Themes: kompetetiv mittlerweile unumgänglich?

    • Last-Knight schrieb:

      tldr. Factionabhängig. Damit war es das für mich ;)
      Das haben jetzt einige so oder anders geschrieben. Ich finde, es ist mittlerweile nicht mehr so schwierig, sich vorzustellen, wo wir stehen werden, wenn alle Themes verfügbar sind. Die generelle Struktur ist ja ziemlich offensichtlich und es ist ebenso unwahrscheinlich, dass PP in Zukunft anders agieren wird.

      Ich kann mir jedenfalls kaum vorstellen, dass in Zukunft noch jemand mit beiden Listen 10-20% unter dem Punktwert der anderen und ohne die sonstigen Vorteile wird spielen wollen. Fraglich erscheint mir lediglich noch, ob eine oder eher beide Listen regelmäßig in einem Theme gespielt werden?
    • Kriegsspiele schrieb:

      Fraglich erscheint mir lediglich noch, ob eine oder eher beide Listen regelmäßig in einem Theme gespielt werden?
      Wieder Faction abhängig. Du könntest ja auch einfach mal die Listen von einem großen Turnier auswerten, statt einfach eine Umfrage erstellen, die uns (denke ich) kaum weiterhilft ;)

      Ist natürlich auch mehr Aufwand. Aber z.B. die Eisenhammerlisten sind ja sicher hier zu finden. Wenn es ein Einzelturnier sein soll, könntest du Martin, der das Steamstorm organisiert, nach den Listen fragen. Wenn das Turnier rum ist (Montag) lässt er sie dir sicher zukommen.

      Nichts für ungut.
      Mehr Malen und vor allem Zocken du musst.
    • Ich mag Turnierdaten sogar sehr - und finde es sehr schade, dass diese nicht von der Turniersoftware automatisch und komplett veröffentlicht werden.

      Aber das ist halt immer nur die Vergangenheit. Mich interessiert aber die Zukunft - und dafür reicht reine Beobachtung nicht aus. Ganz besonders nicht bei dieser miesen Datenlage. :)
    • Kriegsspiele schrieb:

      Ich mag Turnierdaten sogar sehr - und finde es sehr schade, dass diese nicht von der Turniersoftware automatisch und komplett veröffentlicht werden.
      Wenn ich das richtig verstanden habe, dann arbeiten die Jungs vom WMH Battle Reporter / Chain Attack und der Paarungssoftware daran.
      --------------------------------------------------
      Simple rules do not make for a simple game. Simple minds make for a simple game.


      WM/H Battlereporter ID: 3468-4601
    • ich denke das Kriegs Blick, da eventuell tatsächlich durch die Fraktion etwas getrübt ist.
      Also Khador Spieler mit 3 unterschiedlichen und zugleich guten Themen Listen fällt es in der Tat schwer gerade Listen ohne zu bauen.
      Wobei es durchaus noch immer vorkommt, aber selten im generellen sondern eher wenn es um tuning gegen spezielle Listen geht, oder für bestimmte Caster die Themen nicht sinnvoll sind.
      Das würde sich in Zukunft aber wahrscheinlich auch stark legen, dennwenn Khador noch 2 themes bekommt (Greylords und MOW) gibt es wirklich kaum noch Grund außerhalb zu spielen.

      Bei anderen Fraktionen sieht es da durchaus anders aus.
      Allerdings ist auch die Frage wie schlimm das ist. Denn die Themen sind ja nichts anderes als Punkte Reduzierung (die Boni und Reduzierung heben sich oft vom Wert auf finde ich).
      Am Beispiel Circle: warum sind die Listen nicht beliebt? Weil die Sachen die bis jetzt als zu günstig zählen (beste 5 Punkte im Spiel), nicht in den Listen mit Punkte Reduzierungen sind.

      DAS ist ja eigentlich eine gute Sache, da es denn Spieler vor Entscheidungen stellt.
      Themes die unhespielte Sachen wieder besser machen sind ja auch gut (siehe Legion of Steel). Solange es nicht DIE eine überListe gibt ist es doch alles okay.
      Meine Taktik? Axt ins Gesicht! Was braucht man mehr?
    • Skathrex schrieb:

      ich denke das Kriegs Blick, da eventuell tatsächlich durch die Fraktion etwas getrübt ist.
      Also Khador Spieler mit 3 unterschiedlichen und zugleich guten Themen Listen fällt es in der Tat schwer gerade Listen ohne zu bauen.
      Wobei es durchaus noch immer vorkommt, aber selten im generellen sondern eher wenn es um tuning gegen spezielle Listen geht, oder für bestimmte Caster die Themen nicht sinnvoll sind.
      Das würde sich in Zukunft aber wahrscheinlich auch stark legen, dennwenn Khador noch 2 themes bekommt (Greylords und MOW) gibt es wirklich kaum noch Grund außerhalb zu spielen.

      Bei anderen Fraktionen sieht es da durchaus anders aus.
      Allerdings ist auch die Frage wie schlimm das ist. Denn die Themen sind ja nichts anderes als Punkte Reduzierung (die Boni und Reduzierung heben sich oft vom Wert auf finde ich).
      Am Beispiel Circle: warum sind die Listen nicht beliebt? Weil die Sachen die bis jetzt als zu günstig zählen (beste 5 Punkte im Spiel), nicht in den Listen mit Punkte Reduzierungen sind.

      DAS ist ja eigentlich eine gute Sache, da es denn Spieler vor Entscheidungen stellt.
      Themes die unhespielte Sachen wieder besser machen sind ja auch gut (siehe Legion of Steel). Solange es nicht DIE eine überListe gibt ist es doch alles okay.
      Äh.... nee... Die Circle-Themes sind nicht nur wegen der Sentry Stones unbrauchbar. Die Tharn sind im aktuellen Meta schlichtweg zu mau: Selbst mit Caster-Buffs/Debuffs sind auch Ravager für einen leichten Jack gefährlich, aber nie für die gefühlte Hundertschaft an Metallklötzen, die Menoth und Khador auf der Platte platzieren und mich dann so angrinsen. Es müsste schon erheblich mehr Infanterie auf dem Feld stehen, damit ich die Liste in Betracht ziehe. Dann muss ich auch auf Loki und Megalith verzichten, womit es genug Caster gibt, die mindestens einen von beiden wollen -mal von Baldur und Tanith abgesehen.
      Die WolfSwornListe ist genauso lau, da die Warpborn-Skinwalkers auch mit Gang zu schlecht gegen die vielen Jacks sind. Dazu sind sie langsam und werden in der Theme auch nicht mehr schneller.
      In der Stones-Liste sind die Blackclads wieder drin: Wo sie nichts bringen, weil Konstrukte immer noch zu langsam sind. Ich hab mit Mohsar oder Kaya auch Listen ohne Sentry Stones. Die sind tatsächlich unverschämt, aber man kann die zehn Punkte anderweitig nutzen. Ich bekomme in allen Tierlisten Modelle, die ich nie so aufstellen würde: Whitemane, Shaman bzw. Stoneshaper brauche ich nur, wenn ich die Theme spielen wollte und dann will ich sie nicht mit Punkten bezahlen. Die Einschränkungen auf den wirklich guten Charakterbeasts machen das ganze noch schlimmer, auch wenn man da ja einfach den passenden Caster nehmen könnte.

      Wenn ich mir anschaue, was Khador oder Menoth, aber auch Cygnar in den Themes für Boni bekommen, dann ist das ein Balance-Problem zwischen den Fraktionen. Und bei Oracles und Ravens of War hörts echt auf.
    • Myrotin schrieb:

      Skathrex schrieb:

      ich denke das Kriegs Blick, da eventuell tatsächlich durch die Fraktion etwas getrübt ist. Also Khador Spieler mit 3 unterschiedlichen und zugleich guten Themen Listen fällt es in der Tat schwer gerade Listen ohne zu bauen. ... Bei anderen Fraktionen sieht es da durchaus anders aus.
      Äh.... nee... Wenn ich mir anschaue, was Khador oder Menoth, aber auch Cygnar in den Themes für Boni bekommen, dann ist das ein Balance-Problem zwischen den Fraktionen. Und bei Oracles und Ravens of War hörts echt auf.

      Ich glaube nicht, dass mein Blick von irgendetwas getrübt ist!? Ich sage vielmehr: Wer in Warmachine nicht über seine Themes nachdenkt, sie nicht in mindestens einer Liste einsetzt, hat sie einfach noch nicht gelesen - und war obendrein auch schon lange nicht mehr draußen zum Spielen. - Und das Gleiche gilt für Hordes - mit (aktuell!) der Ausnahme von Circle und Skorne. Ernsthaft, hier geht's weiter: battlecollege.org/index.php/Category:Theme_Force
    • Selbst die Circle Themes wird man immer mal wieder sehen. eBaldur Bones ist nicht dumm und stellt Fragen, die man nicht ignorieren kann. Devourer´s Host ist auch denkbar. Wobei seine Probleme sicher nicht die Schwächen der Ravager und Bloodtracker sind. Die sind beide sehr gut spielbar bei verschiedenen Warlocks. Es sind die fehlenden Sentry Stones, die abschrecken.
    • Snowmelter schrieb:

      Selbst die Circle Themes wird man immer mal wieder sehen. eBaldur Bones ist nicht dumm und stellt Fragen, die man nicht ignorieren kann. Devourer´s Host ist auch denkbar. Wobei seine Probleme sicher nicht die Schwächen der Ravager und Bloodtracker sind. Die sind beide sehr gut spielbar bei verschiedenen Warlocks. Es sind die fehlenden Sentry Stones, die abschrecken.
      Ich bin mir bei Circle auch nicht so ganz sicher, auf welchem Niveau dort gejammert wird. :P - In Khador ist der Punktvorsprung durch die Listen nämlich auch nicht groß - die zusätzlichen Fähigkeiten sind aber großartig.
    • Kriegsspiele schrieb:

      Snowmelter schrieb:

      Selbst die Circle Themes wird man immer mal wieder sehen. eBaldur Bones ist nicht dumm und stellt Fragen, die man nicht ignorieren kann. Devourer´s Host ist auch denkbar. Wobei seine Probleme sicher nicht die Schwächen der Ravager und Bloodtracker sind. Die sind beide sehr gut spielbar bei verschiedenen Warlocks. Es sind die fehlenden Sentry Stones, die abschrecken.
      Ich bin mir bei Circle auch nicht so ganz sicher, auf welchem Niveau dort gejammert wird. :P - In Khador ist der Punktvorsprung durch die Listen nämlich auch nicht groß - die zusätzlichen Fähigkeiten sind aber großartig.
      Man kann auch ohne die Sentry Stones spielen: Auf allen Turnieren der letzten Monate stand ich entweder endlos vielen leichten Jacks oder 4+ schweren Jacks bzw. Beasts gegenüber. Da sind die Tharn so oder so nicht brauchbar -egal welche Einheite ich nehme. Bei den Bones liegt wohl der Woldwrath nahe (hab ich nicht) aber die Liste ist halt langsam und Wayfarer lösen das Problem nicht. der Gargantuan mag dann gehen, aber mit Woldwarden und Woldguardian reicht mir eBaldur einfach nicht, wenn Khador im Vergleich zwei schwere Jacks mehr aufstellen kann.
      Bei der WolfSworn-Liste ist Tracker natürlich toll für Beasts, aber ich muss eben nicht nur auf die Sentry Stones verzichten.

      Insgesamt sind die Circle-Listen einfach nicht interessant, wobei ich den Bones noch was abgewinnen kann.
    • Ich finde die Circle-Themes gerade gelungen (auch wenn ich bisher nur Devourers Host gespielt habe).
      Gerade weil man eben nicht automatisch zur Themen-Liste greift, sondern wenn man Lust hat "In Theme" zu spielen.
      Das Problem ist nur, dass andere Fraktionen teilweise ihre schon vorher starken und oft gespielten Listen kaum ändern brauchen und dafür 10-15 extra Punkte bekommen plus extra Fähigkeiten.
      Das motiviert natürlich nicht gerade was anderes zu spielen als üblich.

      Beim Circle sähe es auch anders aus, wenn wir eine "Beast-Theme" bekommen hätten, welche dazu noch den Standard Support erlaubt (bzw. schenkt). Da wir bereits drei Themen-Listen haben erwarte ich da in näherer Zukunft aber erstmal nichts.
    • Ich finde es jetzt grundsätzlich auch nicht so schlimm, wenn Themenarmeen stark sind. Ein Beispiel einer gut gelungenen Theme ist mMn "Forges of War". Man bekommt für Rahn, Helynna und Vyros2 gute Listen, aber es fehlt eben doch was (Rahn fehlt die Sphinx, Helynna Discordia und Vyros kann die Sentinel-Liste nicht spielen), sodass man doch noch überlegen kann außerhalb der Theme zu spielen. Blöd sind No-Brainer wie die Oracles.
    • Also Forbes of War macht einer der besten Caster noch tausend mal besser, ein zwei können die noch nutzen aber 90% wollen Dudes. Selbst Hel würde ich niemals in Tier spielen, weil Sentinels.

      Also sooo gut ist das Beispiel vllt nicht.



      Wird Zeit für ne secksi Dawnguard Tierliste, dann wird man bei Elfen nämlich ausschließlich Tierlisten sehen.
    • Grade deswegen finde ich das Beispiel doch ganz gut. Ich würde nämlich schon stark über Helynna im Theme nachdenken. Und dass nur 3 Caster ein bestimmtes Theme nutzen können/wollen, find ich ok, ist ja bei gewissen Modellauswahlen nciht anders und das Spiel ist nunmal so, dass die Listen stark von Castern abhängen.

      Ich befürchte, dass im Buch eine Nyss (weil sowviel Nyss-Zeug kommt) und eine Magehunter-Theme auftauchen... Oder Houseguard...
    • Ich bin ebenso überzeugt, dass Tierlisten nicht unbedingt der schlechteste Weg sind. Um beim Circle zu bleiben hat die BoO - Tierliste es ganau richig gemacht. Nehmen wir mal den üblichen Punktevorteil raus (die Punkte sollte man für alle gleich anpassen) sind etwas mehr Aufstellung und 1 Heal pro Runde simpel aber völlig ok. Man spielt eine fluffige Steinliste und bekommt 3 Solos geschenkt, die Mehr - Aufstellung und den Heal. Dafür verzichtet man auf Wölfe.

      Wölfe sind besser als Steine war immer die Aussage. Und dem ist auch so. In der Tierliste darf man aber keine Wölfe nehmen. Und somit hat man das Problem auch gar nicht mehr, dass Wölfe besser als Steine sind.

      Es krankt an dem üblichen schwarz / weiß - Problem. Ist die Tier gut wird diese gespielt, ist sie es nicht, dann spielt die auch keiner. :D
    • Beim Circle habe ich das Problem, dass die Modelle die wir haben bereits extrem in Kategorien (Tharn, Wolves, Konstrukte&Druiden) unterteilt wurden und es kaum Crossfaction Modelle gibt. Da dies vor allem auch unsere Solo / Support Auswahlen betrifft, sind wir zum Teil zu massiven Einschnitten gezwungen, die ich so z.B. bei Cygnar (Junior z.B. geht hier glaube in jeder Theme) nicht sehe. Es kann natürlich z.B. sein, dass demnächst die Bloodtrackerirgendwas erscheint die ebenfalls Hunters Mark hat, ob das meine Motivation bezüglich des Spiels weiter steigert steht dann aber auf nem anderen Blatt Papier ;).

      @Jin warum sollte ich mich durch die Wahl einer Tierliste die mich dazu zwingt mit massiven Handicaps zu spielen ohne diese auszugleichen z.B. auf ein Turnier fahren? Bei nem Bier und Brezel Spiel kann man das sicher anders sehen, aber das ist denke ich eher nicht die Zielsetzung der Leute die hier so posten ;).
    • Ich weis jetzt nicht woraus die Frage gezogen wurde. Allerdings halte ich einen Verzicht zugunsten eines Punktevorteils als Grundidee ungünstig gelöst. Dann doch lieber etwas einfaches, spezielle Modelle dafür oder Fähigkeiten. 15 Drohnen gratis und allen Shield Guard zu geben ist irgendwie...naja.

      B&B? Das Wort "fluffig" in einer B2 - BoO - Tier passt auch ohne dass man daraus ansatzweise B&B interpretieren müsste. (B&B - Spiele (Systeme) könnte ich gar nicht mehr zocken. Da würde ich dann doch alles andere vorziehen 8-) ).
    • Schwarzseher schrieb:

      warum sollte ich mich durch die Wahl einer Tierliste die mich dazu zwingt mit massiven Handicaps zu spielen ohne diese auszugleichen z.B. auf ein Turnier fahren? Bei nem Bier und Brezel Spiel kann man das sicher anders sehen, aber das ist denke ich eher nicht die Zielsetzung der Leute die hier so posten ;).
      Bin zwar nicht Jin aber:
      Weil ich Bock habe die zu spielen?

      Was ist denn die Zielsetzung der Leute die hier so posten?
      Die Liste, welche als der größte Schmock angesehen wird zu spielen um auf jeden Fall so gut wie möglich auf dem Turnier zu platzieren?
      Oder darf man sogar auf ein Turnier fahren um Spaß beim spielen zu haben mit Listen auf die man Lust hat?
    • Gekkota schrieb:

      Gestern ne Fyanna Oracles mit 6 fliegenden Heavies gegen ne Darius Heavy Metal mit SW und 3 Centurions spielen sehen. Hatte direkt dieses Bild vor Augen:





      Ich finde, dass das, was PP richtig macht, einfach häufig keine Relevanz hat im Vergleich mit dem, was sie falsch machen.
      Ravens of War war ne super coole Themenliste. 4-8 Gratispunkte, sinnvolle Einschränkungen, situativ starke Boni.
      Und dann kommt halt Oracles: "Spamme 6 fliegende Heavies und wir schenken dir 20 Punkte Wutmanagement und passenden Support"

      Stumpf ist Trumpf
      Wenn du in Düsseldorf wars, war ich der legion spieler.

      Hat sich aber recht anders gespielt, da ich angelius und neraphen hatte und im attrition null chance hatte. Habe mir am ende den caster rausgezogen und dadurch gewonnen.

      ---

      20% tierlisten bonus finde ich auch etwas fragwuerdig, wobei ich den eindruck habe, das zumindest Oracles vom neuen steamroller gebalanced wird, da 50% der zonen zwei runde zonen enthalten und man warrior modelle zum scoren braucht. Denke mit nur solos ist man da eher etwas im nachteil.
    • Myrotin schrieb:

      Jacobi schrieb:

      faehrmann schrieb:

      Denke mit nur solos ist man da eher etwas im nachteil
      Wieso? Solos sind doch Warrior Modelle. Damit kann man doch besser Scoren als mit Units, da Du nur ein Modell in die Zones stellen musst.Contesten kannst Du ja auch mit den Beasts.
      Aber die meisten Solos sind mit einer Attacke tot und dann kann man nicht mehr scoren.
      Zum Glück sind die Zonen recht weitläufig. Den 1 Punkte Solo stellst Du in die hinterste Ecke ganz außen. Alleine dadurch, daß er nen Gegner dahinzieht, holt er ein vielfaches seiner Punkte rein. Oder Du nimmst halt Gremlins. Die umzubringen ist richtiger Aufwand und die kosten auch nicht viel (also natürlich nur, wenn Du gerade mal kein Theme spielst und trotzdem keine Einheit willst). Oder Du verzichtest drauf die runden Zonen zu scoren und sorgst mit deinen besser verwendeten Punkte (=Jacks) dafür, daß der Gegner auch nicht scored. Noch viel besser...