Will mal wieder anfagen zu spielen. Sind Farrow in der dritten Edition spielbar ?

    • Will mal wieder anfagen zu spielen. Sind Farrow in der dritten Edition spielbar ?

      Hallo zusammen,

      ich habe jetzt gefühlt 100 Jahre nicht mehr Hordes gespielt und noch gar keine Berührung mit der dritten Edition. Da ich es aber leid bin, das meine Miniaturen im Schrank verstauben will ich mal wieder anfangen. Ich habe zu MK2 Zeiten fast nur Farrow gespielt und wenig Blindwater, bin auch mehr an den Schweinen interessiert als an den Krokos.

      Die Frage ist, was können die Schweine so in der dritten Edition ? Sind sie alleine spielbar ?

      Ist z.B. der Meattresher es endlich wert, das ich ihn zusammenbaue und bemale ?
      Ist ein Midas Bonecleaver Schwarm noch eine Option ?
      Ist Arkadius immer noch ein Top Warlock für die Farrow ?
      Ist Carver immer der "Bringer of most massive destruction" ?

      Viele Fragen.. Kann mir jemand ein paar Threads empfehlen (in diesem oder in anderen Foren) , die ein wenig Licht ins Dunkel bringen oder meine Fragen direkt beantworten ?
      Insofern sich die Sätze der Mathematik auf die Wirklichkeit beziehen, sind sie nicht sicher, und insofern sie sicher sind, beziehen sie sich nicht auf die Wirklichkeit. Mathematische Theorien über die Wirklichkeit sind immer ungesichert - wenn sie gesichert sind, handelt es sich nicht um die Wirklichkeit.



    • Minions sind gerade leider nicht so gut aufgestellt.
      Aber wenn du Spaß an der Fraktion hast und dich darauf einlassen willst mach es.
      (Ich zB habe auch Spaß an Schweinereien ... )

      Thresher ist glaube ich besser geworden (CID), ich habe aber keinen und mich deswegen auch nicht so damit auseinander gesetzt.

      Midas finde ich weniger gut.

      Arkadius ist nach wie vor einer der besseren.
      Carver taugt auch gut wie ich finde.

      Mein aktueller Farrow-Favorit ist aber Sturm&Drang! TK ist einfach der Shit. :)
      \[T]/ pRaIsE tHe SuN
    • Im Vergleich zu MK2 haben mMn die Schweine schon an Power gewonnen. Ob es reicht um mit den großen mitzuspielen weiß ich nicht. Dennoch hast mit denen eig immer den Surprise-Effekt weil die keiner kennt! Also ich denke schon das man sie Spielen kann und auch spiele gewinnt. @darkhammer ist der Einzige den ich kenne der die Schweine öfter mal ausführt. Aber ich mein er spielt ja eh immer das unkonventionelle Zeug :D
    • Lormahordes ist ein Forum, wo sich die bekannteren Farrow Spieler austauschen. Darunter Gaston von Advanced Maneuvers und vor allem Azahaul, der auf der letzten WTC alle sine Spiele mit einer ungewöhnlichen Carver Liste gewann: 2 War Hogs, 4 Battle Boars, 4 Splatter Boars und support.
      Ich habe dann einfach mal alle meine beasts genommen und selbst gespielt: 2 Battle, 2 Splatter, 2 War, 2 Road mit ein ganz wenig support. In "meinem" Meta läuft das sau gut. :)

      Daneben spiele ich regelmäßig Arkadius, den halte ich für prinzipiell besser. Gerade bei Arkadius macht die jeweilige Erfahrung der Spieler sehr viel aus. Deshalb spiele ich ihn nicht gegen Anfänger, denn 19 bis 28 Zoll nicht lineare Threatrange sieht halt nicht jeder und dann ist es schnell eine negative play experience. Ich liebe diesen Warlock. Immer, wenn in meiner Casual" Umgebung einer mit Netlists ankommt, bekommt er Carver ins Gesicht. Und dann passiert das, was weiter oben schon geschrieben steht: wer die Farrow nicht kennt, wird auch mal schnell überrascht.

      Helga spiele ich gerne, weil ich wie bei Arkadius das Modell mag, habe damit aber nur Erfolg gegen weniger erfahrene Gegner. Meine Siegbilanz ist also negativ. Das deckt sich zum Teil mit dem, was man bei Lormahordes lesen kann.

      Midas will ich demnächst spielen, weil ich gerade sehr viel Lust auf dude spam habe. Sehe ihn aber eigentlich nur gegen (living) Hordes. Und genau dagegen kann mein aktuelles new shiny toy "Rask Tierliste" auch aufdrehen. Von daher habe ich gerade nicht so den Druck, das wirklich zu spielen.
      Manche spielen ihn auch nach dem Prinzip: 4 Gun Boars killst du mir, dann feate ich und dein caster stirbt.
      Azahaul spielt ihn gerade sehr erfolgreich als Hordes drop.

      Sturm und Drang ist für mich im Moment uninteressant, da ich mit Carver und Arkadius gute Beastlisten habe und gerade mehr auf dudes stehe, die er scheinbar nicht soo gut unterstützt. Die battle engine wird immer wieder bei ihm genannt, weil alle beasts shield guard haben und er selbst der battle engine polarity shield (no charges für den Gegner) geben kann.

      Einig ist man unter den engagierten Farrow Spielern wohl, dass man keinen sinnvollen Ghost Fleet drop hat, was aktuell ein Problem für Turniertreppchen sein dürfte.
      Persönlich denke ich, dass das aktuelle Fehlen von weapon Master Infanterie den Farrow in die Hände spielt, denn Farrow haben einfach gute beasts und stehen im beast vs jacks oder beast vs beast match prinzipiell gut da.

      Das ist auch der Grund, weshalb unsere einzige Theme Force nur so mittelmäßig ist, sie belohnt vor allem den Einsatz von Infanterie.

      Leider ist die Farrow Infanterie recht bescheiden. Es gibt hier auch eher weniger Synergieketten. Schade.

      Mein liebstes Farrow Modell ist gegenwärtig Hutchuk. Das nenne ich deshalb, weil Farrow auch aus den übrigen Modellen der Fraktion guten Support ziehen. Muss man für sich entscheiden, wie man "Farrow alleine" definieren will.
    • @Der Watz: Ist Hamburg bei dir noch aktuell? Dann könntest du auch gerne mal im Rieckhof vorbeischauen, auf ein paar Spiele, Fachsimpeleien usw. Wir treffen uns aktuell diennstags ab 18 Uhr. Ab September dann wieder donnerstags.

      Minion Spieler haben wir leider nur sporadisch. Aktuell spielt @babadook sie mal wieder. Oder hat sich das schon wieder geändert ? :P
      Meine Projekte: Cryx, Crucible Guard
    • hansgdl schrieb:

      Ist Hamburg bei dir noch aktuell? Dann könntest du auch gerne mal im Rieckhof vorbeischauen, auf ein paar Spiele, Fachsimpeleien usw. Wir treffen uns aktuell diennstags ab 18 Uhr. Ab September dann wieder donnerstags.



      Jo.. Hamburg ist bei mir noch aktuell, aber ich kann in der Woche nicht, da ich immer bis 18:00 Uhr oder länger arbeite. Ich kann nur am Wochenende, weil ich da (bisher) immer die Arbeit abwehren konnte. Deshalb war ich auch noch nie in Harburg, klappt leider nie. Gibt es auch Spielertreffen am WE ?


      @Hannibal
      Hutchuk gefällt mir vom Modell her und ich nehme immer gerne alles an Support mit, was ich kriegen kann. Die Battle- und Splatterboars habe ich leider nicht, nur die guten alten Gunboars... Obwohl mir die Battleboars vom Aussehen schon gefallen. Ich bin absolut nicht der Top Turnierspieler, dafür spiele ich zu wenig.
      Insofern sich die Sätze der Mathematik auf die Wirklichkeit beziehen, sind sie nicht sicher, und insofern sie sicher sind, beziehen sie sich nicht auf die Wirklichkeit. Mathematische Theorien über die Wirklichkeit sind immer ungesichert - wenn sie gesichert sind, handelt es sich nicht um die Wirklichkeit.



    • Im Rieckhof gehts am Wochenende leider nicht. Zumindest haben wir da bisher nur ab und an mal Turniere machen können.
      Es sollten aber genug Leute da sein, die auch am Wochenende Zeit und Lust haben zu spielen.
      Da könntest du sonst auch mal bei uns im Forum schauen (Link schicke ich dir gleich mal).

      Zum spielen kann man sich auch bei Fantasywelt treffen. Sind etwa 5-8 Minuten Fußweg von der S-Bahn Sternschanze.
      Meine Projekte: Cryx, Crucible Guard
    • hansgdl schrieb:

      Im Rieckhof gehts am Wochenende leider nicht. Zumindest haben wir da bisher nur ab und an mal Turniere machen können.
      Es sollten aber genug Leute da sein, die auch am Wochenende Zeit und Lust haben zu spielen.
      Da könntest du sonst auch mal bei uns im Forum schauen (Link schicke ich dir gleich mal).

      Zum spielen kann man sich auch bei Fantasywelt treffen. Sind etwa 5-8 Minuten Fußweg von der S-Bahn Sternschanze.

      hansgdl schrieb:

      Zum spielen kann man sich auch bei Fantasywelt treffen. Sind etwa 5-8 Minuten Fußweg von der S-Bahn Sternschanze.
      Fantasywelt ist der ehemalige Tabletop Shop korrekt ?
      Insofern sich die Sätze der Mathematik auf die Wirklichkeit beziehen, sind sie nicht sicher, und insofern sie sicher sind, beziehen sie sich nicht auf die Wirklichkeit. Mathematische Theorien über die Wirklichkeit sind immer ungesichert - wenn sie gesichert sind, handelt es sich nicht um die Wirklichkeit.



    • Dann muss ich noch die Wiedereinstiegshürde (Regelbuch+Karten) überwinden, dann kann es losg
      Insofern sich die Sätze der Mathematik auf die Wirklichkeit beziehen, sind sie nicht sicher, und insofern sie sicher sind, beziehen sie sich nicht auf die Wirklichkeit. Mathematische Theorien über die Wirklichkeit sind immer ungesichert - wenn sie gesichert sind, handelt es sich nicht um die Wirklichkeit.



    • Karten haben ich schon gefunden, aber die Regeln nicht. Kann jemand den Link posten ?
      Insofern sich die Sätze der Mathematik auf die Wirklichkeit beziehen, sind sie nicht sicher, und insofern sie sicher sind, beziehen sie sich nicht auf die Wirklichkeit. Mathematische Theorien über die Wirklichkeit sind immer ungesichert - wenn sie gesichert sind, handelt es sich nicht um die Wirklichkeit.



    • Danke ! Hatte die Regeln auch gerade gefunden ;)
      Insofern sich die Sätze der Mathematik auf die Wirklichkeit beziehen, sind sie nicht sicher, und insofern sie sicher sind, beziehen sie sich nicht auf die Wirklichkeit. Mathematische Theorien über die Wirklichkeit sind immer ungesichert - wenn sie gesichert sind, handelt es sich nicht um die Wirklichkeit.