivean habe ich auch noch zerlegt und magnetisiert bekommen. Nun kann ich also schon etwas variieren mit meinen Actionfiguren. Von euch hat nicht zufällig jemand noch je eienmal Arme und Köpfe von Scythean und Ravagore rumligen? Die würden mir nämlich fehlen um jedes Beast zweimal spieln zu können.

      Mein erstes Minnispiel hatte ich auch schon. 5 Pkt gegen Circle. Hab mal Searyn mit Angelius und Ravagore und eine Shepherd mitgenommen. Die Ammorpiercing Attacke des Angelius ist echt ordentlich. macht schon Spaß. Und gerade weilt das Teil so schnell ist echt gefährlich.

      Searyn gefällt mir zwar ganz gut (Def 16+force barrier, interessante Spells). Aber ich besorge mir mal Tragosh, ein UA für dei Warspears und ein Hellmouth und teste etwas in Richting Ogrunliste rum : )
    • Gute Idee, das UA für die Warspears ist stark und wenn Du das Theme Primal Terror spielst kannste durch die 20 Punkte von Warspears + UA das eine Hellmouth für umsonst mitnehmen. Thagrosh kann man außerdem in sehr vielen Listen und Themes spielen + er ist Anfänger freundlich.
    • Mein Tipp: Mach neben den Magnet in Arm oder Torso noch einen kleinen Stab mit passendem Loch auf der anderen Seite. Dann wackeln die Arme weniger (je nachdem wie stark der Magnet ist nicht notwendig)

      Arme kann ich Mal schauen, schreib mir heute Abend oder so Mal ne PM