17.6 -18.6 Steam War Gelsenkirchen

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Pt-ach wrote:

      bigges Dislike, hab mir extra das we frei gehalten
      Du hättest vielleicht auch noch überweisen sollen? :smug:

      Ich weiß zwar auch nicht, warum die Kontodaten diesmal fast schon verheimlicht wurden, aber man konnte sie mit etwas Nachdruck herausfinden und sie standen zuletzt auch auf T3: tabletopturniere.de/t3_tournament_rules.php?type=1&tid=17962

      Echt schade jedenfalls, dass sich zwar 30 angemeldet, aber nur 3 überwiesen haben: tabletopturniere.de/t3_tournament_list.php?tid=17962

      Es ist wirklich krass, dass es offenbar nicht mehr möglich ist, im Ruhrgebiet ein größeres Turnier hinzubekommen: 30 Anmeldungen auf 64 Plätze - und 90% davon sind noch dazu desinteressiert? Großartig!

      The post was edited 4 times, last by Kriegsspiele ().

    • skorne wrote:

      ich hätte gerne noch gewartet aber wir mussten den Saal fest zusagen als Alternative kann ich gerne ein 2 Tages Turnier bei uns veranstalten oder 2 ein Tages Turniere a 16 Leute.
      Mach doch einfach ein "normales" 1-Tages 16-Mann-Turnier. Das über zwei Tage zu strecken, lohnt sich mMn erst ab 5 Runden. Ich hätte jedenfalls wenig Lust, für ein einziges Spiel noch einmal anzureisen oder vor Ort zu übernachten.

      The post was edited 1 time, last by Kriegsspiele ().

    • theussner79 wrote:

      oder 2 getrennte Turniere ;)

      Hin- und Rückspiel
      Das ist eine interessante Idee. Zwei 16-Mann-Turniere direkt hintereinander. - Aber auch Du hättest besser einfach mal überwiesen, wenn Du sowieso an beiden Tagen spielen willst!?

      Ich verstehe das wirklich nicht: Warum wollt Ihr spielen, überweist @skorne aber nicht einmal das Geld, damit er sicher planen kann? Er organisiert das alles schon, da kann man ihn doch wenigstens diesbezüglich unterstützen?
    • Whiplash241 wrote:

      Bei einem samstäglichen Eintages-Turnier wäre ich durchaus dabei. :)
      Yay! Du bist wirklich wieder voll "dabei", denn das Turnier in Münster kommt ja schon kurz danach. :)

      Trotzdem ist es schade, dass jetzt aus einem großen ein kleines - oder auch gar kein Turnier wird. Wenn ich mir anschaue, was in den letzten 6 Monaten im Pott gelaufen ist, kann man das nicht einmal mehr ansatzweise mit 2015 oder gar davor vergleichen. Und nach vorne sieht es nicht viel besser aus. :worried:
    • Kriegsspiele wrote:

      Trotzdem ist es schade, dass jetzt aus einem großen ein kleines - oder auch gar kein Turnier wird. Wenn ich mir anschaue, was in den letzten 6 Monaten im Pott gelaufen ist, kann man das nicht einmal mehr ansatzweise mit 2015 oder gar davor vergleichen. Und nach vorne sieht es nicht viel besser aus.
      Organisier halt was. :P
      Im Ernst: Nach allem was ich so mitgekriegt habe scheitert es ja nicht am Vorhandensein der physischen Ressourcen (Gelände, Platten) sondern daran, dass viele ehemalige Organisatoren weggebrochen sind oder ihr Real Life in den Vordergrund gerückt ist. Also an der Zeit, Lust und Bereitschaft, Verantwortung zu übernehmen und zu organisieren.

      Dortmund letztes Mal hat ja gezeigt: Wenn dann doch jemand mal wieder die Zeit und das Organisationstalent aufbringt, dann lohnt sich das auch (in NRW zumindest, wo es genug Spieler gibt)!

      Wenn man die physischen Ressourcen und den Organisationswillen durch Vernetzung untereinander wieder synchronisiert kriegt, dann wäre viel gewonnen. Beispiel Dülmen: Geilste Location und genug Platten und Gelände vorhanden, aber ausser dem Bernd spielt einfach keiner mehr und die Sachen liegen nur rum. (Meines Wissens nach!)

      In Bezug auf Gelsenkirchen: Ich glaube es hätte mehr Promotion geben müssen. Alle oben genannten Punkte waren ja vorhanden, aber ich glaube das Turnier war den meisten Leuten einfach nicht präsent genug: Facebookevent, ab und zu mal nen Update mit Fotos der Trophäen oder sowas, davon leben heutzutage doch alle Events in allen Bereichen. Zahlungsprobleme kamen dann nurnoch dazu.

      Minotaurer wrote:

      Und wieder mal ein Beispiel für die goldene Regel: Suchst du etwas, guck unter einer Katze nach.
    • Das kann alles sein, @Caligari, Fakt ist hier aber doch, dass es explizit an der Ressource Raum gescheitert ist. Die hätte halt angemietet werden - und vorher natürlich finanziert sein müssen. Ich habe diesbezüglich auch volles Verständnis für @skorne , dass er das Risiko nicht tragen will. Da müssen wir als Teilnehmer halt schon vorher Geld überweisen. Wenn das nicht klappt, ist halt Schicht für größere Sachen, denn mehr als vielleicht 24 (in Dortmund) bringt halt niemand "kostenlos" unter (auch Dülmen nur 1-2mal im Jahr maximal 32; ob das allerdings je wieder stattfindet, ist tatsächlich unbekannt).

      Was gerade noch so (und meist ja auch nicht mehr voll) funktioniert, sind halt die kleinen Turniere, bei denen keine größere Organisation und vor allem: Investition erforderlich sind. Aber auch da sieht man halt, dass sich zu einem großen Teil immer wieder dieselben Personen treffen - egal wo im Pott: Du, ich und <duweißtschonwer>. Es ist seit Monaten die totale Ausnahme, dass ich mal ein unbekanntes Gesicht auf einem Turnier sehe.

      Aber wie dem auch sei, wenn die verbliebenen Turnierspieler im Pott wegen Urlaubs oder was auch immer kein Geld mehr überweisen, dann sollten wir uns wohl einfach von größeren Turnieren verabschieden, denn dann hilft auch die allerbeste Organisation nicht. Das letzte - fast volle, immerhin 56 Spieler - 64-Mann Turnier in NRW war übrigens das RPM 2016. (Und ja, ich zähle die HMD bewusst nicht mit, denn die könnten auch in Pusemuckel stattfinden.)

      The post was edited 1 time, last by Kriegsspiele ().

    • Große Turniere macht man nicht mal eben so. Das ist eben schwieriger als du denkst. Und damit mein ich nicht nur für die Veranstalter. Auch Spieler haben eben nicht immer die Möglichkeit zu jedem großen Turnier zu fahren. Manche Sachen (auch andere Turniere) haben einfach Prio. Und gerade wenn man ein NEUES großes Turnier machen möchte muss man besonders viel Werbung machen und Leute akquieren, die sich in ihren jeweiligen Clubs dafür aussprechen und Leute begeistern.

      Wenn du Angst hast, dass das System stirbt, dann musst du eben neue Leute finden, denen zeigen das das Spiel cool ist, das Turniere cool sind und einen weiterbringen und Spass machen. Selbst nichts zu machen und gleichzeitig alles anzuprangern hilft niemanden.

      Außerdem möchte ich hier kurz an 3 Eisenhammer Turniere erinnern (die seit den letzten HMDs stattgefunden haben), bei denen sehr viele Leute da waren (2x 60, 1x 40) und auch sehr viele neue Leute. Wenn du allerdings auf ein großes Einzelspielerevent aus bist, dann hast du da natürlich recht.

      Aber wie schon gesagt: So Turniere macht man nicht mal so nebenbei. Da gehört viel Planung dazu und teilweise auch ein gewisses Risiko für den Veranstalter. Ist halt leider einfach so. In Oberhausen werden wir jetzt nachdem der Clubraum wieder bespielbar ist, wieder verstärkt Turniere machen. Wir haben uns auch schon überlegt ob wir in Zukunft vllt mal wieder ein 64-Mann Turnier machen. Aber steht noch auf einem ganz anderen Blatt.
    • ...und vielleicht sollte, um neue Spieler zum "Bleiben" und damit auch zum Turnierspielen zu bewegen, der Grundtonus hier auf Page5 auch ein wenig positiver werden?
      Wenn ich neuer Spieler oder Interessent an Warmachine wäre und dann hier haufenweise Threads lese, in denen rumgemeckert wird, dass das Spiel mittlerweile so schlecht und unbalanced ist, so viele Modelle unspielbar sind, nur noch Spam regiert, PP keine Ahnung vom eigenen Spiel hat, ein Ansatz, mit der Community gemeinsam das Spiel voranzutreiben auch sinnfrei ist etc....dann drehe ich mich ganz schnell rum und investiere meine Zeit und mein Geld lieber woanders.
      Und nicht jeder hat erfahrene Spieler oder nen Laden vor Ort, die einem das Spiel näher bringen, viele informieren sich erst übers Netz.

      Nur so als Gedankenanstoß. ;)
    • Faszinierend. Ich prangere hier überhaupt nichts an, @Kommander Khadan. Ich wundere mich aber definitiv, dass Leute offensichtlich spielen wollen, aber kein Geld überweisen. Das ist schon krass.

      Und @skorne macht ja nichts anderes, als ein Turnier (eine lange Serie) größer ziehen. Ich will das definitiv nicht kleinreden, aber es ist eben nicht so, als käme da ein komplett neuer TO um die Ecke, der plötzlich ein großes Turnier machen will - und niemand könnte sich vorstellen, dass das läuft.

      Die Eisenhammer-Turniere, so sehr ich sie auch schätze, sind übrigens gar kein Gegenbeispiel: Wenn nicht aus ganz Deutschland und sogar dem nahen (und fernen) Ausland Teilnehmer anreisen würden (oder nur wenige wie zuletzt), dann bekommen NRWler das vielleicht halb voll - wenn überhaupt?

      Dass Situation und Entwicklung so sind, wie sie sind, kann man weder schön- noch schlechtreden. Das sollte man vielmehr endlich mal zur Kenntnis nehmen und akzeptieren. Es kontinuierlich zu bestreiten, ist halt völlig absurd und meines Erachtens am allerwenigsten hilfreich, @Calaman. Ich halte es sogar für völlig kontraproduktiv, weil es zu überhaupt keiner Veränderung führt.

      @Whiplash241 ist jetzt erstmals auf ein Turnier gefahren und will mehr davon - super! Das ändert aber nichts daran, dass zB hier in Münster fast nur noch X-Wing gespielt wird. Das ist halt so. Und was neue Spieler sehen, ist, dass der Mittwochabend voller X-Wing-Tische ist - und regelmäßig komplett ohne WMH. Das ist halt so. Ich oder Whiplash können niemanden zu etwas anderem zwingen.

      Und wenn man das mal akzeptiert hat, ist es eben noch weniger verständlich, dass vorhandenes Engagement nicht unterstützt wird? Ich zumindest kann das nicht nachvollziehen. Das genaue Gegenteil würde ich hingegen sehr gut verstehen. Aber offensichtlich ist das eben den allermeisten egal. Weil ja alles top ist? Besser als jemals zuvor? Ich weiß es nicht...

    • Also das Turnier wäre mit 15 Anmeldungen gelaufen dann wären der überwiegende Teil der Kosten gedeckt. Alles Geld was darüber hinaus für Essen und Preise usw. noch hätte aufgebracht werden müssen hätte der Club bezahlt um ein neues Event zu promoten.

      Mit Werbung und Promotion ist das so: ich habe 2Kinder und eine Frau und einen Job bei 30 Voranmeldungen gehe ich davon aus das ca. 20 Leute wirklich interessiert sind und da mein restliches Leben, welches ich habe, sehr viel Zeit in Anspruch nimmt habe ich in dieser Hinsicht nur auf meinen Turnieren geworben.

      Ich sehe das jetzt so, ihr habt dieses Turnier abgelehnt, alternativ weil ich ein netter Kerl bin, biete ich für die Leute die interessiert waren eine ausweich Möglichkeit.
      Ich werde im Club besprechen ob die Jungs grundsätzlich nächstes Jahr wieder dazu bereit wären zu helfen und dann gucken wir Mal was passiert. Mir habt ihr damit viel weitere Arbeit erspart weil ich nämlich das ganze Gelände erstelle und Essen organisieren muss und einkaufen muss usw. Und Euch habt ihr bis auf weiteres ein Event verbaut.
    • Whiplash241 wrote:

      Vor allem um nicht immer nur gegen Khador und Circle zu spielen (Obwohl ja auch manchmal Menoth und Cygnar dabei ist).
      Komm doch mal zur Insomnia Con in Schüttorf, da gibt's noch Minions, Cryx, Convergenz, Scyrah, Skorne und noch ein paar mehr als mögliche Gegner ;)
      Karl Ranseier ist Tot!
      Der wohl erfolgloseste Warmachines/Hordes Spieler aller Zeiten starb bei dem Versuch
      bei Privateer Press als Pressganger anzuheuern.


      ! Mein Marktplatz !