Spielbericht vom ersten deutschen Regionals Qualifier aus Bad Kreuznach

    • Spielbericht vom ersten deutschen Regionals Qualifier aus Bad Kreuznach

      Moin.

      Gestern war der erste Qualifier, welcher in meinen Augen auf jeden Fall einen Spielbericht VERDIENT hat. Daher werde ich im Folgenden von meinen gestrigen Spielen berichten.

      Mfg Iceman
      Casterkills Reckoner : 16

      Armee: Menoth
      WM Spielstatistik:
      Win : 304,5 (301)
      Lose :92,5 ( 91 )

      WM MK II
      Win:(9)10
      Los:(14)15
    • Morgens 20 nach vier klingt der Wecker und immer der gleiche Gedanke: WARUM? Naja egal. Nachdem man wie immer 1 Minuten überlegt hat, ob man nicht liegen bleibt, geht es ab in den Club. Dort trifft man die anderen vier Leichen. Timmey macht noch kurz den Vorschlag, ob wir alle im Club pennen wollen und ab gehts in den Süden.
      Gute vier Stunden Fahrt später sind wir etwas zu spät angekommen.

      In Runde eins darf ich gegen Daniel Knauss mit seinen Masons.

      Der Masonskader: Hammer, Honour, Äffchen, Brick, Mallet, Tower, Flint, Granite und irgend eine Harmony ^_^.
      Der Fishermankader: Corsair, Shark, Salt, Greyscales, Sakana, V-Siren, Siren, A&G und Jac.

      Boxscore:
      4:0 Shark macht die erste Hütte
      8:0 Die zweite auch
      8:2 Hammer verprügelt Sakana
      12:2 Greyscales macht das dritte Tor zum Sieg

      Jetzt kommen wir aber erstmal zur Kaderauswahl.(Die Reihenfolge muss nicht unbedingt stimmen, aber so grob sollte das passen)
      Ich muss den Ball rüber treten; somit muss Daniel seinen ersten Spieler wählen: Äffchen, Salt, Brick, Greyscales, Tower, Sakana, Mallet, Siren (weil ich oftmals zu dumm für die V-Siren bin, also lass ich es in Runde eins einfach), Granite... oh die Masons haben kein wirkliches Modell auf dem sie den Ball bunkern können, Jac, Hammer und Shark.

      Da im Masonsteam kein Modell ist, von dem meine Fisherman den Ball nicht gut runterbekommen entscheide ich mich für die Sharkshow a.k.a Sharknado.
      Und die Show läuft dann auch. Zu Anfang würfeln wir beide nicht besonders gut und Daniel versaut eine wichtige Granite Aktivierung, weil die Würfel einfach gar nicht wollen. Meine Würfel sind zu Beginn ähnlich mies, allerdings normalisieren sie sich ehr wieder, als es bei Daniel der Fall ist.
      Diese kostet ihn rückblickend das Spiel, da Shark es schafft recht schnell zwei Hütten zu machen und alle Masons im Netz zappeln. Danach ist das Spiel durch, da Daniel nur noch damit beschäftigt ist, den Ball vom Tor wegzuhalten. Allerdings hat er dabei leider kein Glück. Zu Beginn von Runde vier ist der Ball auf Greyscales, welche sich für das 4W6 Tapintor bereit macht. Daniel haut noch Sakana um, damit er Punkte für die Differenz bekommt. Danach macht Greyscales das Siegtor.

      Ich hatte noch nie mit Daniel gespielt. Wenn man das Würfelpech abzieht, war es ein sehr schönes und großzügiges Spiel von beiden Seiten, sowie man es von Guildball immer gewöhnt ist, obwohl sich hier der Wind auch langsam dreht...
      Auf jeden Fall freue ich mich sehr auf mein nächstes Spiel mit Daniel und wünsche ihm dafür auch wesentlich bessere Würfel.

      Mfg Iceman
      Casterkills Reckoner : 16

      Armee: Menoth
      WM Spielstatistik:
      Win : 304,5 (301)
      Lose :92,5 ( 91 )

      WM MK II
      Win:(9)10
      Los:(14)15

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Iceman ()

    • Jetzt geht es weiter mit Spiel zwei gegen White Viking Florian und seine Butcher.


      Der Butcherkader: Fillet, Schweinchen, Vetox, Boar, Tenderiser, V-Brisket,... die letzten drei habe ich vergessen.
      Der Fishermankader: Corsair, Shark, Salt, Greyscales, Sakana, V-Siren, Siren, A&G und Jac.
      Auf jeden Fall war das oben sein Team gegen Corsair, Salt, V-Siren, Sakana, Greyscales und Jac.

      Der Ball wird von Corsair in die Hälfte der Butcher getreten und ab geht es. Die Butcher sichern die Ball und passen ihn sich etwas hin und her. Die Fisherman harren der Dinge, die da so kommen. Salt läuft etwas vor und glaubt hinter einer Hecke in Sicherheit zu sein. Dies sollte sich als Fehleinschätzung herausstellen, denn Fillet ist sehr wütend und hat wohl ein Problem mit Ottern. Sie greift den armen, kleinen Salt, wollte eigentlich von ihm Richtung Tor hüpfen, aber Florian hatte sich mit dem Inf. verkalkuliert. So muss Fillet weiter auf dem Otter rumhüpfen und schickt diesen auf die Ersatzbank. 0-1 für die Butcher. Corsair war so medium begeistert davon, dass Fillet so böse zu seinem Lieblingsotter war. Er geht zu ihr hin, schickt sie auf die Bretter und fängt an auf ihr rumzuprügeln. Weiterhin stellt er sich so, dass er Boar mit einer guten Harpune an sich ranholen kann. Den Ball besorgt er sich netterweise auch noch und passt ihn auf den rechten Flügel zu Sakana, welcher in Deckung auf seine Chance wartet.

      Runde zwei ging los und die Ini ging an die Fisherman. Corsair schickte Fillet nach Hause und prügelte dann etwas auf Boar rum. Dies war aber mehr oder weniger lustlos. Sakana hielt sich wieder an den Tip vom Teamchef und lief den rechten Flügel mit dem Ei entlang. Er wiech elengant dem Tenderiser aus und schob locker zum 6 zu 2 ein. Allerdings gefief das dem Schweinchen nicht so gut und es schickte Sakana dafür auf die Bretter. Der Ball flog in der Zwischenzeit zu Brisket, welche sich auf dem zusammen mit Ox mit V-Siren prügelte.

      Zu Beginn von Runde drei versuchte sich Greyscales den Ball von Brisket zu holen. Dies gelang ihm auch, allerdings traf er das Tor zur Vorentscheidung leider nicht.
      Im Gegenzug kam Fillet wieder mit dem Ball vorbei, kam allerdings nicht so richtig in Torreichweite. Corsair war jetzt langsam böse. Es war jetzt langsam genug mit diesem Spiel. Also beschloss er, dass es jetzt Zeit für Punkte war und erschlug einfach Fillet und Boar in einer Aktivierung zum 10 zu 4. Allerdings ging der Ball dabei unglücklich zu Veteran Ox. Dieser passte auf V-Brisket, welche den 2W6 Snapshot mit dem Otter im Gesicht locker per Screamer zum 10 zu 5 einlochte. Über Umwege ging der Ball von Ox zu Jac, welche ihn Ox wieder abnahm und ihn mustergültig so nach vorne schlenzte, dass er sicher zu Greyscales gelangte. Dieser traf nach dieser Traumvorlage zum Sieg für die Fisherman.

      Mfg Iceman
      Casterkills Reckoner : 16

      Armee: Menoth
      WM Spielstatistik:
      Win : 304,5 (301)
      Lose :92,5 ( 91 )

      WM MK II
      Win:(9)10
      Los:(14)15

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Iceman ()

    • Spiel drei war gegen Christoph und seine Morts.

      Er stellte den Vogel, Scalpel, Minx, Silence, Ghast und Graves gegen Corsair, Salt, V-Siren, Sakana, Greyscales und Jac.

      Der Ball ging an die Fisherman und los ging es.
      Das Spiel war ein mieses Hauen und Stechen, in welchem es ganz bis zum Schluss spannend war. Beide Seiten haben in meinen Augen sehr gut gespielt, aber auch entscheidende Fehler gemacht. Dazu war das Spiel von meiner Seite auch etwas salty, wofür ich mich auch hier nochmals entschuldigen muss.
      Da ich das Spiel aufgrund seiner Komplexität nicht mehr so richtig, erzähle ich nur vom Ende.
      Die Fisherman liegen 6 zu 10, aber Greyscales hat den Ball vorm Tor und schießt per Tapin das 10 zu 10. Allerdings lasse ich ihn genau am Tor stehe, anstatt ihn noch vier 4 von der Kante wegzuholen, da nächste Runde sowohl Scalpel als auch Silence wieder reinkommen. Wenn er genau vier Zoll vor dem Tor steht, dann ist er sicher vor Scalpel, da sie ihn dank unpredictable Movement nicht binden kann. Mach ich aber nicht.... Die Ini geht an die Morts. Scalpel kommt rein und Greyscales dodget das erste mal Weg. Danach kommt Scalpel wieder an ihn ran. Ich schaffe bei der Counterattack leider keine drei Treffer, welche ich für den Doppeldoge brauche um in Sicherheit zu sein. Jetzt hilft nur noch beten. Scalpel schafft es mit 6 Attacken nicht die 13 Lebenspunkte von Greyscales zu entfernen, sondern lässt ihn mit einem Lebenspunkt stehen.

      Jetzt ist Corsair dran. Er geht auf Minx, welche noch 10 Lebenspunkte hat. 6 Attacken sind 1 KD und 5x 3 Treffer auf die 3+, um sie zu erledigen. Es ist ziemlich spannend, weil auch Corsair am Ende mal nur einen Schaden macht. Es geht bis zur letzten Attacke, mit welcher Corsair 2 Schaden machen muss, um das Spiel für die Fisherman zu entscheiden. Dies gelingt ihm und das Spiel geht sehr, sehr glücklich an die Fisherman mit einem Ergebnis von 12 zu 10.

      Rückblickend würde ich sagen, dass es jeder verdient hatte, dieses Spiel zu gewinnen, da beide Seiten gut gespielt haben, aber auch richtige Böcke geschossen haben.
      Ich z.B. hatte sicher mit +6 die Ini. Da ich aber mal in einem Jordan Nach Podcast gehört hatte, dass man sein Momentum auch nutzen soll, entscheide ich mich dafür, Corsair von 16 auf 18 Lebenspunkte hochzuheilen, gehe aber nur auf +4 Mom, weil ein anderer Fisherman Corsair heilen muss. Dieser wäre aber nächste Runde sicher zuerst dran gewesen und hätte sich selbst heilen können. Es kommt wie es kommen muss, ich würfel ne 1 Christoph ne 6 und die Ini geht an die Morts. Somit verschenke ich einen sicheren Kill an Scalpel. Auch das letzte Positioning mit Greyscales war alles andere als gut von mir gelöst.

      Somit stehe ich am Ende doch ziemlich glücklich im Finale. Christoph hätte dies aber genauso verdient gehabt.

      Mfg Iceman
      Casterkills Reckoner : 16

      Armee: Menoth
      WM Spielstatistik:
      Win : 304,5 (301)
      Lose :92,5 ( 91 )

      WM MK II
      Win:(9)10
      Los:(14)15

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Iceman ()

    • Kommen wir nun zum Finale gegen Timmay und seine Morts.

      Er stellte den Vogel, Scalpel, A&G, Puppenspieler und Puppe, Ghast und Graves gegen Corsair, Salt, Siren, Sakana, Greyscales und Jac.

      Scalpel kickt den Ball zu den Fisherman und los gehts. Greyscales sichert den Ball und spielt ihn weiter zu Jac. Dieser dodget weg, damit Scalepel ihn nicht bekommen kann. Allerdings habe ich das nicht gut gemacht und Scalpel kommt dennoch an den Ball und macht nach einigen Attacken und ihrem Legendary das 4 zu 0 für die Morts. Danach ist sie dank ihrem Heroic Knee Slider wieder bei ihren Totengräberhomeboys und die Fisherman gucken blöd und 0 zu 4 hinten aus der Wäsche. Der Ball geht auf Jac, welcher ihn auf Corsair passt. Dieser dodget nach vorne, um noch etwas bestellen zu können.
      Wir bewegen nach und nach unsere Spieler. Timmey ist sehr darauf bedacht, dass ich nichts wichtiges ansingen oder reindragen kann. Dies verteidigt er sehr gut und mir bleibt am Ende keine andere Wahl, als Siren den Vogel bezieren zu lassen. Dieser kommt auch brav angeflogen und Corsair trommelt brav auf ihm rum und schickt ihn auf die Ersatzbank. Jetzt steht es nur noch 1 zu 4. Am Ende von Runde eins kommen A&G noch bei Siren vorbei und G haut sie liebe Sirene ein bisschen.

      Runde zwei beginnt mit einem +0 Wurf und die Fisherman gewinnen die Ini. Ich bin der Meinung, dass ich Corsair reinstellen muss, um noch eine Chance zu haben, das Spiel irgendwie zu drehen. Also passt der alte Pirat den Ball nach hinten auf Jac und beginnt danach den kleinen Mann zu hauen. Dieser wird fachgerecht verhauen und es steht 3 zu 4. Die übrigen Attacken gehen zwecks Momentumgewinnung auf A, welcher etwas Schaden bekommt und zu Boden geht.
      A steht aber gleich wieder auf und will sich an Corsair rächen. Leider schafft er ein Singled out, bevor Corsair ihn wieder zu Boden hauen kann.

      Jac passt den Ball auf Sakana, welcher in Deckung steht und sich somit für einen Torschuss bereit macht. Da Tim das eh nicht in einer Aktiverrung verhindern kann, beginnt er Spieler an Corsair zu ziehen.
      Sakana rennt nach vorne und macht das 3W6 Tor mit dem Vogel im Weg. Somit steht es 7 zu 4 für die Fisherman. Die Morts spielen den Ball raus auf ihren rechten Flügel.
      In der Mitte gesellen sich immer mehr Morts zu Corsair. Ich stelle Siren dazu, was ein Fehler ist.
      Am Ende der Runde kommt Scalpel mit Tooled Up bei Corsair vorbei und verpasst ihm die Schläge seines Lebens. Die 15W6 Chargeattacke war schon sehr unschön, zumal Ghast Corsair vorher KD geschickt hatte. Mit sehr, sehr viele blauen Flecken und Beulen muss Corsair vom Feld getragen werden und es steht 7 zu 6 für die Fisherman. Greyscales rennt den Flügel, um Druck auf den Ball zu machen. Die Ini geht an die Morts.

      Der Puppenspieler legt den Ball fast ins Aus kurz vor der Goalline der Morts. In der Mitte rennen Jac und Salt vor Scalpel weg; Sakana rennt genau vor das Tor der Morts. Siren, welche in Mitten der Morts steht, wird vom Feld gehauen und somit führen die Morts wieder 8 zu 7. Auf meiner linken Seite kommt Corsair wieder rein. Allerdings kann er nichts machen, außer in Richtung des Puppenspielers rennen.
      Greyscales rennt und dodget an den Puppenspieler ran und schafft es sich den Ball zu organisieren. In der Mitte kann Scalpel mit vollen Inf nichts anderes machen, als mit ihrem Heroic und rennen an Sakana zu kommen. Im Momemtumrennen liege ich zwei oder drei Punkte vorne ( mmn. stand es da 3 zu 1 zu meinen Gunsten.) und die Ini geht an die Fisherman.

      Runde vier beginnt damit, dass ich Corsair und Greyscales mit Inf voll mache. Siren kommt wieder rein. Da der Puppenspieler nur 2 Zoll vom Rand wegsteht, habe ich mit Corsair die Chance, ihn vom Feld zu pushen. Wir messen und Corsair kommt relativ knapp in Reach zum Puppenspieler. Es war zwar knapp hat ber gereicht. Wenn dies nicht der Fall gewesen wäre, hätte ich es über Drag machen muss, was auf jeden Fall gribbliger gewesen wäre. Mit der ersten Attacke geht er zu Boden; Attacke zwei und drei schieben ihn vom Feld. So steht es auf einmal 9 zu 8 für die Fisherman und Greyscales hat den Ball. Mit 4 Punkten Inf kommt er locker in Tap in Range und Corsair hat auch 4 Momentum gemacht. Dazu nutzt Corsair noch sein Legendary und gibt Greyscales Sturdy, was ihn gegen KD schützt. Mit er ignoriert den ersten Tackle, das erste KD und hat noch unpredictable Movement in der Tasche. Trotzdem wird es gribbelig, da Timmey ja Timmey ist und er sich sicher etwas einfallen lassen wird, um mit Scalpel an den Ball zu kommen.

      Die letzte Aktivierung von Scalpel dauert etwas, da wird es mit Takebacks spielen, um auf das bestmögliche Ergebnis für beide zu kommen. Scalpel hat sechs Punkte Inf und benutzt ihre ersten zwei Punkte Inf um sich von Sakana zu lösen. Dieser bleibt zwar mit der Counterattack dran, aber der zweit Pushdodge befreit sie. Danach charget sie Corsair. So bewegt sich so, dass ein Pushdodge sie in Melee mit Greyscales bewegt. Allerdings muss sie für den Charge in Greyscales Melee rein. Dieser nutzt seine Bewegung, um sich von ihr weg zu bewegen, allerdings bindet er sich noch, um ihr nen Würfel zu stehlen.
      Scalpel schafft ihren Dodge und steht in Greyscales Gesicht. Sie würfelt einen Tackle, welcher aber ignoriert wird. Greyscales macht eine Counterattack und schafft genug Erfolge, um den Doppledoge zu würfeln und sich zu retten. Scalpel geht mit ihrem Heroic wieder an ihn heran. Dieser geht aber mit WTG locker von ihr weg, rennt zum Tor würfelt 6 6 6 und eine 1 und das Spiel endet 12 zu 8 für die Fisherman.

      Die letzte Aktivierung war ein bisschen wild mit hin und her und wieder zurück, aber das ist mmn völlig okay bei einem Finalspiel unter Freunden. Spätestens als Greyscales seine Counterattacke schafft waren Scalpel die Hände gebunden.
      Rückblickend hätte Tim aus dem Melee von Sakana rennen müssen, um mehr Attacken zu haben. Aber dann fehlen ihm auch wieder Würfel. Sei es drum.

      In meinen Augen war die Runde entscheidend, in der Greyscales den Freeball holen konnte und alle Fisherman vor Scalpel weggerannt sind, sodass sie mit ihren 6 Punkten Inf kein Momentum machen konnte. Das die Ini danach dann an die Fisherman geht und Corsair knap an den Puppenspieler rankommt und diesen vom Feld schubsen kann, hat das Spiel dann gedreht. Wenn die Ini da an Tim geht, sieht es ganz anders aus.

      Kommen wir nun zu meinen Fazit des Finals:
      Timmey sagt, dass für ihn Fisherman ein Missmacht sind und das glaube ich ihm natürlich. Allerdings fühlt es sich für mich persönlich nicht so an, da Tim einfach stark spielt, man immer aufpassen muss und er idr jeden Fehler bestraft. Daher muss ich immer höllisch aufpassen, obwohl das Spiel ein vermeindlich gutes Match für mich ist, welches ich am Ende auf jeden Fall glücklich für mich entscheiden konnte. Es hätte definitiv auch anders ausgehen können.

      In der Runde, wo Scalpel nur an Sakana ranrennt, sonst aber nichts macht, hat er zwar 6 Inf "verbraten", allerdings hatte Corsair in der gleichen Runde auch 4 Punkte Inf und ist damit auch nur in Richtung Puppenspieler gerannt. Des Weiteren macht es keinen Unterschied, denn Scalpel wäre nur an den Otter oder Jac gekommen. Die beiden standen aber vor meinem Tor rum. Klar verhaut sie dann wohl einen der beiden und ziemlich sicher gewinnt Tim dann nächste Runde die Ini. Allerdings fehlt ihm dann Scalpel hinten und Greyscales kann einfach so die Bude machen , ohne das ihm jemand gefährlich werden kann, da der Rest der Morts zu langsam ist und in der Mitte rumrannte. Mit der Ini kann er an der Stelle aber den Puppenspieler vom Rand wegstellen

      Die Entscheidung in Runde zwei Corsair reinzustellen, um Greede zu bekommen war zwar riskant; allerdings bin ich der Meinung, ich muss es machen, um einfach Punkte zu machen und dranzubleiben. Die Alternative ist, dass Corsair nichts macht und Drag war aus der Situation nicht möglich. Das er so verprügelt wird, war zwar abzusehen, ob ich hatte die Hoffnung, dass er noch eine Runde länger hält, in welcher ich dann aufs Tor spielen kann.
      Ich dachte eigentlich, dass das Spiel zwar knapp aber dennoch 12 zu 11 an die Morts geht, was nach meinem Fehler zu Anfang und dem erste Aktivierungs Tor von Scalpel mmn verdient gewesen wäre.
      Das es dann so endete, wie es war, ist mmn nach glücklich.
      Wenn Tim überhaupt einen Fehler gemacht hat, dann eben den, dass er beim Ballkilling den Puppenspieler zu nah an den Rand gestellt hat. Und selbst da kam Corsair nur knapp in Reach. Das er ihn dann mit 5 Attacken mit jeweils 7W6 vom Feld schiebt ist ziemlich sicher, zumal ja die erste Attacke das KD war.

      Dieses Spiel war ein schönes Beispiel, wie schnell es bei GB hin und her gehen kann und das man niemals aufgeben darf und immer versuchen muss, Punkte zu machen, um ihm Spiel zu bleiben.

      Ich hoffe das ihr Spaß beim Lesen hattet. In zwei Wochen ist der nächste Qualifier in HH, auf welchem wir auch wieder mitspielen.

      Mfg Iceman
      Casterkills Reckoner : 16

      Armee: Menoth
      WM Spielstatistik:
      Win : 304,5 (301)
      Lose :92,5 ( 91 )

      WM MK II
      Win:(9)10
      Los:(14)15

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Iceman ()

    • Ich freu mich drauf, auch wenn ich vermutlich nicht so gut dabei wegkommen werde ;)
      Ich war schon Vegetarier und am 1.Mai auf der Straße als Brisket noch in kleinen Clubs spielte.
      Du bist hässlich und jammerst zu viel!
      Ich bin unbesiegbar!
      Nicht schubsen!
      ---
      BLUTAXTs BERICHTE OV DEATH
      https://www.youtube.com/channel/UCjlKuTvBlTH7mYOyPv58KEA
    • Die Verteilung des Scorings:

      Shark: 8 Punkte/ 2 Tore
      Greyscales: 16 Punkte/ 4 Tore jedes Spiel eins
      Sakana: 8 Punkte/ 2 Tore
      Corsair: 16 Punkte/ 8 Takeouts (es waren sogar noch ein Takeout an Fillet und ein Takeout am Vogel mehr, diese sind aber für die Punkteverteilung unbedeutend.)

      Mfg Iceman
      Casterkills Reckoner : 16

      Armee: Menoth
      WM Spielstatistik:
      Win : 304,5 (301)
      Lose :92,5 ( 91 )

      WM MK II
      Win:(9)10
      Los:(14)15

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Iceman ()

    • Schön ausführlich, leider haste meinen fast genialen Plan, den du gesehen hast nicht erwähnt ;)
      Ich muss einfach mehr mit euch Jungs spielen, dann werd ich wohl auch irgendwann ma besser!
      Ich war schon Vegetarier und am 1.Mai auf der Straße als Brisket noch in kleinen Clubs spielte.
      Du bist hässlich und jammerst zu viel!
      Ich bin unbesiegbar!
      Nicht schubsen!
      ---
      BLUTAXTs BERICHTE OV DEATH
      https://www.youtube.com/channel/UCjlKuTvBlTH7mYOyPv58KEA
    • BLUTAXT schrieb:

      Schön ausführlich, leider haste meinen fast genialen Plan, den du gesehen hast nicht erwähnt ;)
      Ich muss einfach mehr mit euch Jungs spielen, dann werd ich wohl auch irgendwann ma besser!
      Es war ja dein Plan, daher wollte ich ihn nicht verraten ;)

      Mfg Iceman
      Casterkills Reckoner : 16

      Armee: Menoth
      WM Spielstatistik:
      Win : 304,5 (301)
      Lose :92,5 ( 91 )

      WM MK II
      Win:(9)10
      Los:(14)15
    • Das erste Tor kann er verhindern , wenn er geschickter zieht.
      Ich hatte Ende Runde 2 verloren, weil ich keine Chance mehr hatte ihn am scoren zu hindern.
      Liest sich dramatisch, ist aber ein sicheres Ding. Es ist egal wieviele Punkte ich habe, wenn ich keine Chance habe 12 zu machen .

      Habe aber neue Ansätze. Führe ich woanders aus.

      Ps: Scalpel musste am ende gegen Sakana dodgen, sonst wäre sie nicht an Greyscales gekommen.
      Eskalation als Lifestyle.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Timmay ()

    • @Nox

      Ja wie wichtig finde ich Sakana? Eine gute Frage. Unter meinen Spielberichten hab ich das Scoring aufgeschlüsselt, zwecks Übersichtlichkeit.

      Sakana hat zwei Tore gemacht. Im Corsairteam ist er der mit Greyscales der beste Striker und auch noch ein ganz guter Brawler. Durch sein Weak Point hilft er dem Team Armor zu umgehen und kann das ja auch auf ein oder zwei andere Spieler legen, wenn es gut läuft.
      Bei Shark ist er mit Greyscales der zweitbeste Striker.

      Früher stand Sakana in Konkurrenz zu Gutter, aber Gutter ist ja nun aufgrund der Unionregel nicht mehr sicher dabei, was Sakana stärker macht.

      Die Hexe Hag ist defintiv stark, allerdings sehe ich sie nur wirklich im Corsairteam, wenn die Fisherman den Ball zum Gegner kicken müssen.
      Das was jetzt kommt ist zwar mathematisch schief, aber ich glaube, dass du verstehst, was ich meine.
      Ich gehe davon aus, dass ich in 50% der Spiele kicken muss. Im Sharkteam sehe ich die Hexe um ehrlich zu sein nicht, weil sie dafür eigentlich zu langsam und zu torungefährlich ist.
      Jetzt habe ich zwei Cpts dabei, also spiele ich bei 4 Spielen jeden 2x. Also brauche ich nach dieser Idee die Hexe wirklich in einem von vier Spielen und zwar in dem, in welchem Corsair den Ball zum Gegner kicken muss.

      Sakana habe ich immer gespielt, neben Jac und Greyscales und logischerweise dem Otter.
      Ich finde Sakana einfach solide. Der geht in Runde eins einfach irgendwo in Deckung und hat von da 18 Zoll Bedrohungsreichweite zum Tor oder 12 Zoll auf ein feindliches Modell. Dazu kann er sich per Rauchbombe die Deckung selbst machen, wenn er muss.
      Weiterhin ist er entweder eine gute Batterie für Inf. oder aber er macht dank Tac 5 und Rüstung ignorieren + Mom Dodge auf der eins quasi immer sicher Momentum für jeden Punkt Inf, welchen man ihm gibt.

      Ich glaube nicht, dass die Hexe mit Sakana um den Platz konkurriert. Allerdings glaube ich auch nicht, dass die Hexe mit Greyscales um den Platz konkurriert, sowie das Jordan Nach tut. Mmn ist die Hexe ein Supportmodell, welches sich mit den beiden Sirens um den Platz im Team streitet; also in ziemlich harter Konkurrenz steht.

      Wenn ich gerade den Fishermankader aufstelle, dann läuft das so:
      - Ich will beide Cpts, weil die beide super sind.
      - Ich muss ein Maskottchen haben. Wenn ich ein Teamturnier spiele, dann nehme ich die Krake, wenn ich solo spiele den Otter.
      - Ich nehmen Greyscales, weil er einfach ein krasser Typ ist und mmn der beste Ballträger der Fisherman.
      - Ich will beide Sirens!

      Das waren alles Nobrainer. Ab jetzt kann man mmn überlegen, was man haben will.
      - Ich will Jac, weil er gut mit dem Otter harmoniert. Hab ich den Otter nicht dabei, dann ist er immer noch super stark, wegen des Heroics und des Tackles auf der 1. Dazu ist er tough. Außerdem ist Jac irgendwie mein Lieblingsfisherman.
      - Ich will Sakana, weil ich noch mehr Striker will, Sakana mit Weak Point gut fürs Team ist und solide Momentum druckt, wenn er muss
      Jetzt habe ich noch einen Platz frei, den man besetzen kann, wie man mag. Der ist aber voll mit A&G, Gutter, Hag, Kraken und Angel. Was hier richtig ist, weiß ich nicht. Man kann für alle vier argumentieren. Hier spielt viel Bauchgefühl, persönliche Neigung, Liebe zu den Modellen, Einschätzung des Modells usw rein.
      Weglassen würde ich Sakana allerdings nicht. Auch wenn er nur den 8. Platz im Kader bekommt, dann ist dieser in meinen Augen noch sicherer gesetzt, als Platz 9.

      Ich habe ja in Bad Kreuznach effektiv nur mit 8 Mann gespielt, da A&G nie auf dem Feld standen. Der 9 Slot hat mir nicht gefehlt, von den ersten 8, zu denen auch Sakana gehört, würde ich mich allerdings auf gar keinen Fall trennen bzw jemand dafür für Hag rauslassen.

      Mfg Iceman
      Casterkills Reckoner : 16

      Armee: Menoth
      WM Spielstatistik:
      Win : 304,5 (301)
      Lose :92,5 ( 91 )

      WM MK II
      Win:(9)10
      Los:(14)15
    • sind gute Überlegungen.
      Unter Corsair versteh ich es auf jeden Fall. Da braucht man den Striker.
      Aber in einem Shark Team sehe ich den nicht unbedingt als gesetzt, bzw. hatte ich nie das Bedürfnis Sakana groß in Szene setzen zu müssen, weil andere seinen Job mitgemacht haben. Er war schlicht weg überflüssig und nur mangels alternativen dabei.

      Achja: Kraken?
      Khador players don't understand things like utility.