Das Leo auf dem Bolzplatz

    • Das Leo auf dem Bolzplatz

      So, nachdem ich meine Klassentage überlebt habe, schließe ich mich mal bei der subjektiven Turnierberichterstattung an.

      Mit folgendem 10er Roster gings in die neuen schicken Räumlichkeiten der Headblast Jungs nach Oberhausen:

      Obulus
      Scalpel
      Dirge
      Brainpan & Memory
      Casket
      Cosset
      Ghast
      Graves
      Silence
      Mist

      Ich bin ja eigentlich großer Verfechter von Minx in meinem Union Slot, habe aber nach ein bisschen hin und her schreiben mit Mr. Mayo kalte Füße bekommen und mich nicht ohne richtigen Striker im Roster auf die Tanzfläche getraut (und nein, B&M sind eine Klasse für sich!)

      Erklärtes Ziel für mich an dem Tag war, mit mindestens 3 Siegen heimzufahren.

      Mittlerweile kennt man sich ja auf solchen Veranstaltungen zum großen Teil, freut sich und erzählt ein bisschen und dann ging es auch schon los.
      Finish strong
    • Spiel 1 geht gegen Cidster mit Brewers.
      Martin und ich haben in Bad Kreuznach das letzte Mal gegeneinander gespielt und schon da ging es bis zum bitteren Ende äußerst knapp zu und endete schlussendlich 12-11 für ihn.

      Er stellt Esters, Scum, Friday, Hooper, Mash, Spigot.
      Ich spiele Obulus, Dirge, Casket, Graves, Silence, Mist.

      Das Spiel als defensiv zu bezeichnen wäre wohl eine maßlose Untertreibung. Das dann noch nicht wirklich grandiose Würfel auf beiden Seiten dazu kam hat das Ganze noch zerfahrener gemacht.

      Die Aufstellung von Martin konzentriert sich bis auf Mash auf meine linke Seite, während ich ein klein wenig breiter aufgestellt bin.
      Er kickt mit Friday den Ball und platziert ihn so, das Graves in Runde 1 erstmal nicht viel machen kann als den Ball zu sichern und bedrohlich auszusehen.
      Wir beharken uns ein wenig und ich wechsele mit meinen Leuten eigentlich auch komplett rüber.

      Ich kann nicht so richtig meinen Goal Run aufbauen und verliere dabei den Ball.
      Zu allem Überfluss kann ich, während wir uns noch darüber unterhalten das auf der Vengeance maßlos die Torgefährlichkeit der Brewer unterschätzt wurde, nicht verhindern, dass mir die dahergelaufene Katze das 4-0 drückt.
      Ich nehme ihm Spigot mit Graves raus für das 4-2.
      Obulus schickt Friday für das 4-4 nach.
      Weil Mist mir in diesem Turnier noch viel Kummer bereiten sollte, kommt Martin wieder an den Ball und Mash macht ne weitere Bude für das 8-4.
      Casket hat das Spiel über definitiv seinen Job gemacht und den Großteil der Brewer Spieler in seiner Aura behindert.
      So war Esters zB ständig dazu genötigt für den Movement Bonus zu trällern.
      Schließlich macht er dann noch den spielentscheidenden Take Out und sperrt Friday erstmal länger in den Sarg für das 8-8

      Zu dem Zeitpunkt läuft Martin langsam die Zeit davon. Er schickt Graves noch auf die Ersatzbank (der sich über mehrere Runden mehr als teuer verkauft hat) und geht erneut mit 10-8 in Führung.

      Ich mache über seine nächsten zwei Züge noch zwei Punkte über die Uhr, gerate aber bei meinem Set Up selber ins Time Out und somit steht es 11-10 für Martin, dem ein weiterer Versuch aufs Tor leider verwehrt blieb.
      In meinem nächsten Zug glaubt er mir aber, dass ich einen Crowded Out Spigot mit 7 verbleibenden Platten und 7 Influence auf Obulus in einer Minute vom Feld stellen kann und gibt das Spiel ab.

      Zusammenfassend also wieder eine knappe Kiste, die Martins Vorliebe für Attrition eigentlich ziemlich entgegenkam.
      Finish strong

      The post was edited 1 time, last by DasLeo ().

    • In Spiel 2 war ich eigentlich gegen Steve aus Belgien mit Fishermen gelost.
      Da aber Iceman und Mayo schon in Runde 2 am Nachbartisch aufeinandertreffen sollten und das ja nun wirklich oft genug machen, haben wir nach kurzer Rücksprache mit der Orga und Steve getauscht.
      So kam es zwar trotzdem zu zwei Morticians vs. Fishermen Spielen aber die Braunschweiger hatten erstmal ihre Ruhe voneinander und Eisi und ich konnten uns endlich mal gegenseitig von der Bucketlist streichen.

      Martins Sicht der Dinge findet ihr hier: Spielbericht vom Qualifier in Oberhausen

      Er stellt Corsair, Tentacles, Greyscales, Jac, Sakana und Siren.
      Ich spiele Obulus, Dirge, B&M, Ghast, Graves und Mist.

      Vorne weg: Es war ein super angenehmes Spiel und es war auf jeden Fall interessant dem Oberfischkopp mal bei der Arbeit zuzusehen.
      Wir waren uns außerdem einig, dass das Ergebnis nicht ganz das Spiel wiederspiegelt aber so ist das nun mal.

      Long story short:

      Ich kicke mit Obulus.
      Wir begeben uns Runde 1 in Position, Martin bringt Corsair an Obulus ran würfelt grauselig und lässt den Federmantel-Mann am Ende des Turns am Piratenholzbein schnuppern.
      In der Zwischenzeit hatten Ghast, Memory und Graves Sakana in den Kreis gestellt und Graves begann mit blutiger Vorarbeit.

      Runde 2 geht an Martin und Obulus auf die Bank. Greyscales der alte Schwätzer verarbeitet mühelos das Tor zum 6:0
      Ich leg den Kick off gekonnt auf Mists Fuß und Memory shreddert Sakana nach weiterer Vorarbeit von Ghast und Graves das Hosenbein, so das der zum Trikot nähen raus muss und ich auf 6:2 verkürze.

      Die Ini geht Runde 3 an mich und nach ein bisschen für und wieder ob gegen Fishermen ein frühes Tor ratsam ist einige ich mich mit Martin drauf, dass ich ohne den direkten Goal Run von Mist den Ball auch abgebe, allerdings ohne Punkte.
      Mist macht also eigentlich alles richtig, holt sich im Charge sein Momentum bei Jac, hat allerdings den frisch angezogenen Sakana ein bisschen in der Flugbahn. Es geht also mit 2 Würfeln Richtung Tor. 75% und so.
      Naja, Doppel 1 macht Leo traurig und damit leider auch das restliche Spiel zu einer einseitigen Sache.
      Jac bereitet Graves liebevoll für Corsair vor, der sich zwar wieder alle Mühe gibt, den Gegner zu verschonen aber am Ende bleibt er ganz Pirat und schickt Graves schlafen. 10:2 für die Fishermen und kurze Zeit später durch ein Tap In Tor von Greyscales auch der Sieg.

      Wie schon am Anfang erwähnt, wäre das Spiel glaube ich mit einem verwandelten Tor von Mist nochmal in eine andere Richtung gegangen aber hätte hätte und so.

      Ich freu mich auf jeden Fall aufs Rematch.
      Finish strong

      The post was edited 1 time, last by DasLeo ().

    • So, weiter gehts mit Runde 3.
      Nach der Niederlage gegen Eisi müssen also zwei Siege her um mein Mindestziel zu erfüllen.
      Es geht gegen Matthias mit Engineers, was ich erstmal ganz angenehm finde denn a) spiel ich die ja manchmal selber und b) liegen die mir als Gegner irgendwie.


      Er stellt Pinvice, Mother, Colossus, Hoist, Ratchet und Velocity.
      Ich nehme Obulus, Dirge, Casket, Cosset, Graves und Mist.


      Gleich vorne weg: Wenn ich was kann, dann isses kacke würfeln. It's true ask all my friends.
      Aber man muss außerdem dazu sagen, dass ich den ersten Turn so richtig schön schlecht gespielt habe und eigentlich aus Scham hätte verlieren müssen.


      Wieder ist das Set Up stark auf eine Seite ausgelegt, was auch dem Wald in der Mitte vom Spielfeld geschuldet sein könnte.
      Matthias kicked den Ball mit Velocity und ich sichere mit Graves, passe zurück auf Mist und nehme das Momentum für den Dodge aus der Threat Range vom Holzmädchen raus.
      Wir tasten uns vorsichtig ran und Obulus schickt Velocity per Puppet Master erstmal wieder zurück hinter die eigene Grundlinie.

      Dann mache ich meinen ersten blöden Fehler, weil ich zu greedy war und positioniere Cosset um Ratchet per Lure näher an meine Leute zu ziehen. Dies gelingt zwar aber bei der Aktion stelle ich Cosset auch zu nah an Casket. Prompt kommt das Echo durch ein Blasted Earth von Ratchet, der beide erwischt und seine restliche Influence dazu benutzt, Hoist Tooled Up zu geben. Der macht dann auch weiter wo Ratchet aufgehört hat und jagt gleich die zweite Blasted Earth Salve hinterher. Während Casket selbst die Tooled Up Version kalt lässt, ist Cosset schon fast die Hälfte ihrer HP los, was für jemanden der gerne mal Crazy geht jetzt nicht sooo prickelnd ist.
      Ich mache weiter und gehe direkt zu meiner nächsten schlechten Entscheidung über und positioniere Mist mit Ball in der Nähe des Waldes in der Spielfeldmitte um in Runde 2 aufs Tor zu gehen. Leider hab ich dabei völlig ignoriert, dasss Pinvice Alternator im Gepäck hat und mich zwar nicht chargen, sehr wohl aber zu mir hinrennen und mir den Ball abnehmen kann.
      Es folgt das Legendary und Pinvice, Hoist und die rüber auf meine rechte Seite gewechselte Velocity passen sich den Ball hin und her und bringen damit Salvos Schwester in Position für den Goal Run in Turn 2.


      Die Ini geht an Matthias der nach Velocitys Schweinsteiger Runde einmal um den Platz endlich das langersehnte Tor machen kann. 4-0 Engineers.
      Ich platziere den Ball auf Mist und starte Richtung Gegentor, will aber bewusst noch nicht die Bude machen, solange ich eine Kette aus Hoist, Pinvice und Velocity direkt vor meinem Tor geparkt stehen habe. Ping Pong gegen Engineers verliere ich. Vor allem wenn ich schon hinten liege.
      Cosset charged Velocity und bereitet Sie so gut wie es geht für den Take Out vor.
      Casket und Graves hauen sich auf der linken Seite mit Colossus was auch den Großteil des Spiels so bleiben sollte.
      Pinvice beharkt zusammen mit Hoist Mist um wieder an den Ball zu kommen.

      Obulus zwingt Velocity in den Reanimate und zündet Rigor Mortis um die Ini in Runde 3 zu garantieren.

      Runde 3 beginnt mit dem Take out von Velocity durch Cosset zum 4-2.
      Nachdem Mist mal wieder den Ball durch Pinvice verloren hat, kommt der Captain der Engineers wieder gefährlich nahe ans Tor und Obulus vermasselt den Puppet Master um Sie zum Rückpass an Mist zu zwingen.
      Allerdings verschießt Pinvice und ansonsten passiert tatsächlich nicht besonders viel ausser das Dirge den Ball für Obulus besorgt.

      In Runde 4 kommt der Morticians Captain zu seinem großen Einsatz. Shadowlike, Pinvice für den Dodge aus der Melee Zone hauen, Sprint, Puppet Master auf sich selber und Pass zu Mist. Der steht nur ein klein wenig außerhalb von Obulus' Reichweite aber der Pass kann trotzdem von Mist gesichert werden.

      Pinvice ist außerhalb der Reichweite und Hoist kommt auch nicht richtig an ihn dran und so kann Mist endlich zum Tor und das 4-6 machen.

      Matthias inszeniert ein sehr schönes Gegentor über Mother, die sich über ihrer Nester erst den Ball holt und dann in die Nähe von Pinvice burrowed um ihr den Ball zu passen.
      Pinvice verwandelt und es steht 8-6 für die Engineers.

      Ich lege den Ball auf Casket, der sich aus dem Drama mit Colossus und Graves gelöst hat.

      In Runde 4 muss ich langsam Druck machen, habe aber den Vorteil das Matthias die Zeit davonläuft.

      Ich machen ein weiteres Tor mit Mist zum 8-10 und schlage mit Casket auf Ratchet herum um den Sarggang vorzubereiten.

      Matthias nimmt Cosset mit Pinvice raus und gleicht wieder aus. 10-10

      Ich schaffe es in Runde 5 zwar tragischerweise nicht Ratchet mit Casket einzudosen (trauriges Würfel Fu sei Dank) mache aber 2 Punkte über die Uhr und gewinne so das Spiel.

      Matthias hatte, genauso wie ich, an der ein oder anderen Stelle Pech, meinte aber auch, das er nicht so wirklich wusste was er machen sollte, da ich sehr stark auf keep away gespielt habe.
      Wären die Schnittwürfe ein bisschen mehr auf meiner Seite gewesen, wäre das Spiel mit Sicherheit schneller rum gewesen, bzw. hätte ich einfach deutlich mehr Druck aufbauen können.
      So war ich nunmal das ganze Spiel über im Denial Modus und hab genommen was ich kriegen konnte.
      Finish strong

      The post was edited 1 time, last by DasLeo ().

    • Back on track geht es im letzten Spiel gegen Mr. Mayo, der sich schon freut wie Bolle (ours is a forbidden love).
      Das letzte Mal haben wir beim Bolzplatz Team Turnier gegeneinander gespielt und erzählen uns heute noch davon wie schön wir das fanden. Das genaue Ergebnis weiß ich nicht mehr aber es war ne knappe Kiste, die Christoph schlussendlich für sich entscheiden konnte.

      Ich spiele ziemlich gerne Mirror Matches, weil man a) keine Ausreden haben sollte, man hätte was nicht kommen sehen und b) sich verschiedene Spielstile innerhalb der eigenen Fraktion anschauen kann.

      Das Spiel fand für mich unter "erhöhtem Druck" statt, da Dominik vom WTC Triumvirat am Nebentisch spielte und mich die ganze Zeit mit "I am watching you" Sprüchen bei Laune hielt. Wir hatten zwar auch eine Alternativoption für eine etwaige Nominierung aber Spiel gewinnen erschien mir bei Dominiks ständig wechselnden Sexpartnern (man hört ja so einigiges) dann doch besser für meine Gesundheit

      Wir spielen bis auf eine Figur das identische Line Up: Obulus, Dirge, Ghast, Graves, Mist. Christoph bringt als sechsten Mann Silence und ich packe Brainpan und Memory ein.

      Ich gewinne die Ini und entscheide mich fürs kicken mit Obulus vor ein Stück Cover.
      Einmal mehr konzentriert sich das Geschehen früh auf eine Seite des Feldes.
      Christoph hat den Film schon gesehen und bringt Dirge zwar in die Nähe des Balls, lässt ihn aber liegen.
      Nach ein bisschen Überlegung schicke ich Mist vor um den Ball zu holen und Richtung eigenes Team zurückzupassen, weil da ist ja Obulus mit Puppet Master.
      Wir bringen uns in Position und Christoph zieht schlussendlich Mist mit Obulus in sein vorbereitetes Moshpit aus Ghast, Graves und Silence, das ich schon bei seinen vorangegangen Spielen beobachtet habe. Ich tue es ihm gleich und ziehe seinen Mist in meine Reihen.

      Runde 2 beginnt mit dem großen Mist sterben. Erst nimmt Christoph meinen vom Platz und dann schicke ich ihm seinen hinterher.

      Der Ball liegt in der Zwischenzeit immer in der Näher einer meiner Spieler ohne das ihn Mr. Mayo klauen kann.

      In Runde 3 schicke ich Graves vom Feld denn an einem Cover ist es zum großen Clusterfuck gekommen, an dem alle Figuren außer Christophs Obulus, die beiden Mists, Brainpan und mein Rabe beteiligt sind. 4-2 für mich.

      Mein Obulus hat an besagtem Cover stehend, umstellt von Ghast, Graves, Silence UND dem Raben, keine Möglichkeit mehr sich auf regulärem Wege herauszubewegen. Hier habe ich mich allerdings gefragt, warum Christoph nicht gezielter versucht hat Obi rauszunehmen, da er sih damit begnügt hat ihn mit Ghast KD zu schicken und nur symbolisch auf ihm rumzuhauen.

      Mein Goal Run scheitert leider daran, das Brainpan den Pass auf Memory mit 4 Würfeln versemmelt. Memory kann zwar recovern aber mir fehlt das Momentum für den Abschuss.

      Runde 4 startet günstig, da ich mit Ghast den schönsten Wurf des Tages ablege und meinem Obulus etwas Luft verschaffe, in dem ich durch ein Unmasking Dirge rausnehme und weiter den Mayonesen Ghast schwäche. Der geht eine Weile später ebenfalls flöten und ich führe 7-2.
      Christoph hat sich in der Zwischenzeit den Ball von Memory geklaut und macht das Tor zum 7-6.
      Der Throw In landet wieder bei Brainpan.

      In Runde 5 macht Brainpan seine Schmach von vor zwei Runden wieder gut und bringt diesmal den Ball mit seinem One, Two! Pass bei Memory an, die dann endlich die Bude zum 11-6 macht.

      Christoph hat nur noch Sekunden auf der Uhr und kommt zwar zum Abschuss für das Gegentor, verfehlt aber mit Obulus. Ich bringe Mist noch in Position und Christoph sich ins Time Out und ich gewinne 12-6.

      Im nachhinein war meine letzte Mist Aktivierung riskant, da ich die Gelegenheit auch zum Momentum aufbauen hätte nutzen können. Hätte Christoph einfach nur seine Aktivierungen durchgeklickt um Zeit zu sparen, hätte er mit seinem bis dato aufgebauten Momentum bei der Ini die Nase leicht vorne und eine erneute Möglichkeit aufs Tor gehabt.

      Trotzdem glaube ich das ich ihn vorher ins Time Out bekommen hätte.

      So oder so wieder ein sehr angenehmes Spiel und ich freu mich schon aufs nächste Mal.
      Finish strong

      The post was edited 1 time, last by DasLeo ().

      Post by DasLeo ().

      This post was deleted by the author themselves ().
    • du vergisst, dass Obolus deinen Mist eigentlich fast erschlagen hat. Der hatte ja nur noch eine Platte. Vielleicht hätte dann ein Tor mit Bonustime getroffen. Das war echt knapp.
      Obolus habe ich ja leider mit meinem Graves nicht bekommen.
      War aber wieder ein spannendes Spiel.
    • MrMayo wrote:

      du vergisst, dass Obolus deinen Mist eigentlich fast erschlagen hat. Der hatte ja nur noch eine Platte. Vielleicht hätte dann ein Tor mit Bonustime getroffen. Das war echt knapp.
      Obolus habe ich ja leider mit meinem Graves nicht bekommen.
      War aber wieder ein spannendes Spiel.
      Ja, das war echt ne knappe Kiste und mit dem Mist Take Out nochmal mehr.
      Finish strong
    • So, nochmal meine Gedanken zum Turnier und dann lass ich euch auch schon in Ruhe.

      Am Ende erreiche ich mein Tagesmindestziel und spiele 3-1 und komme dank neuer Tiebreaker sogar auf den 3ten Platz.
      Bin also mit dem Ergebnis mehr als zufrieden.
      Meine Spiele waren allesamt sehr angenehm und ich hab wieder viel gelernt.

      Insgesamt habe ich von 38 Punkten 21 über Take Outs gemacht, 12 über Tore (Mist 2, B&M 1) und 5 über die Uhr.

      Offene Fragen:

      Nachwievor tüftel ich an meinem Roster und meine größte Überlegung ist momentan, in welches Match Up ich wirklich unbedingt Scalpel spielen würde, da Sie die einzige Figur aus meinem 10er ist, die in 4 Spielen komplett auf der Bank geblieben ist.

      Falls Single Captain stellt sich dann die Frage wer anstattdessen reinkommt. Bonesaw eigentlich nur beim receiven. vGraves mag ich, aber oGraves ist das größere Swiss Army Knife.

      Der Union Slot ist auch so eine Sache, da mein Herz doch sehr an Minx hängt aber die True Striker Option durch Mist im momentanen Meta halt doch sehr verlockend ist.

      Danke fürs lesen und die Kommentare. Falls ich mal was vergessen habe war das keine Absicht.

      Vielen Dank auch an die Jungs von Headblast für das schöne Turnier und die neuen Räumlichkeiten sind noch viel cooler!

      Gruß
      Leo
      Finish strong