Calamans Rückkehr zu den Iron Kingdoms - Kürbisköpfe ftw

    • Calamans Rückkehr zu den Iron Kingdoms - Kürbisköpfe ftw

      Um hier mal wieder ein wenig Abwechslung zu den ganzen Umfragen und Streiterein reinzubringen und das Forum mit etwas Inhalt zu füllen, starte ich hier mal nen neuen Thread.
      Nachdem ich mich vor einem halben Jahr entschlossen hatte, dem Spiel den Rücken zu kehren und alles zu verkaufen, reizt es mich doch langsam wieder, Puppen über den Tisch zu schieben.
      Man könnte jetzt argumentieren, dass es ja ziemlich dämlich war, dann einfach alles zu verkaufen, aber ich glaube, der Schritt war tatsächlich richtig.
      Mit dem Abstand von ein paar Monaten kann ich sagen, dass ich seit Beginn von MK3 irgendwie nicht mehr richtig glücklich mit meiner Fraktion (Khador) war. Kein Caster, dem ich wirklich treu geblieben bin, ständig neue Listenideen, die ich nach einem Spiel direkt wieder verworfen hatte, jede erstellte Liste fühlte sich unvollständig an und auch an der Bemalung hatte ich keinen Spaß. Dazu noch Frust, weil ich zu dem Zeitpunkt nie zum Spielen gekommen bin, die Weltuntergangsstimmung hier im Forum und wenn ich dann mal Zeit hatte, waren die letzten Spiele auch alle ziemlich eintönig und langweilig bzw. frustrierend (entweder 7 Runden lang Miniaturen ineinander schieben und würfeln oder in der 2. Runde "oh, du bist aus der Aufstellungszone raus...schade, du bist tot").

      Na ja egal, auf jeden Fall hab ich wieder Bock auf das Spiel und stehe im Gegensatz zu vielen anderen Spielern, die gerade hinschmeißen, wieder in den Startlöchern. Stellte sich also die Frage, wie fange ich wieder an?
      Wieder mit Khador ? --> eher nicht, wie schon gesagt war ich die ganze MK3-Zeit nicht so 100% zufrieden
      Also hab ich mir im Netz mal andere potentielle Fraktionen angeschaut und bin bei den Grymkin hängen geblieben.
      Der ziemlich abgedrehte Miniaturenstil und die neue Mechanik mit den Arcana gefallen mir ziemlich gut. Mag sein, dass die Fraktion vielleicht für den Wiedereinstieg nicht so einfach zu beherrschen ist, aber das schreckt mich nicht ab, ich freue mich auf die Herausforderung.

      Im Gegensatz zu den ersten WM/H-Anfängen habe ich mir diesmal allerdings einige klare Regeln auferlegt, um nicht wieder nachher auf 400 Punkten unbemalten und zum großen Teil unbespielten Miniaturen zu sitzen und dann frustriert alles hinzuschmeißen.
      1. organisches Wachstum --> ich laufe nicht direkt los, kaufe 2x 75 Punkte, stelle fest, dass das alles nicht so funktioniert und kaufe direkt die nächsten 75 Punkte
      2. es wird nur voll bemalt gespielt --> dadurch verhindere ich 1. dass ich halt zu viel auf einmal kaufe und 2. lerne ich die Fraktion dadurch in kleinen Schritten kennen und 3. sieht es schicker auf dem Tisch aus
      3. kein Net-Listing. Ich versuche, die Fraktion selbst kennen zu lernen und zu sehen, was klappt und was nicht. --> da hilft der geordnete Aufbau auch, da ich so ja nicht direkt komplette 75 Punkte ohne Erfahrung auf den Tisch stelle.
      4. ich bleibe erst einmal bei einem Warlock bis ich ne 75 Punkte-Liste habe, die mir gefällt, danach kommt der nächste Warlock --> hilft definitiv auch, meine Liste besser zu lernen. Der wird einfach in jedes Matchup geschmissen, auch wenn ich dabei ordentlich die Hucke vollkriege. Lernen durch Schmerz ist da die Devise.

      Wenn ich dann bei 2x 75 Punkten bin (und wann das halt erst irgendwann im Herbst ist) werde ich dann auch wieder auf Turniere fahren, da ich mittlerweile zum Glück auch an den WEs wieder etwas mehr Zeit habe als während der letzten 2 Jahre.

      Das Ganze will ich dann versuchen, hier Blog-mäßig festzuhalten - also Bemalung, Spiele, Listengedanken etc. Hoffen wir mal, dass ich das schaffe ;P

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Calaman ()

    • Der Start


      Um meinen Grundsätzen treu zu bleiben, gibt es also erst einmal "nur" einen Warlock mit seiner Battlegroup.
      Vom Artwork her gefiel mir einfach der King of Nothing am besten, darum war er meine erste Wahl für den Start in die Fraktion (ich habe mittlerweile gelesen, dass er sehr tricky ist, aber schreckt mich jetzt auch nicht ab.

      Das Modell habe ich gestern fertig gestellt, hier mal ein erster Schnappschuss.



      Für den Start habe ich mir folgende Modelle angeschafft

      (King of Nothing 1) The King of Nothing [+28]
      - Cage Rager [14]
      - Frightmare [9]
      - Gorehound [6]

      Ist vielleicht nicht die (kompetitiv) sinnvollste Battle Group und ich lande bei 1 Punkt statt bei 0 Punkten, aber für den Einstieg und das Lernen stört mich das (und hoffentlich meine Spielpartner auch) nicht.
      Als nächstes steht das/die???? Frightmare auf dem Maltisch und sobald die Battlegroup bemalt ist, folgen auch die ersten Spiele.

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Calaman ()

    • Sehr cool ich finde die Idee mit dem organischen Einstieg ziemlich sinnvoll und die Minis machen schon was her :)
      Würde noch zusätzlich empfehlen, einen kleinen Sammelthread im Paintmaster aufzumachen, damit auch da ein bisschen über deine Minis gesprochen werden kann. Die meisten schauen ja dann doch nicht hier ins Unterforum :)
    • Finde ich ein gutes Projekt. Ich fange gerade ähnliches an, wobei bei mir der Schritt bisheriges zu verkaufen weg gefallen ist.
      Halte durch und versorge uns mit deinen Pinseleien, das motiviert ungemein!
      Was gibt es schöneres als eine Einheit als bemalt im Collection Manager zu markieren?
    • klatschi schrieb:

      Sehr cool ich finde die Idee mit dem organischen Einstieg ziemlich sinnvoll und die Minis machen schon was her :)
      Würde noch zusätzlich empfehlen, einen kleinen Sammelthread im Paintmaster aufzumachen, damit auch da ein bisschen über deine Minis gesprochen werden kann. Die meisten schauen ja dann doch nicht hier ins Unterforum :)
      Hm, ich überlege mal. Hier in dem Thread sollen ja nicht nur bepinselte Minis rein, auch Spielberichte, Erfarhungsberichte etc. Wollte nicht alles in einzelne Threads packen, aber vielleicht werde ich zumindest für die Bemalung noch nen 2. Thread eröffnen.

      a0bad schrieb:

      Finde ich ein gutes Projekt. Ich fange gerade ähnliches an, wobei bei mir der Schritt bisheriges zu verkaufen weg gefallen ist.
      Halte durch und versorge uns mit deinen Pinseleien, das motiviert ungemein!
      Vielen Dank - ich gebe mir Mühe :)
    • Calaman schrieb:

      Ich war übers WE nicht ganz so produktiv wie erhofft, aber das Frightmare ist zumindest fertig geworden.



      Als nächstes steht der Cage Rattler auf dem Tisch, dann fehlt das/der? Gorehound und dann kann ich die ersten Spiele wagen.
      Hi,

      schön, dass es bei dir weiter geht. Schön auch, dass du nicht so schnell bist wie erhofft. So habe ich Gelegenheit, hinterher zu kommen. :)

      Bei dem Frightmare oben kann man durchaus noch Highlights setzen. Die Haut ist doch eher eindimensional. Als Spielmini natürlich ausreichend, kommt darauf an, was du insgesamt vorhast.

      Werde morgen mal meinen Parallelthread einrichten. Weiß nur noch keinen passenden Titel.

      LG Stephan
    • Hannibal schrieb:



      Bei dem Frightmare oben kann man durchaus noch Highlights setzen. Die Haut ist doch eher eindimensional. Als Spielmini natürlich ausreichend, kommt darauf an, was du insgesamt vorhast.

      Danke :)
      Mir gefällt die Haut in "real" eigenltich ganz gut und abgesehen von den Warlocks hab ich mir gesagt, dass ich erstmal nur Grundfarbe - Tusche - Akzent setzen werden, um in endlicher Zeit fertig zu werden. Bin eher ein langsamer Maler. Darüber hinaus ist das Frightmare schon lackiert...
      Das Base werde ich wohl noch etwas ausgestalten, die Bastelkiste zu Hause hat noch ne Ladung Steine, Streu und so hervorgebracht, da wird noch was aufs Base
      kommen.

      Bin mal auf deinen Thread gespannt.
    • Tja, nachdem die Kinder krank waren, hat mich seit letztem Donnerstag dann auch die Grippe erwischt. Der Arzt hat mir verordnet, die Woche bis Freitag zu Hause zu bleiben. Bis Sonntag ging so gar nichts, seit gestern kann ich zumindest wieder so einigermaßen gerade schauen und auch nen Pinsel in der Hand halten. Und da ich eh den ganzen Tag zu Hause sitzen muss, war ich gestern dann fleißig...
      Nach längerem Überlegen und auch "probelegen" auf der Base hab ich jetzt an den Bases erst einmal nichts geändert. Meine Idee hat mich nicht so überzeugt. Vielleicht kommt mir noch einmal ne Idee, was ich anders machen könnte, aber aktuell lass ich das hier erstmal so - der Fokus soll ja darauf liegen, dass ich ne spielfertige Armee bemalt habe.

      Der Cage Rager ist also fertig geworden. Die Käfige waren echt nicht so der Brüller, was die Passgenauigkeit anging, aber es ist in Ordnung.



      Dann hab ich auch den Gorehound fertig gestellt.


      Und als "Dreingabe" noch 2 Crabbits, die ich auch schon hier hatte.


      Nachschub ist jetzt auch schon geordert, damit es weiter gehen kann. :)