Pintpot - zu viel Beer? zu wenig Druck? Blasenschwäche?

    • Pintpot - zu viel Beer? zu wenig Druck? Blasenschwäche?

      Hey,

      meine Frage heute wäre bzgl. des Jungen Pinpot. Was genau haltet ihr von ihm? Wie setzt ihr ihn ein? Wie performt er für euch?

      Ich zu meinem Teil bin zwiegespalten. Er kann viele Aktionen aus wenig Influence holen, jedoch sind seine Aktionen "okay" und kein "OMG, der verprügelt alle!"
      Ich habe diverse Teamkombinationen aus den Brauern ausprobiert, von Pintpot - der Alleingänger (seilt sich vom Geschehen ab und sucht einzelne Opfer) , Pinpot & Friends (zweiten Prügler), sowie Pintpot - Allstar (Fullbuff mit Esthers/Tapper + Spigot ToolUp + Quaff Tac+1)

      Ohne jeglichen Buff macht er oftmals nur 1-2 Nettohits, so dass ich maximal 2 Beertokens pro Runde nehme. Mit den Buffs auf ihm muss ich sehr vorsichtig sein, denn je mehr Buffs er bekommt, desto "offensichtlicher" ist sein Attentat.
      Zusätzlich braucht er mindestens ein Dodge/Extra-Movement Buff, damit er überhaupt irgendwo ankommen kann.

      Trotz der ganzen, eher negativeren, Erfahrung habe ich das Gefühl, dass ich viel mehr aus ihm rausholen kann und sollte.
      Oder wäre sein Einsatz nur gegen bestimmte Teams, Figuren oder Spielstile? Wenn ja, welche denn?

      Wie sind eure Erfahrungen mit dem Wunderknaben?

      Grüße
      Rabrab
    • Bei mir wird er auch noch getestet. Bisher liefert er gute Ergebnisse aber das OMG fehlt noch.

      Er hat schon gewisse Vorteile die nicht so schnell zu sehen sind. Momentous Damage weiter unten im Playbook als alle anderen unserer Spieler. Kombi Ergebnis aus Damage/dodge/push und sein Setup finde ich vergleichsweise geringer.

      In jedem Matchup sehe ich ihn gerade nicht. Meistens ist mir 2 Zoll Reichweite lieber.
      ...hab ich nicht kommen sehen.

      Jetelu schrieb:
      hat er recht, finde es auch sehr schwer mich zu dem model selbstzubefriedigen.
    • El Cid wrote:

      Bei mir wird er auch noch getestet. Bisher liefert er gute Ergebnisse aber das OMG fehlt noch.

      Er hat schon gewisse Vorteile die nicht so schnell zu sehen sind. Momentous Damage weiter unten im Playbook als alle anderen unserer Spieler. Kombi Ergebnis aus Damage/dodge/push und sein Setup finde ich vergleichsweise geringer.

      In jedem Matchup sehe ich ihn gerade nicht. Meistens ist mir 2 Zoll Reichweite lieber.
      Sein Setup, dass er braucht oder dass er mitbringt?

      Aufgefallen ist mir, dass er gegen Arm 2/3 oder Tough Hide Figuren (so gut wie) gar keinen Schaden anrichten kann außerhalb des Charges oder Smashing Face.
      Gegen viele andere Figuren kann er ein wenig Schaden drücken und dank Pushes'n'Dodges die Positionen besser regulieren, welche jedoch nicht beim Ganging Up & Crowded Out helfen. :-/

      Sein Heroic habe ist oft vergessen und es fiel mir immer später auf, wie tanky er tatsächlich sein könnte.
      Findet er daher Platz in den "Prügel"-MatchUps?
    • Also ich habe zwar Brewer, spielen sie aber so gut wie nie. Pint Pot finde ich mega gut, alleine was man damit machen kann. Allerdings ist er wie alle Brewer. Alleine macht er zwar was, aber erst in Synergie wird er richtig böse.

      Trotzdem mag ich das Potential, was man mit ihm, Spigot und Esters haben kann. Man muss das Ziel halt für ihn vorbereiten, aber dann haut er es auch einfach um, wenn man Tooled up und den Schadensbuff von Esters darauf hat. Dazu vllt noch KD.
      Aber das mit der Synergie ist ja normal für GB. Es gibt ja kaum etwas, was einfach genug Schaden macht, um mal einfach was rauszunehmen.

      Vielleicht kann @Dirty_Mike dazu noch etwas schreiben. Der hat das ziemlich gut raus mit den Brewern und ihren Synergien.

      Mfg Iceman
      Casterkills Reckoner : 16

      Armee: Menoth
      WM Spielstatistik:
      Win : 304,5 (301)
      Lose :92,5 ( 91 )

      WM MK II
      Win:(9)10
      Los:(14)15
    • Iceman wrote:

      Allerdings ist er wie alle Brewer. Alleine macht er zwar was, aber erst in Synergie wird er richtig böse.

      Trotzdem mag ich das Potential, was man mit ihm, Spigot und Esters haben kann. Man muss das Ziel halt für ihn vorbereiten, aber dann haut er es auch einfach um, wenn man Tooled up und den Schadensbuff von Esters darauf hat. Dazu vllt noch KD.
      Aber das mit der Synergie ist ja normal für GB. Es gibt ja kaum etwas, was einfach genug Schaden macht, um mal einfach was rauszunehmen.

      Vielleicht kann @Dirty_Mike dazu noch etwas schreiben. Der hat das ziemlich gut raus mit den Brewern und ihren Synergien.
      Ich bin gespannt auf Dirty_Mikes Beitrag;)

      Dass er DMG raushauen kann, wenn er diverse Buffs etc. bekommt, ist mir verständlich, aber das können andere Klopper auch. Im Vergleich zu Stoker und Hooper muss er seine Berechtigung finden, meiner Meinung nach.
      Andere können ihn unterstützen (Buffs), er unterstütz jedoch niemanden (Ganging Up/Crowded Out), höchstens die Pushes könnten die Positionen drehen.

      In welchen MatchUps ist das Herumschubsen denn essenziell?
    • Er macht wesentlich mehr Schaden als die anderen Klopper und vorallem kann er halt Schlüsselmodelle wegbursten, egal was rumsteht und crowden würde. Außerdem kann er auch ohne Influence zuhauen.

      Hooper sehe ich persönlich eher als Controlpiece, mit der Option auf Schaden. Pintpot ist halt einfach nur nen effizienter Prügler, was durchaus seinen Charme hat.

      + Shamishing Faces kann erstaunlich viel Schaden für einen Beer token machen.
      Eskalation als Lifestyle.
    • Ein schönes Smashing Faces alleine kann seinem Einsatz schon rechtfertigen. Gestern hat er 3 Spieler erwischt.

      Mit dem Heroic einfach mal in den Countercharge advancen hat was.
      ...hab ich nicht kommen sehen.

      Jetelu schrieb:
      hat er recht, finde es auch sehr schwer mich zu dem model selbstzubefriedigen.
    • h3m3 wrote:

      nur ein kurzer Einwurf. Er unterstützt andere mit Ganging Up, er bekommt nur selbst dadurch keinen Bonus.
      Ich dachte, er gibt und bekommt auch keine Bonuswürfel?

      Timmay wrote:

      Er macht wesentlich mehr Schaden als die anderen Klopper und vorallem kann er halt Schlüsselmodelle wegbursten, egal was rumsteht und crowden würde. Außerdem kann er auch ohne Influence zuhauen.

      Hooper sehe ich persönlich eher als Controlpiece, mit der Option auf Schaden. Pintpot ist halt einfach nur nen effizienter Prügler, was durchaus seinen Charme hat.

      + Shamishing Faces kann erstaunlich viel Schaden für einen Beer token machen.
      Dass Pinpot gerne in die gegnerische Masse läuft, habe ich mir auch gedacht, dann bekommt er auch keine Minuswürfel aufgerechnet.
      Wo macht er denn mehr Schaden als Hooper? Wenn man 3 Beertokens (Charge, SF, 2x ATK) einsetzt, kann er ggf. mal ein wenig mehr Schaden machen als Hooper mit 3 Influence (Charge + 1x ATK).
      Bitte, löst mir meinen Denkknoten auf:P

      MundanGT wrote:

      Es ist halt auch durch's Heroicmega sicher vor Counterattacks. Das find ich eigentlich fast amstärksten.
      Wird der Angriff komplett ignoriert? Auch wenn der Gegner nur "wegdodgen" möchte?
    • er selbst bekommt keine Bonuswürfel und keine Minuswürfel, über andere steht in der Regeln nichts.

      Hooper macht bis zu 3 Attacken, Pint bis zu 5. Umso mehr + DMG du stackst, umso mehr Burst-DMG macht er. Andere Umstände führen zu etwas anderen Ergebnissen, z.B., wenn das Ziel schon kd wurde und 2 Leute drum stehen und du Momentum für ein Heroic hast, dann macht Hooper mehr. Nur so als Bsp.

      Der komplette Angriff wird ignoriert.
      Si fractus illabatur orbis, impavitum ferient ruinae.
    • 1. Er selbst ist immer unmodifiziert alle anderen agieren normal.

      2. Hooper generiert erst hoch oben im Playbook Momentous Damage Pintpot schon auf der 2. Er macht bis zu 5 Attacken im schlechtesten Fall 6 Damage (4x1 und SF) und im besten ca. 10 (halt 4x mit tooled up und SF für 3). Hooper braucht dafür schon 1 Mom für True Grit und/oder einen KD Gegner. Daher meine ich auch das er weniger Setup braucht als andere. Auch musst du daran denken das Hooper mit 3 Infl. sich einen Inf nimmt während Pint Pot sich selbst versorgt.

      3. Das Play, die Attacke wird komplett ignoriert als ob sie nicht passiert wäre.
      ...hab ich nicht kommen sehen.

      Jetelu schrieb:
      hat er recht, finde es auch sehr schwer mich zu dem model selbstzubefriedigen.
    • Nee die Regle sagt, dass er selbst immer nen Tacwert von 6 hat, egal wieviel Freunde oder Feinde mit ihm gebunden sind. Wenn er jemand haut, tut er das mit nem 6er Tac

      Ein weiter Grund warum ich ihn sehr stark finde, ist seine Influenceeffektivität. Er muss gar kein Inf bekommen, um etwas zu machen. Weiterhin sorgt er dafür, dass sich der Gegner nicht so richtig sicher sein kann, wie das Momentumrennen läuft. Denn man hat mit den Biertoken immer noch die Möglichkeit dort entscheident einzugreifen. Dieses Element sollte man mmn auf gar keinen Fall bei ihm unterschätzen, da es immer gut ist, wenn der Gegner durch irgendwas im Unklaren gelassen wird.

      Weiterhin stellt sich mir die Frage, was PP für dich tun soll? Vielleicht möchtest du ja etwas von ihn, was er gar nicht leisten kann.

      Mfg Iceman
      Casterkills Reckoner : 16

      Armee: Menoth
      WM Spielstatistik:
      Win : 304,5 (301)
      Lose :92,5 ( 91 )

      WM MK II
      Win:(9)10
      Los:(14)15
    • Das hilft mir schon weiter, danke euch. Ich versuche die nächsten Spiele mit ihm noch mal darauf zu achten.

      Habt ihr schon spezielle MatchUps für ihn gefunden? Oder ist er ein Fixspieler?

      Edit: Icemann, Ich habe ihn zum Kloppen reingenommen, jedoch wirkte er bisher weniger beeindruckend als Hooper oder Stoker. Mit ein wenig Synergienboni sind diese beiden deutlich brutaler gewesen. So erschien es mir.
    • So dann schreib ich auch mal kurz was dazu.

      Wie schon erwähnt wurde macht er er ohne Aura, Empowered Voice oder Tooled Up nicht so viel Schaden.

      Ich finde am besten läuft er unter Tapper dank der Aura und des Zusatz Tac.
      Ich will ihn noch irgendwann mal mit Quaff spielen, weil ich finde er ist wegen Rowdie auf alle Zusatz Würfel die er bekommen kann angewiesen um ordentlich Maulschellen zu verteilen.

      Ich finde ihn auch gut um ihn in eine Gruppe Gegner zu drücken und ein Ziel anzuwirken und in eine Position zu pushen in der andere Kneipenhools das auserkorene Opfer verdreschen können.

      Interessant ist in meinen Augen auch das er als einer der wenigen Brewer ein Dodge Ergebnis im Playbook hat. Das haben lediglich VetSpigot und Mash.
      Korrigiert mich wenn ich jemanden übersehen habe ;)

      Sein sehr gutes Heroic hilft ihm natürlich auch sehr bei dem Scheiß den er abziehen will.

      Mein Fazit:
      Er kann mit buffs gut Leute verhauen, aber auch gut Leute anwirken und sie in eine gute Position drücken.

      The post was edited 1 time, last by Dirty_Mike ().