Turnierpreise verlosen

    • Turnierpreise verlosen

      Ich habe gesehen das @Linsengericht bei seinem nächsten Turnier die Preise verlosen wird. Ich persönlich finde das eine tolle Idee, die ich gerne auch bei mir einführen will. Lose kann man dann nicht nur für Spielsiege, sondern auch bemalte Listen, Fairplay u.ä. erhalten.

      Ich finde das Vorgehen auch motivierend für Neulinge, da diese ebenfalls eine Chance auf Preise haben. Gleichzeitig haben die Spieler auf dem Treppchen mehr Siege und damit auch mehr Lose und mehr Chancen auf Gewinn.

      Meine aktuelle Losidee sieht so aus:
      • Jeder bekommt ein Los
      • Jeder Sieg: ein Los
      • Jede bemalte Liste: ein Los
      • Weiterhin hat jeder Spieler ein Los, dass er an einen seiner Gegner anonym vergeben kann, zB für Fairplay


      So kommt jeder bei einem 4-Runden-Turnier auf 1-10 Lose, wobei die vollen 10 zu bekommen fast unmöglich ist – bezweifle, dass der Sieger gleichzeitig von jedem seiner Gegner den Fairplay-Bonus abstauben wird ;)

      Bevor ich damit loslege, wollte ich mal hören was die Community so denkt. Gut, schlecht, egal? Interessiert überhaupt irgendwen die Preise bei kleinen 8-16-Mann-Turnieren? ;)
    • wie wird dann die Verlosung selbst gemacht?

      Grundsätzlich gefällt mir die Idee, weil jeder eine chance hat was mit nach hause zu nehmen.

      Aber wie genau läuft das dann ab.

      Ist ja eher interessant für entweder sehr kleine Turniere (<12 mann) oder bei Turnieren wei man wegen Zeitnot keine volle Spielanzahl bewerkstelligen kann.

      Und genau das hab ich in Nürnberg, weil der Laden halt pünktlich schließt
      Nicht schließen will ... nein ... schließt. Punkt.
      Nimm das Leben nicht so ernst, bisher hat's noch keiner lebendig raus geschafft.
    • Das könnte man umgehen, indem eben jeder nur einen Preis bekommen kann, und wenn er dann nochmal gezogen wird wird weitergezogen bis ein Ersttäter gefunden ist.

      Damit einher geht mmn. aber dass die Preise dann "Gleichwertig" und nicht gestaffelt sein sollten.

      Und nach welchem Prinzip wird entschieden wer zuerst aussuchen darf? Einfach der Reihenfolge der ersten auslosung nach? Oder losen dann alle Gewinner nochmal die Reihenfolge unter einander aus?
    • Ich schreib in meinem Steamroller-Sheet noch die Anzahl an Losen dazu und nummerier die durch.

      Wenn also Spieler A 5, Spieler B 7 und Spieler C 3 Lose gemacht hat, hat A die Nummern 1-5, B 6-12 und C 13-15. Dann wird ein Online Random Nummer Generator gebeten Zahlen zwischen 1 und 15 auszuspucken. Jeder Spieler hat nur eine Gewinnchance, kommen also Lose 1, 2 und 3 raus, müssen 2 und 3 neu ausgelost werden.

      Das BFF-Los kann durchaus passieren, aber jeder kann nur ein einziges abgeben – und nur gegen Spieler, gegen die man tatsächlich gespielt hat. Insofern denke ich, man kann damit leben. Ansonsten könnte ich überlegen, die Lose etwas anders zu gewichten (Gewinne und bemalte Listen je 2 Lose z.B.)

      Es gibt einen Pott mit ungefähr gleichwertigen Preisen (Blister, Schablonen etc), aus der einfach nach Reihenfolge der Auslosung gezogen werden kann.
    • Luebbi schrieb:

      Jeder bekommt ein Los

      Jeder Sieg: ein Los

      Jede bemalte Liste: ein Los

      Weiterhin hat jeder Spieler ein Los, dass er an einen seiner Gegner anonym vergeben kann, zB für Fairplay
      1 & 2 sind ja fixe werte die man berechnen kann und auf die man sich verlassen kann, aber Punkt 3 & 4 sind variabel, man weiss also nicht wieviel nieten man braucht... Eine Abstimmung zum Best-Painted und der Gewinner bekommt ein Los. (oder die ersten 3) ist da dann übersichtlicher. Ob man das dann anonym/geheim macht oder nicht kann man ja dann handhaben wie man will.
    • Luebbi schrieb:




      Ansonsten könnte ich überlegen, die Lose etwas anders zu gewichten (Gewinne und bemalte Listen je 2 Lose z.B.)
      Ich würde einfach noch ein Los für die best painted Army geben. Wenn es drei spiele gibt, kann jemand mit einer wirklich schönen Armee auch 3 Lose für seine Malleistung erhalten (damit wäre malen und spielen gleich gestellt). Vielleicht regt das ja den ein oder anderen auch an, seine Armee vollbemalt zu räsentieren :)

      Bevor ich es vergesse: Bitte jetzt nicht wieder eine "voll bemalpflicht" Diskussion vom Zaun brechen, ich wollte nur diese Anregung geben die in meinen Augen fair ist :)
    • Finde die idee mist. Spielt halt besser. Was soll dieses "oh nein, alle sollen eine chance auf preise haben das ist nur fair"? Kann ich nicht nachvollziehen.

      Wenn leute Preise wollen gibt es einen relativ einfachen Weg an diese zu kommen, einfach platzieren.
      He who spends so much time fighting broken lists, runs the risk of playing broken lists himself. When you gaze into the meta, the meta gazes back.
    • Ich hab's bei unserem letzten Turnier auch so gemacht. Plätze 1-3 und der letzte bekommen mehrere Lose, der Rest eins.

      So hat man was davon zu gewinnen, aber der Rest hat auch eine Chance auf Preise. Je nach große des Turniers muss man halt schauen wie viele lose extra es für Platz 1-3 gibt, damit da die Chance auf einen Preis tatsächlich auch steigt. Bei 64 Leuten dem ersten Platz ein zusätzliches Los geben is halt iwie witzlos als Anreiz.

      Sonderpreise wie Best Painted, Szenario Punkte o.Ä. kann man damit auch wunderbar flexibel mit einbauen
    • Ich finde die Verlosung auch super
      Für die meisten Einsteiger ist es schon cool auch etwas gewinnen zu können und seien wir mal ehrlich - die Freude über gewonnene Sachen ist bei den meisten Leuten relativ hoch.
      Den Preis für fair play finde ich ganz persönlich schwierig, aber das liegt an meiner Auffassung von "fair". Für mich ist fair wenn es Regeln gibt die für alle Spieler gelten. Mein Eindruck bei den meisten anderen Spieler ist, dass "fair" als genau das Gegenteil aufgefasst wird, nämlich nach dem Motto " ich habe nach den Regeln her schlecht gespielt und möchte das jetzt rückgängig machen und wenn du mich das machen lässt dann bist du ein fairer Spieler".
      Aber zu dem Thema könnte man wahrscheinlich ein eigenen Thread aufmachen .
    • Grundsätzlich interessante Idee und gerade für kleinere Turniere mMn interessant.

      Bei großen Turnieren würde ich allerdings darauf Verzichten, da die Menge der Leute die Anzahl der Siege schnell relativiert.

      Allerdings würde ich auch auf kleinen Turnieren die Gewichtung etwas verändern.

      1 Los für jede bemalte Liste + X Lose für beste Bemalung (3 für den 1. 2 für den 2. 1 für den 3.)

      und dann eventuell Anzahl der Spieler+1 - Platzierung.
      Sprich bei nem 12 Mann Turnier hat der 1. dadurch 12 Lose und der letzte 1. Damit ist noch etwas mehr Fokus auf das Abschneiden gewährleistet und auch die "Softscores" zählen. Nicht nur ololol Turn 2 assasinations.

      Ist aber nur eine Idee, achja und natürlich ist dieses Modell auch wesentlich besser für verschiedene Zahlen, da der Unterschied zwischen 1 und 20 Mann nicht besonders groß ist.
      Bei dem starren Modell jedoch schon
      Meine Taktik? Axt ins Gesicht! Was braucht man mehr?
    • Ein Aspekt den ich bei der Sache relevant finde:

      Was für ein Blister oder Schablonenset oder Würfelset versetzt einen Turniersieger in echte verzückte Freude, angenommen dieser Turniersieger ist nicht durch Zufall sondern mit Erfahrung auf der Treppe gelandet? Genau. Kein Blister, keine Schablonen und kein Würfelset machen das. Denn das hat er entweder alles schon, oder er hat es nicht weil er es nicht braucht.
      Meistens nimmt er das mit und versteckt es im Regal oder gibt es an jemanden in seinem Umfeld weiter, entgeltlich oder unentgeltlich (dann immerhin Freude beim beschenkten). Oder er verscherbelt es auf Ebay.

      Bei einem Neueinsteiger auf den hinteren Plätzen ist die Chance sehr, sehr, sehr viel höher, dass er sich wirklich darüber freuen kann, mal endlich diese oder jene Schablonen zu haben oder den Mercenary solo, oder mit ganz viel Glück sogar mal etwas aus seiner Fraktion das er noch nicht hat.

      Insgesamt kommt mir gerade die Überlegung, ob man die enormen Finanziellen Überschüsse die so ein Turnier produziert nicht lieber für dreibeinige Dalmatiner Spenden sollte...
      Oder ob die Preise nicht lieber aus guten Pinseln, Grundiersprays, Magneten, Minihaltern fürs bemalen usw. bestehen sollten, die man früher oder später immer mal wieder braucht und verbraucht. Einen 10,- Pinsel kaufen sich manche vllt. nicht einfach mal, weil ja der 4,- Pinsel daneben steht. Dann mal einen zu gewinnen ist dann vllt. nett.
    • Ich finde lose eine gute Idee. Und die Anzahl der lose von der Anzahl der Siege abhängig zu machen ist aus meiner Sicht sinnvoll. So haben auch Neulinge auf Turnieren eine Chance etwas zu gewinnen. Ich würde mich ober so etwas auf Turnieren auf jeden Fall freuen.

      Für die ersten 3 kann es ja immer noch Urkunden geben. Sachpreise sind da - wie @NoOneII schon sagt - häufig eh "verschwendet". Wie häufig hab ich es inzwischen schon gesehen, dass dann bei größeren Turnieren Armyboxen oder ähnliches abgesahnt wurde, welche dann hier auf page5 oder bei eBay im Verkauf landen. Nicht das ich den Siegern das nicht gönnen würde - aber vielleicht wären passendere Preise (womit die auch wirklich was anfangen können) besser.
      --------------------------------------------------
      Simple rules do not make for a simple game. Simple minds make for a simple game.


      WM/H Battlereporter ID: 3468-4601
    • Ich hatte mir die Regelung aufgrund der ganzen "+1 auf den Startwurf für vollbemalte Listen Ja oder Nein" überlegt, da ich mich mittlerweile habe überzeugen lassen, dass diese Regelung problematisch ist, aber irgendwie Bemalung honorieren wollte. Deshalb bevorzugt ist mein Ansatz Bemalung auch deutlich:

      Turnierteilnahme: 1 Los
      Jedes mit einer vollständig bemalten Liste absolvierte Spiel, gibt ein Zusatzlos.
      Ebenso für best painted und jeden, der zwei voll bemalte Listen mitbringt.
      Turniererstlinge bekommen ein Zusatzlos.

      Aus der so entstandenen Liste ermittle ich mittels random.org die Gewinner, wobei jeder nur einenmal gezogen werden kann.

      Die Idee für jeden Sieg ein Zusatzlos zu verteilen find ich gar nicht so schlecht. Überleg ich mir mal für das nächste Event.
      Fair play find ich persönlich auch eher schwierig, weil des (ähnlich wie best painted) natürlich sehr subjektiv ist.

      Die Frage wer zuerst aussuchen darf, stellt sich bei dem fraglichen Turnier nicht, da ich als Preise ohnehin nur (gleichwertige) Gutscheine für den Laden in dem gespielt wird verteilen werde. Gäbe es Sachpreise, bei denen ausgesucht werden müsste, würde ich vermutlich dazu tendieren die Reihenfolge ebenfalls zufällig zu ermitteln.
      "I think I might be thinking, therefore I may possibly be being."
    • Habe auch schon mal drüber nachgedacht Gutscheine bei einem Onlineshop draus zu machen, dann kann jeder Gewinner sich dann das beschaffen was er tatsächlich noch braucht (ggf. auch für andere Spiele, Rollenspiel oder eben Hobbykram).
      Aber das ist wie Geld zu Weihnachten oder zum Geburtstag verschenken. Schon effizient, aber irgendwie auch uninspiriert. Und es schreibt eine unmittelbare Wertzahl dran, die die Leute animiert ganz verbissen um die Plätze zu kämpfen, mit Messer zwischen den Zähnen. Soll ja auch nicht Sinn der Übung sein.
    • NoOneII schrieb:

      Habe auch schon mal drüber nachgedacht Gutscheine bei einem Onlineshop draus zu machen, dann kann jeder Gewinner sich dann das beschaffen was er tatsächlich noch braucht (ggf. auch für andere Spiele, Rollenspiel oder eben Hobbykram).
      Gerade wenn in einem Shop gespielt wird erhofft sich der Shop-Betreiber davon ja auch was. Insofern sind Gutscheine für den Shop in dem gespielt wird durchaus sinnvoll.
      --------------------------------------------------
      Simple rules do not make for a simple game. Simple minds make for a simple game.


      WM/H Battlereporter ID: 3468-4601
    • Ich wurde geninja'ed. :D

      Wenn das Turnier in einem Laden stattfindet werden Gutscheine natürlich deutlich attraktiver und greifbarer und können ja ggf. direkt noch in Spielsachen umgesetzt werden. Das ist natürlich schöner (und für den Laden ja dann auch ein Umsatz fürs beherbergen des Turniers)

      P.S.: Und nochmal geninja'ed. Langsam werde ich nervös!
    • Lose schön und gut, aber mich würde es ankotzen, wenn ich (endlich mal) erster werde und dann leer ausgehe.
      Eine Urkunde verschwindet noch schneller im Regal als so manch andere Sachpreis.
      Soll der Erste doch die Sachen verscherbeln, dann kommen die Preise bei Leuten an, die sich darüber freuen.

      Gutschein für den LGS (Local GameStore) finde ich super, weil der Ausrichter damit dann Umsatz macht.
      InternetShop Gutscheine sind so mäßig....

      mMn : Lose sind gut , mit Ausnahme des Ersten Platzes.

      LG Frengor
      Wer bin ich...?
      und wenn ja , wieviele ?
    • Für 1-3 gibt es oft Pokale, die werden kaum verlost werden.

      Imo ist es sehr viel sinnvoller Kram z.B. unter allen mit voll bemalten Armeen zu verlosen, als da irgendwelche Kriterien aufzustellen.
      Wenn das 1-2 Leute motiviert mit bemalten Armeen anzutreten hat das sein Ziel imo schon erreicht.
      mfg. Autarch L.

      knowledge is power

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Autarch L. ()