Exemplar CID

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Cabal schrieb:

      @Prometheus: Schreib uns doch mal paar Listenideen von Menoth, gegen die deine Fraktion Probleme hat. Das wäre für mich ein konstruktiver Beitrag.
      Ich hatte das mal gemacht, was für Khador ein Problem beim Momentanen Menoth sind.

      Harby, Testament, High Reclaimer, Amon sind Listen bei denen ich Überlegen muss was ich dagegen überhaupt spielen kann, bzw bei denen ich im Pairing oft maximal 1 Liste habe die darin spielen kann.
      Meine Taktik? Axt ins Gesicht! Was braucht man mehr?
    • Andü schrieb:

      Skathrex schrieb:

      Harby, Testament, High Reclaimer, Amon
      jaa aber bisher bin ich der Meinung, dass Old Witch/ Vlad Wintergarde das alles ganz gut in Griff bekommt (solange A&H drin ist).
      Und mit den 50/50 bin ich ja komplett bei euch, mehr verlange ich auch nicht. Seh das aber mit den momentanen Buffs nicht.
      Jo, das heißt aber das ich A&H für dich ins Matchup tun muss bzw mein Pairing an dich anpasse, und das ist doch genau das was ihr wollt oder nicht. Ohne A&H wird der Amon schwierig. Allgemein clockt man sich gegen Harby bzw Testament auch einfach ultra leicht.

      Und bei 50/50 helfen halt die Vorderungen nach doofen alten Regeln wenig. Ich sagte ja das z.b. Cloudtech helfen würde gegen z.b. Trolle oder nicht?
      Meine Taktik? Axt ins Gesicht! Was braucht man mehr?
    • Skathrex schrieb:

      Jo, das heißt aber das ich A&H für dich ins Matchup tun muss bzw mein Pairing an dich anpasse, und das ist doch genau das was ihr wollt oder nicht.
      Nur das es im Normalfall heißt "Das ist meine Anti Cryx Liste, da ist Aiyanna gegen Incorporeal drin, ich dachte daher es läuft auch gegen Menoth"...

      Skathrex schrieb:

      Allgemein clockt man sich gegen Harby bzw Testament auch einfach ultra leicht.
      Seh ich nicht mehr im aktuellen Steamroller. Der Harby/Testament spieler muss ja auch irgendwann mal gewinnen. Früher war das in der Tat eine valide option, mit einem 7 Runden SR sehe ich das nicht mehr (finde das aber auch gut, dass man nicht mehr über simples "ich überschwemme den Gegner" gewinnt).
      Linux is like a Tipi - no Gates, no Windows, Apache inside
    • Ynnead schrieb:

      Skathrex schrieb:

      Jo, das heißt aber das ich A&H für dich ins Matchup tun muss bzw mein Pairing an dich anpasse, und das ist doch genau das was ihr wollt oder nicht.
      Nur das es im Normalfall heißt "Das ist meine Anti Cryx Liste, da ist Aiyanna gegen Incorporeal drin, ich dachte daher es läuft auch gegen Menoth"...

      Skathrex schrieb:

      Allgemein clockt man sich gegen Harby bzw Testament auch einfach ultra leicht.
      Seh ich nicht mehr im aktuellen Steamroller. Der Harby/Testament spieler muss ja auch irgendwann mal gewinnen. Früher war das in der Tat eine valide option, mit einem 7 Runden SR sehe ich das nicht mehr (finde das aber auch gut, dass man nicht mehr über simples "ich überschwemme den Gegner" gewinnt).
      Kann alles subjectiv sein natürlich. In meine OW2-Vlad2 pairing der Gobber hatte ich bei OW2 keine Ayana drin, da andere matchups mir wichtiger waren und die Überlegung war, dass es gegen menoth schon irgendwie gehen würde. Mir war da aber auch voll bewusst, das es da ein schlechtes List chicken werden kann.

      Ka, clocken passiert mir nicht soo häufig, aber die krassesten Erfahrungen da in letzter Zeit waren Maeloks posse und Testament. Mit Übung kann man das sicher auch vermeiden, aber ist schon ein strapazierendes Spiel.

      Irgendjemand anderes meinte es ja auch schon, das viele der Menoth Mechaniken dabei erschlagen werden, dass man für andere Listen techt.
      Deshalb war ja auch mein Vorschlag eher schwächen Ausgleichen bei z.b. harby, als ihre Stärken weiter auszubauen. Der benannte 20" feat ändert nichts daran das ich da die WG gunline rein droppe.
      Meine Taktik? Axt ins Gesicht! Was braucht man mehr?
    • Ynnead schrieb:


      Nur das es im Normalfall heißt "Das ist meine Anti Cryx Liste, da ist Aiyanna gegen Incorporeal drin, ich dachte daher es läuft auch gegen Menoth"...
      Ja, und?!
      Was heißt das denn schon??!! - Baut grad irgendwer spezielle Listen gegen Legion? Oder gegen Mercs? Oder gegen Circle? (...)
      Wenn es nicht durch ein regionales Meta diktiert wird, behaupte ich: Nein, das tut keiner!

      Man techt gegen Cryx, Skorne, Cygnar, Trolle - und damit wahrscheinlich gegen den größten Teil des restlichen Feldes auch irgendwie mit.
      Das ist völlig ok so! Wäre das nicht möglich, ginge wohl ein 2-Listen-Format nicht, da 14 Factions der Logik nach 14 ganz unterschiedliche Antworten erforderten, die man aber nicht abbilden kann. Also ist es irgendwie klar, dass man mehr gegen Grundmechaniken techen kann (z.b. Masse oder ARM-Spam) - und dann für extreme Besonderheiten (wie Incorp) noch nach einem extra Tech sucht. Auch der Sonderkram kann nicht ausufernd sein, weil keiner - auch die PoM-Spieler nicht - Bock auf Spiele hat, die ständig deshalb entschieden werden, weil einer der beiden auf die Spezialfrage von Faction A, B oder C nicht die passende Antwort hatte und vllt. auch fraktionsbedingt oder der Anzahl an Spezialfragen geschuldet haben konnte.
      (Deshalb wohl auch der in meinen Augen völlig rationale Testansatz bei Incorp. die Regel zu ändern und -1 Schadenswürfel draus zu machen, da das eine der Spezialfragen ist, auf die es ohne Spezialantwort keine Abwehr gibt.)
      Ein Gutteil der aktuellen "Frust-Kritik" entspringt doch im Wesentlichen genau dieser noch vorhandenen Spezialfragen (wie zwei Cryx-BEs usw.), die Spiele schnell sehr einseitig werden lassen - und das nicht, weil der eine so viel geiler gespielt hat als der andere. Folglich ist es nur richtig, dass die Anzahl davon nicht ständig erhöht werden sollte - eher gegenteilig reduziert werden muss.

      Was nun PoM aktuell angeht, muss ich drei Dinge sagen:
      1) Genau wie bei Legion (und manch anderen Factions) spielt kaum mehr jemand PoM auf Turnieren und die, die es tun, haben ggf. (noch) nicht den richtigen Drive für MKIII 2.0 gefunden. Die ersten 1,5 Jahre haben Leute wie Sascha mit PoM haufenweise andere überfahren. Seit die Extreme etwas eingefangen wurden, scheint die Luft beim Listenbau raus zu sein.

      2) Wenn ich - was selten war (siehe 1) - gegen PoM gespielt habe, hatte ich den Eindruck, dass nicht die Listen dominiert haben, sondern die Spieler. An ein Spiel gegen Amon kann ich mich erinnern, dass das soooo sackhaar-eng war und auch von Amon hätte genauso leicht gewonnen werden können, dass es ggf. mehr regelmäßiges wöchentliches Spielen meinerseits oder mehr Spielpraxis mit Legion und der Liste war, dass es am Schluss noch gut für mich ausgegangen ist.

      3) Was mich aus Legionssicht immer nervös macht bei PoM sind deren denial- und recursion-Optionen. Klar bin ich schneller und geländegängiger (wäre ich das mit Legion nicht, dann wäre wohl kein Spiel mehr drin) - dafür sind die Modelle bei PoM deutlich günstiger und haben schnell Fähigkeiten wie "Ich geh weg" oder "Ich ignoriere den ersten Schaden". Das ist z.B. echt sch*** für Legion, wenn das Stellungsspiel beherrscht wird und negiert auch schnell meine Stärken.
      Genauso gefährlich sind starke Recursion-Fähigkeiten, die mit dem CID gebufft werden. Klar gibt es Antworten - wäre auch lächerlich, wenn nicht!!! - und klar hat man die ggf. schon dabei wegen Makeda-Katzen oder was weiß ich, aber das heißt ja noch nicht, dass jeder immer alles negieren kann. Auch gegen die Ghostfleet hat man i.d.R. nur Listen gezogen/gespielt, die eigentlich Tech dagegen mitgebracht haben. Das heißt ja noch lange nicht, dass man ihn optimal anbringen kann, dass der andere den nicht ausschalten kann usw.
      Nur weil also ein paar Modelle RfP oder GW haben bleibt die Gesamtfähigkeit noch immer stark, wie auch die Chor-Fähigkeit immer stark bleibt, selbst wenn es Modelle gibt, die Magic Weapons hergeben können. Es kann aber nicht immer jeder immer alles haben. Und ja: Das kann so PoM mit am Besten, den anderen zum "kanalisieren" zu zwingen - und dann hängt es wieder ab, ob man das rausspielen konnte, für das erbrachte Opfer den anderen zu bestrafen und im seine "Kanalisierungsfähigkeiten" zu beschneiden. (...)
    • Ich würde außerdem (ganz generell!) nicht empfehlen, mit seiner Armee Spielstile anderer Factions schlecht zu kopieren.
      Sprich:
      Bevor ich Menithen auf SPD und DMG trimmen würde in Caster- und Supportwahl, würde ich mich fragen, warum ich das will. Das ist m.M.n. nicht die Hauptstärke PoMs, folglich werde ich das Spielerlebnis haben, dass mich Factions, die darin ihre Stärken haben, immer noch gut durchbu***.
      Klar kann man den Ansatz *auch* mit Menoth spielen, aber 110% wie bei anderen wird’s nicht werden.

      Ich würde also im Listenbau speziell die eigenen Stärken suchen und den Support dann darauf ausrichten, diese zu pushen oder die Umsetzung zu verbessern.

      Wenn das hieße, ich baite den Gegner, um dann an die Dinge zu kommen, die ihm den Vorteil mir gegenüber verschafft haben (Solos die SPD / Magic etc. hergeben usw. ), dann hat meine Liste aber auch Optionen, an diese Modelle ranzukommen.

      Und als Letztes:
      Die Denial-Fähigkeiten der Faction sind breit gestreut und zielen auf unterschiedliche Factions. Wer z.B. Seelen (Cryx) oder Sprint (Legion) verhindern will, braucht Schadensumverteilung usw. Wie wäre es denn, speziell um die jeweilig unterschiedlichen Denialfähigkeiten zwei Listen zu bauen?

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Prometheus ()

    • Labla schrieb:

      Hey Slangdaddy, vielleicht hab ich ein Stock im Arsch und führ ein Spießerleben, doch mein Zeige- und dein Mittelfinger könnten Peace ergeben.

      biten =/= baiten
      To the rescue: Biten bedeutet quasi "abschreiben" von Zeilen eines anderen Rappers. Und ich glaub darum ging es auch - es wurde ja über das schlechte Kopieren gesprochen.

      Übernehme allerdings keinerlei Haftung für das Gesagte. :D
    • Hmm. Jo ma kucken. Superschade, dass sie Desperate Pace doch wieder weggenommen haben und irgendwie haben mir die 13pt Bastions ohne schnickschnack auch besser gefallen als das was jetzt im letzten Update drin war. Was mir auch nicht gefaellt ist dieser Reclaimersolo aufm Pferd. Testament darf jetzt stolze 7 Punkte zahlen fuer ne Regel die er gut und gerne passiv auf der Karte haette haben koennen und ansonsten sehe ich nicht wie irgendein Caster den haben moechte?

      Der neue Judicator ist aber dafuer natuerlich ein schoenes Piece :) Ich finde auch den Errant Seneschall fuer 3 Punkte ziemlich gediegen. Ich hoffe das ist endlich mal ein aggressiv genug geprictes Combat solo, das man den sehen wird.

      Ich hab nur irgendwie das Gefuehl, dass es nicht wirklich interessanter geworden ist Menoth zu spielen. Nen neuen Spielstil oder so hat das CID ihnen (denke ich?) nicht aufgetan und auf den ersten Blick seh ich jetzt irgendwie nicht wie die Sachen die mich geaergert/gestoert haben abgemildert wurden oder die katastrophalen Matchups irgendwie entschaerft wurden.
      Ich weiß, dass das ein Level an Organisation voraussetzt auf das ihr sehr wahrscheinlich wenig Bock habt.
      -Alex
    • Kampfschwammerl schrieb:

      jup.

      wenig bis nichts neues. ein paar punkte shuffle und ein paar Auswahlen die man nur in speziellen Listen spielen will/kann

      ich bin sehr enttäuscht...
      Naja, sehr enttäuscht kann ich mich jetzt nich anschliessen, sie haben der Faction schon paar kleinere Buffs spendiert.

      Ich weiss halt auch nicht ob man an jedes CID mit der Erwartung rangehen kann, dass es jetzt Buffs hagelt...
      Ich weiß, dass das ein Level an Organisation voraussetzt auf das ihr sehr wahrscheinlich wenig Bock habt.
      -Alex
    • Ach naja, das CID macht Menoth ja schon besser, alleine weil es wieder mehr Optionen gibt. Alles andere muss man schauen.

      Prometheus schrieb:

      Die Denial-Fähigkeiten der Faction sind breit gestreut und zielen auf unterschiedliche Factions. Wer z.B. Seelen (Cryx) oder Sprint (Legion) verhindern will, braucht Schadensumverteilung usw.
      Ja, nur das die beiden Einheiten die das konnten bisher halt wirklich kacke waren... und ich sehe nicht wo Seelen oder Sprint so ein großes Problem für Menoth sind... Problem ist ja auch, dass du durch das Schadenumverteilen im Normalfall immer viel mehr Schaden nimmst und es daher nur in Einzelfällen sinnvoll ist (das Modell was gerade den Schaden verursacht, den du umverteilen willst, haut ja meistens dann immer ncoh einmal mehr zu...).

      Aber solange die anderen Factions sowas teilweise zur Verfügung haben macht es auch kein Sinn, dass Menoth nur "gut balanced" ist... Ende MKI konnte man auch sinnvoll spielen, weil da einfach jede Faction zugriff auf 1 oder 2 Amokbehinderte Mechaniken hatte. Und aktuell gehts ja dann doch genau in die Richtung. Klar könnte und sollte PP das ändern - aber dann müssen sie es halt auch mal tun und nicht in anderen CID´s kontinuierlich wieder neuen Scheiß drucken, der einfach bescheuert stark ist.
      Linux is like a Tipi - no Gates, no Windows, Apache inside
    • Geht es denn in die Richtung? Ghost fleet wurde generft, nemo3 wird generft, für skarre1 und turtles bin ich auch guter hoffnung. Ich habe eher das gefühl, das mehr und mehr Ausreißer eingefangen werden. Und sowas wie possespam ist ja keine "amokbehinderte mechanik" sondern n riesen berg arm und boxen. Super hart, aber techen kann man ja wohl dagegen.